1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Rechner hängt sich auf

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von bauchi, 8. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bauchi

    bauchi Byte

    Registriert seit:
    17. September 2003
    Beiträge:
    11
    Hallo zusammen!

    Bisher war ich zufriedener Besitzer eines Aldi-Rechners mit 2,6 GHz, der bis auf einen auf 768 MB erweiterten Arbeitsspeicher serienmäßig ist. Seit kurzem aber macht der Rechner Ärger: Das Booten dauert länger als sonst, obwohl die Festplatte gut hörbar arbeitet wie verrückt. Vor allem aber: Der Computer hängt sich regelmäßig auf, sobald ich ein Programm, z.B. ein Spiel, starte. Teilweise bootet er auch neu, wenn ich mit der Maus auf dem Desktop ein Programm starten will. Weiß irgendjemand, was mit dem Teil auf einmal los ist?

    Vielen Dank!
     
  2. Lars_Lang

    Lars_Lang Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    3. August 2003
    Beiträge:
    668
    Ist er übertaktet?
    Hast du mal die Temps. ausgelesen?
    Welches OS ist installiert?

    Mfg Lars Lang
     
  3. bauchi

    bauchi Byte

    Registriert seit:
    17. September 2003
    Beiträge:
    11
    Nein, übertaktet ist der Rechner nicht. Betriebssystem ist Windows XP. Was meinst Du denn mit "Temps. auslesen"? Die Temperatur im Rechner? Wenn ja, wie kann man die denn auslesen?

    Grüße,

    Rainer
     
  4. Lars_Lang

    Lars_Lang Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    3. August 2003
    Beiträge:
    668
    Hi,

    Also einfach mal die Temperaturen wie CPU auslsen entweder im BIOS oder Everest Home. Kannst Natürlich auch CPU Cool nehmen!
    Oder sobald er neu Bootet gleich ins BIOS und mal die Temps. auslesen!

    Mfg Lars Lang
     
  5. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    haste norton antivirus drauf?
     
  6. bauchi

    bauchi Byte

    Registriert seit:
    17. September 2003
    Beiträge:
    11
    Nein, ich habe kein Antivirus-Pragramm laufen. Allerdings tauchten die Probleme mit dem Rechner quasi über Nacht auf, ohne dass ich zuvor online war oder gar etwas aus dem Netz heruntergeladen habe.
     
  7. Lars_Lang

    Lars_Lang Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    3. August 2003
    Beiträge:
    668
    Ein Viren Programm würde ich mir auf jedenfall mal durchlaufen lassen!

    Und des Weiteren würde ich mal alle Komponenten ausbauen die man nicht unbedingt notwenig sind!

    Man muss Schritt für Schritt alle Fehlerquelle ausschließen!


    Mfg TunerFish
     
  8. obelixx

    obelixx ROM

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    5
    Also es kann wirklich sein, dass ein Virus dein System zum schleichen bringt! Lass mal ein Virenprogramm durchlaufen!
    Ansonsten können dir Updates von deinem Board helfen! Oder du musst deine Festplatte formatieren!!!
     
  9. bauchi

    bauchi Byte

    Registriert seit:
    17. September 2003
    Beiträge:
    11
    Vielen Dank für Eure Tipps! Habe mir auch gleich Norton gekauft und das Programm suchen lassen. Gemeldet wurde ein Bloodhound-Virus, der allerdings weder isoliert noch gelöscht werden konnte. Habe daraufhin mal ein wenig gegoogelt und gelesen, dass Bloodhound nicht unbedingt ein Virus sein muss, sondern eine Norton-Bezeichnung für unbekannte Dateien sein soll. Was mich auch nicht unbedingt weiter bringt...
    Interessant waren aber zwei Fehlermeldungen, die während der Norton-Installation aufgetaucht sind:
    "symlcsvc.exe hat ein Problem festgestellt und muss beendet werden" und "Es befindet sich kein Datenträger im Laufwerk. Legen Sie einen Datenträger in Laufwerk\Device\Harddisk1\DR 18 ein". Kann damit irgendjemand etwas anfangen?
    Noch eines ist mir aufgefallen: Laut Task-Manager laufen auf meiner Kiste gerade 38 Prozesse - das scheinen mir ein wenig viel zu sein. Wobei ich mit den Kürzeln nix anfangen kann. Ich weiß also nicht, welche davon wirklich wichtig sind...
    Vielleicht kann mir ja jemand von Euch weiterhelfen - ich drücke die Daumen!
    Vielen Dank + viele Grüße,

    bauchi
     
  10. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    wie sieht es mit Trojanern und spy-Software aus?

    hast du da mal suchprogramme laufen lassen?
     
  11. Lars_Lang

    Lars_Lang Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    3. August 2003
    Beiträge:
    668
    Ja kannst du auch mal machen das beste dafür ist SpyBot !

    Mfg Lars Lang
     
  12. bauchi

    bauchi Byte

    Registriert seit:
    17. September 2003
    Beiträge:
    11
    Hallo zusammen!

    Es gibt wieder mal etwas Neues:

    Also, Spybot hat nichts entdeckt. Die Kiste lief auch am Wochenende ohne Probleme - bis gestern abend. Da stieg der Rechner aus und zeigte mir einen blauen Bildschirm, unter anderem mit dieser Meldung:

    "Es wurde ein Problem festgestellt. Windows wurde heruntergefahren, damit der Computer nicht beschädigt wird.
    (...)
    Technische Information:
    STOP: 0X0000008E (0XC0000005, 0X804ECA32, 0XF2DDDC00,
    0X00000000)"

    Da bleiben wieder mal nur Fragezeichen!
     
  13. Lars_Lang

    Lars_Lang Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    3. August 2003
    Beiträge:
    668
    Wo wruden dir diese Technischen Informationen angezeitgt?

    BlueScreen?

    Mfg Lars Lang
     
  14. bauchi

    bauchi Byte

    Registriert seit:
    17. September 2003
    Beiträge:
    11
    Ich weiß jetzt zwar nicht, ob BlueScreen ein feststehender Ausdruck für dieses Fenster ist, aber der Name trifft es ganz gut: Der Computer stieg mitten im Programm aus, der Bildschirm wurde kurz schwarz, bis eben der "BlueScreen" auftauchte. Das sah aus, wie ein DOS-Fenster. Eben blauer Hintergrund mit weißer Schrift. Hatte ich vorher auch noch nie gesehen. Aber man lernt ja immer wieder dazu. Jedenfalls habe ich gestern wieder versucht, im Word zu arbeiten - und die Kiste lief wieder problemlos. Es ist ein Rätsel...
     
  15. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    beim nächsten bluescreen schreibste die die daten ab, also z.b. IRQ_NOT_LES....

    0X00005fg-.....
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen