1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Rechner piepst nicht mal mehr

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von dragon_MF, 4. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Hallo!

    Ich hab meinen alten Rechner ausgegraben, angeschlossen und musst leider feststellen, dass er nix mehr tut.
    Also ihm fehlen diverse Komponenten wie Festplatten und ROM-Laufwerke, Floppy usw. die hab ich anderweitig verbaut.
    Es ist nur noch ein Mainboard an nem Netzteil mit nem PII 233Mhz (noch kein ATX). Nach dem Einschalten leuchtet de Power-LED, es dreht sich der CPU-Lüfter und dann passiert nichts weiter. Das BIOS piepst nicht mal nen Fehlercode.
    Am Zustand ändert sich auch nichts, wenn ich RAM und Grafikkarte einbaue (Der Monitor fällt dann gleich in den Stromsparmodus).
    Woran kann das liegen?

    Gruß

    Martin
     
  2. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Hä? Das Handbuch hab ich doch da.

    Woher soll ich die Info nehmen, wieviel Volt die Teile wollen?

    Die Jumper stehen wie eh und je...
     
  3. Gast

    Gast Guest

    Ja, Handbuch schon besorgt ? Alle Jumper auf richtige Einstellung für Deine Komponenten geprüft ?

    (insbesondere DIMM Voltage Selectors - 3,3 oder 5 V)

    :confused:
     
  4. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    kommputer: COMPUTADOR COM MAINBOARD ATX FORM CARD soll jetzt er name sein? Ich habe aber weder einen AMD noch einen Pentium 1.

    61-0408-000715-00111111-071595-M715-1440L-00H: PcChips M715
    61-0512-000715-00101111-071595-M715-1440L000-H: PcChips M715

    ich habe am anfang 0408 und am ende aber L000H, damit eine Kreuzung der beiden...
    "PcChips M715" ist nun meine neue Info...

    Ich hab nun diese bin-Datei: http://www.bns-computer.de/Support/mb_715.htm

    Und diese ROM-Datei:
    http://www.bios-drivers.com/drivers/37/37666.htm

    Aber kein Util dazu.
     
  5. Gast

    Gast Guest

    ... könnte ein FIC sein (First International ...)

    lies hier mal:

    http://www.pcwelt.de/tipps/hardware/bios/36302/

    :confused: :D
     
  6. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    @kommputer: *g* Der PC wurde wegen der RAM-Tester schon x mal neugestartet (memtest hat eigene bootbare diskette). Da alles nur von Diskette geladen wird (keine HDD drin) ist alles flüchtig. Die RAM-Disk war also schon beim nächsten start von der dos-start-diskette weg.

    Na gut, dann danke ich dir vielmals für deine Mühe und Ausdauer, werde demnächst mal ne kleine HDD besorgen und gucken, was Win95 dazu sagt...vielleicht hab ich ja Glück und niemand muckt rum...
    Ganz astrein ist das jedenfalls nicht...

    @Michael: Ich hab 2x32MB Riegel (zumindest hab ich sie als solche erstanden) Und mein BIOS sagt ich hab satte 128MB RAM. Jeder Riegel einzeln hat laut BIOS 64MB. DOS meint aber ich hab insgesamt nur 64, memtest hingegen ich hätte 128... ich bin ratlos.

    @bobadilla: Wenn du mir verrätst, wie ich das rausbekomme. Der Rechner war glaub ich ein Komplett-Set, da steht nirgendwo, was das für'n board ist und das Handbuch schweigt sich auch komplett aus! Das hab ich noch nie wieder gesehen! Da steht riesengroß "Mainboard" drauf und "The first AT form factor", auch drinnen keine Firma, keine URL, nichts!
    Ein kleines Logo mit einer Erde und dem Text "The best choice - No.1 in the world" ist alles, was ich habe.
     
  7. Gast

    Gast Guest

    irgendwie komm ich nicht ganz mit

    haste nun 2 x 32 mb riegel drinne und es werden 128mb angezeigt?
    oder werden die 128 als 64 angezeigt?

    hat ms nicht ein ramtester?!

    der funzt entweder von ner bootbaren cd oder von ner bootbaren diskette.
     
  8. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    http://www.hardwarecentral.com/hardwarecentral/reviews/10/1/

    http://www.epinions.com/pr-Graphics_Cards_ELSA_VICTORY_II_Graphics_card_44119/display_~full_specs

    http://www.bns-computer.de/Products/gr_vict2.htm

    Das Ding lief sonst auch ohne RAM "zu klauen"...also das kann ich mir nun wirklich nicht vorstellen. Die war auch schon in nem Rechner mit nur 32MB RAM, da wären ja dann -32 MB übrig. Außerdem hab ich noch nie vonner VGA-GraKa gehört, die man sich in nen Slot stopft und die (trotz eigenem Speicher) noch welchen dazunimmt...

    Okay, ich hab ne ATI Rage Fury auftreiben können (32MB eigenen Speicher), auch mit der nur 64MB in DOS sichtbar....
     
  9. Gast

    Gast Guest

    @kommputer

    Kann es sein, dass die Rams zwar zunächst richtig hochgezählt werden, aber trotzdem nicht richtig adressiert werden ?

    Ich habe vor ein paar Wochen mal 2 64er verkauft, da kam der Typ auch am nächsten Tag und meinte, es wären 2x16 ! War ein Uralt MS-51xx ...

    @dragon_MF - was hast Du eigntlich für ein Board genau -?


    :confused:
     
  10. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Nein, der 233er ist mein ältester Rechner, den ich noch habe, 486er und Co. wurde alles verkauft, verschenkt und verschrottet (vor einem Monat zuletzt mein heiliger HP DeskJet 500C, das letzte Überbleibsel aus dieser Zeit), weil sich mehr und mehr auf dem Spitzboden sammelte und es ja doch nie gebraucht wurde. Alles was noch nützlich schien hab ich zuletzt zu nem kleinen proxy zusammengeschraubt...da war noch ne alte SiS 6326 mit 4MB Speicher dabei, war aber auch schon AGP).

    Die Elsa hat doch eigenen Speicher, wo liegt das Problem?

    Speicher: sec korea 801 KM48S8030AT-G10
    Aufkleber auf Speicher: Sec KMM3665823ATL-G2

    Bei ersterem findet man etwas (wenig): Taucht aber nur 64MB-Modul auf...

    http://www.geocities.com/SiliconValley/Lab/2162/yourpage.html
    http://ftp.cizgi.com.tr/ASUS/Reports/p2e-m.pdf
    sind wohl die einzig wirklich interessanten und auch bei denen taucht das Teil nur im Rahmen anderer Tests auf...
     
  11. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Wenn ich das Richtig sehe sind 32MB = 256 MBit und da ich 8 Bausteine auf jedem Riegel sehe (4 auf jeder Seite), nehme ich an, dass ich 32Mx8 Riegel habe.
    Doch was soll ich daraus jetzt schließen?

    Auf den Seichern stehen nur ein Haufen Zahlen die auf derartige Werte nicht hinweisen...
    Das Mainboard-Handbuch schweigt sich zu solchen Sachen aus, da steht nur, dass ich 4 bis 128 MB-Module nutzen kann...
     
  12. Gast

    Gast Guest

  13. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    guck ich gleich mal. (mit mem)

    Der cttest hat mit voodoo-karten stress, also lass ich das mal lieber, denn ich gab grad keine andere frei zur verfügung...
    (also nix geteilt, es ne Elsa Victory II (Voodoo Banshee) mit 16 MB eigenem Speicher)

    memtest hat auch 128MB gefunden, bezieht der seine Informationen vom BIOS? Der Test dauert noch an...

    "Organisation der Riegel"? Hab ich zwar noch nie gehört oder gesehen dieses Phänomen, aber es klingt auch nicht so, als würde sich da was machen lassen... ;-(

    Also sind die Riegel okay, aber mein Rechner erkennt sie nicht richtig?


    Nachtrag: memtest86 lief ohne Fehler durch.
    mem in DOS zeigt auch nur 65 Tausend KB als vorhanden an. Würde sich das auf Windows auswirken? (vor allem Win95C)
     
  14. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Das RAM-Disk-Tool sagt, es seien nur 65471 KB verfügbar, wenn ich versuche 120000 KB RAm-Disk z erstellen (eine 60MB große RAM-Disk lässt sich erstellen).

    Und nun?
     
  15. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Hab mal einen Riegel rausgenommen, er
    zählt fleißig bis 65565.
    ich hab 2 x 32MB RAM gekauft und zwei 64er bekommen?! *muhahaha* Ich lach mich tot!

    Nun ja, jetzt auch wieder nicht mehr, denn nach Einbau des zweiten Riegels streikt er jetzt. Wenn ich den wieder rausnehme geht er wieder. Ich glaub den hab ich grad geerdet ;-(
    (wobei man festhalten muss, dass sich dieser nur widerwillig in den Slot fügen lässt, die auf der rechten Seite wird immer einen Millimter zurückgedrückt nachdem man losgelassen hat. Bei dem anderen ist das nicht...

    Also es besteht kein Grund zur Annahme, dass der Rechner den RAM falsch erkennt?

    Nachtrag: Der ein RAM-Riegel scheint fetter zu sein, jedenfalls braucht man urste Kraft, um ihn richtig einzusetzen. Hab jetzt beide drin und er zeigt die 128MB an, ich seh mich nach dem Proggi um und berichte dann über das Ergebnis... (nachdem ich ein funktionierendes Diskettenlaufwerk mobilisiert habe)
     
  16. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Jo na klar will er 3V, sonst hätte ich da gar nich drüber nachgedacht, aber die Spannung geht ja bekanntlich unter Last in die Knie...aaaber:
    Er lebt!
    Das Teil reicht, der Monitor fiel zwar ganz kurz auf StandBy, das lag aber glaub ich an der Grafikkarte die jetzt drin ist...

    Das BIOS kommt, leider beziffert es den Prozessor mit 125Mhz, und nörgelt:
    CMOS settings wrong
    CMOS checksum bad
    CMOS Display Type wrong

    und er meint der Rechner hätte satte 131072KB RAM (es sind nur zwei 32MB-Module drin)


    Nein, ich habe leider kein weiteres board samt CPU zur Verfügung, mein neuer PC ist nen Athlon und ein weiterer PC hier mit nem PIII, an dem darf ich mich nicht vergreifen).
    Ui, danke für das Angebot, ich wohne nur leider Nähe Jena (0774x bzw. 07751). Aber nun ist ja zum Glück erstmal raus, dass er grundsätzlich noch geht...wenn das mit dem BIOS zu bewerkstelligen ist...

    Nachtrag: Okay ich hab die defaults geladen und danach mit allen möglichen Daten gefüttert, die ich noch im Gedächtnis hatte. Jetzt ist alles i.O. außer, dass er denkt, es ist so viel RAM, wie bekomm ich das richtig? (AMI Bios von 1998)
     
  17. Gast

    Gast Guest

    Hi !

    Ich gehe mal davon aus, dass Du kein zweites Slot1-Board samt CPU zum Testen hast. Vielleicht findet sich ja jemand in Deiner Nähe, der Dir aushelfen kann ...

    ich mach? mal den Anfang - 63452 Hanau

    (kostenlos - ist klar)

    cu, Andreas
     
  18. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Oh, 'tschuldigung, da hab ich was überlesen...

    Also die Slots sehen alle sauber aus, hab vorsichtshalber nochmal durchgesaugt...

    Hm, ich hab hier noch eine, die hat im Leerlauf 3V. Der Rechner dazu hat immer seine BIOS-Einstellungen vergessen aber gebootet, würde das als Beweis/Widerlegung der Theorie reichen oder müsste eine neue her?
     
  19. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Hab die Batterie gemessen. Ist tatsächlich tot. Damit erhalte ich meine Frage aufrecht, ob er dann nicht trotzdem mit den Standardeinstellungen booten müsste? (tat er ja immerhin als die erste leer war auch)

    Hm, ne Staubfussel kommt ja aber schlecht in den Slot, wenn die CPU nich draußen war...
     
  20. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Ist Slot 1 an dem hab ich nie gerüttelt. Habs sie aber mal rein und raus gebaut, leider keine Veränderung.

    Die Batterie war im Jahre 2002 flöten gegangen, hab damals eine neue gekauft und der PC lieef bis zum Schluss anstandslos. Kann die jetzt schon leer sein?
    Und wenn ja, warum sagt er dann nichts mehr? Sollte er nicht trotzdem zum Bios gelangen?

    Ach ja, der Speaker ist dran. Das Teil steckt ja noch in seinem Original-Gehäuse.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen