1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Rechner nach CPU Upgrade langsamer

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von suk.dub, 22. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. suk.dub

    suk.dub ROM

    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    7
    Hallo,

    ich habe zwar schon ähnliche Themen gefunden, aber nichts was mir auf dem ersten Blick helfen könnte...

    Ich habe heute einen neuen Prozessor gekauft - P4 3,2 (478 Sockel). Nun habe ich zwar im Gegensatz zu meinem alten 2,4 P4 auch keine Wunderdinge erwartet - das der Rechner aber irgendwie in Anwendungen langsamer läuft hätte ich auch nicht gedacht. Mal als Beispiel, was wahrscheinlich jedem was sagen wird, im 3DMark03 sank der Wert von etwas über 10.000 Punkten auf 7.400 Punkte. Nun natürlich die Zauberfrage - wie kommts?

    Mein System besteht aus einem vor knapp 2 Monaten frisch aufgesetztem WinXP und einem genauso alten P4P800-E Motherboard von Asus. Die Grafik kommt aus ner GF 6800GT. 1024 MB Ram und der Lüfter ist ein fetter Klopper von Zalman.

    Soweit dürfte doch nix gegen gute Leistung sprechen, oder? Trotzdem der Einbruch. Nach dem Prozessoreinbau bin ich kurz ins BIOS, fand aber nix zum neu einstellen, da die CPU korrekt erkannt wurde. Im XP das Gleiche, nach einem Reboot stand der Prozessor korrekt im Gerätemanager.

    Hab ich jetzt irgendwas übersehen oder vergessen, oder ist der Chip gar defekt (auf dem ersten Blick funktioniert ja alles...)? Bin etwas ratlos, aber der Gang zum Händler sollte die letzte Alternative sein...

    Gibt es irgendwelche Tools, mit denen man die CPU so richtig durchchecken kann? Auf der Intel HP waren zwar ein paar Utilitys, aber nicht so das, was ich suchte.

    Für jede Hilfe dankbar,
    suk.dub
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Hi!
    Wäre möglich, daß er trotz Zalman zu warm wird und sich runtertaktet.
    Oder der FSB ist nicht richtig eingestellt?
    Mit Sandra oder PCMark läßt sich der Rechner noch etwas näher untersuchen, auch hinsichtlich der CPU-Leistung und Temperaturen (Everest wäre auch noch ganz praktisch).

    Gruß, Andreas
     
  3. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Moin!
    Wäre mein Ansatz auch gewesen, das Runtertakten! Jetzt kann man ja bei der Montage des Zalman nicht viel verkehrt machen, aber hast du vielleicht zu wenig bzw. zu viel Wärmeleitpaste drauf (oder überhaupt keine)? Das richtige wäre ein Stecknadelkopf großer Punkt in der Mitte der CPU, bzw. beim P4 mit dem Heatspreader ein kleines bisschen mehr...
     
  4. suk.dub

    suk.dub ROM

    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    7
    Hallo,
    danke erstmal für die Tips.

    Also ich hab zuerst Sandra installiert und laut der Systemüberwachung habe ich ne CPU Temperatur von 38° (im normalen Desktopmodus). Dann steht da noch CPU Kernleistung 95W (was auch immer das heißt). Der einzige Hinweis den ich nicht verstehe ist, das "SMBIOS/DIM Informationen ungenau sein können". Keine Ahnung was das ist.

    Wärmeleitpaste hab ich dann wohl etwas zuviel drauf. Ich hab aus der kleinen Tube schon so ne kurze Wurst rausgedrückt und breitgeschmiert. Dann Kühlkörper drauf, bißchen verrieben und festgeschraubt.

    Ich habe aber heute morgen noch des BIOS zurückgesetzt (per Jumper) und danach nur die Werte wieder neu eingestellt, die ich für "ungefährlich" hielt (OnBoardSound deaktiviert ect.). Inzwischen komme ich im 3DMark immerhin auf 11.500 Punkte, also schonmal deutlich stärker als gestern. Ich will jetzt mal hoffen, dass wirklich nur im BIOS was falsches eingestellt war.

    Der FSB Wert im BIOS war übrigens schon 800, so wie er sein soll. Konnte da auch irgendwie nix einstellen. Unter "JumperFree Configuration" konnte ich manuell irgendwelche Werte ändern zum Übertakten, aber da lief der Rechner gar nicht mehr (auch nicht beim automatischen Overclocking). Das war wie gesagt gestern, vielleicht wag ich nachher nochmal einen Versuch, weil man da auch RAM und FSB synchronisieren könnte, was wohl auch noch Performance bringen soll (??). Aber erstmal bin ich froh, dass er (im Augenblick) einigermassen ok läuft. ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen