1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Rechner macht keinen Mucks mehr.

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von der tom, 1. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. der tom

    der tom ROM

    Registriert seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    2
    Folgende Komponenten sind vorhanden:

    IT-ATX 300 Watt Netzteil
    Asus CUV4X Rev 1.03
    128 MB SDRam
    Prozessor: ? (PGA 370)
    Matrox Single Head Grafik
    Creative Labs Standard Soundkarte
    Standard Floppy
    Fujitsu HD
    Traxdata CD-R
    und ein Creative DVD Laufwerk

    Wenn ich den Rechner einschalte gehen Prozessor- und Netzteillüfter an.
    Auf dem Board leuchtet die grüne LED. Und das wars auch schon. Sonst läuft nix.
    Kein Bildschirm, keine Fehlermeldung, kein Zugriff auf eines der Laufwerke, kein Piep und kein Drrrrt. Booten von Disk läuft auch nicht.
    Festplatte hab ich in meinem anderen Rechner geprüft und ist O.K.
    Sämtliche Stecker- und Kartenverbindungen sind auch geprüft. Sitzt alles bestens.
    Sind evntl. CPU oder BIOS kaputt ? Oder doch eher das Netzteil ?
     
  2. der tom

    der tom ROM

    Registriert seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    2
    sorry. war 4 tage unterwegs.
    nur zur info: es war das netzteil !

    danke. tom
     
  3. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    wenn der Dreck auf der Spule verglüht, stinkt}s, da hast Du Recht. Wenn er aber erstmal weg ist, stinkt}s auch nimmer ;-) Und es gibt viele Wege ins Nirvana für ein NT, nicht immer (wenn auch meist) verbrennt der Dreck auf der Spule dabei und der Propeller hört auf, sich zu drehen...

    Das falsch angeschlossene Floppy führt in der Regel zu nem dauerhaft grünen Leuchten der Floppy-LED, das Bild bleibt erhalten, aber es mag durchaus sein, daß dann dabei noch mehr nicht mehr geht - PCs sind ja auch nur Menschen.

    Einigen wir uns darauf: alles raus, was nicht benötigt wird, wenn}s dann nicht geht, NT checken und erst anschließend auf zur systematischen Fehlersuche, denn bei nem abgerauchten Board wirst Du möglicherweise den Zustand des NT nicht ermitteln können.
    Grüße und gute Nacht (bin langsam hundemüde)
    Gerd
     
  4. AlexG

    AlexG Kbyte

    Registriert seit:
    21. März 2001
    Beiträge:
    203
    du sparst dir aber n netzteilkauf, der erst montag erfolgen kann, oder nen Tausch mit nem Freund, der frühestens nachher erfolgen kann, und merkst garantiert, ob des Netzteil kaputt ist.

    des mit dem fehlenden Bild und Drrt hatte ich nämlich schonmal, weil ich des floppy-flachbandkabel falschrum drinhatte. die scheissdinger sind ja nirgends gekennzeichnet...
    [Diese Nachricht wurde von AlexG am 02.03.2003 | 02:32 geändert.]

    Nochwas: meiner erfahrung nach riecht oder hört man ein kaputtes Netzteil (bzw. hört es nicht, weil der Lüfter nich angeht...)
    [Diese Nachricht wurde von AlexG am 02.03.2003 | 02:33 geändert.]
     
  5. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    des Glump, was noch läuft, tickert mit 12V, und kaputt heißt nicht, daß gar kein Strom mehr fließt ;-)
    Ansonsten ist Dein Weg der Fehlersuche natürlich zielführend, würd ich auch so weitermachen, wenn der Versuch mit dem NT nichts bringt. Aber nur mit nem NT, das 100% funktioniert, sonst scheiterst Du ev. schon beim 1.Schritt und bist kein bischen weiter.
    Grüße
    Gerd
     
  6. AlexG

    AlexG Kbyte

    Registriert seit:
    21. März 2001
    Beiträge:
    203
    aber es leuchten die LEDs. da is wohl kaum des netzteil Putt
     
  7. AlexG

    AlexG Kbyte

    Registriert seit:
    21. März 2001
    Beiträge:
    203
    erster Schritt: _alles_ raus, inklusive Arbeitsspeicher, bis auf den Prozessor und nat. mainboard und Netzteil. dann muss der Speaker richtig angeschlossen sein und das Netzteil natürlich auch.
    du kannst dann nämlich hören (an den piepsern), in wie fern Speicher kaputt is oder nich.
    denn sollte ein Speicherbaustein eingebaut werden, und die GraKa.
    dann müsste zumindest n Bild auffem Moni erscheinen.
    dann nach und nach alle komponenten rein.

    versuch aber zu allererst, ob die Laufwerksstecker(auch Floppy), also die Flachbandkabel, nicht falsch herum sind(beim Floppy alles probieren.)

    achso: du solltest UUmst. sagen, ob und was du an dem Rechner gemacht hast, bevor der Fehler auftrat. is immer hilfreich...
     
  8. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    Dein Rechner ist wohl schon etwas älter, damit Dein Netzteil auch. Als erstes würd ich mal ein anderes NT versuchen (am besten mal ausleihen, sollte aber besser sein wie das derzeit verbaute). Möglicherweise ist es abgeraucht und hat dabei (hoffentlich) keine weiteren Komponenten mit sich gerissen. Das Fehlen vom "Drrrrt" (tolle Beschreibung für das Anlaufen einer Festplatte :-)) deutet stark auf ein defektes Netzteil.
    Wenn mit dieser Maßnahme alles wieder läuft - super. Wenn Du damit nur das "Drrrrt" wieder bekommst - das Wort schreib ich hier jetzt nicht hin.
    Grüße
    Gerd
     
  9. SQ1

    SQ1 Byte

    Registriert seit:
    16. Januar 2003
    Beiträge:
    28
    wieviele Aspeicher bausteine hast du drin ??? versuch mal einen zu wechseln sind alle kabel RICHTIG angeschlossen auch die reset und power kabel ??? vergewissere dich (handbuch vom mainboard steht alles drüber drin (müsste)) ansonsten mal ne andere grafikkarte rein machen.... ansonsten müsste man mal weitersehen...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen