1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Rechner ist zu langsam bei XP

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Andy70, 15. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Andy70

    Andy70 Byte

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    43
    Hallo ich habe Win Xp Pro, und eine neue 40 GB Festplatte von Samsung. Habe nur meine Programme drauf die ich so brauch für XP, die anderen Sachen, wie Musik und Filme habe ich auf eine exterene Festplatte. Habe schon oft Simen Tools Reg Cleaner durchlaufen lassen, was aber nicht so wirklich hilft. Northen Office 7.0 habe ich auch schon durchlaufen lassen kaum ein Ergebnis, was kann ich noch versuchen ausser komplett diie Platte zu säubern, und das Betriebsystem neu drauf zu spielen. Es wird manchmal auch bei Spiele zum beispiel bei Doom 3 bemrkbar, Habe noch ein Abit NF 7 Board, habe mir ein neues zugelegt Gigabyte 7VT600P-RZ

    Mfg

    Andy
     
  2. BruTE

    BruTE Byte

    Registriert seit:
    2. August 2005
    Beiträge:
    15
    Ganz schönes kauderwelsch ;)

    Nun gut:
    Grösse des Arbeitsspeichers und Datendurchsatz???
    Welcher Prozessor???
    WinXP Pro mit welchem Servicepack???


    Wurde WinXP optimiert?!

    --> Desktop --> rechte Maustaste --> Eigenschaften --> "Design: Windows klassisch" --> Darstellung --> "Fenster und Schaltflächen: Windows klassisch"

    --> Systemsteuerung --> System --> Erweitert --> Systemleistung --> Einstellungen --> "Für optimale Leistung anpassen"

    --> Systemsteuerung --> Taskleiste und Startmenü --> "Startmenü: Klassisches Startmenü"


    Hier sollte sich nun ein Leistungszuwachs bemerkbar machen.


    GREETz BruTE
     
  3. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.604
    Gigabyte 7VT600P-RZ - VIA KT600 Chipsatz, FSB200/266/333/400, 3x DIMM (max. 3GB DDR400/333/266 RAM), 2 x UDMA ATA133/100/66, 1x Netzwerk, Ethernet 10Base-T/100Base-TX, RJ-45, Audio Realtek ALC655, 1x AGP 8x/4x, 5x PCI, 4x USB 2.0
    ----------------------------------------------------------
    Was für eine CPU, RAM, Grafik?
    Läuft das Board mit dem richtigen FSB?
    Manchmal sind die auf den niedrigsten voreingestellt und dann läuft die CPU erstmal mit Handbremse, wenn man den nicht im BIOS auf den korrekten einstellt. Ebenso mal die Einstellungen für den RAM überprüfen. Windows-Tools helfen da nicht weiter; außer zur Diagnose, wie Everest.

    Und am besten wäre es Win neu aufzusetzen, da es nach einem Boardtausch fast immer Instabil läuft, weil noch die alten Chipsatztreiber installiert sind. Beim Wechsel von NForce- auf KT600 ist das wohl das Problem.
     
  4. dj_work

    dj_work Byte

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    61
    Es kann sein das für dein pc zu wenig arbeitsspeicher vorhanden sind!!!!!!! den kannste auch aufrüsten mit DDR/RAM Bausteinen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen