1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Rechner schaltet sich bei HD-Zugriff aus

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von RMeineke, 17. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RMeineke

    RMeineke ROM

    Registriert seit:
    17. Mai 2005
    Beiträge:
    1
    Mein Rechner schaltet sich nach wenigen Sekunden Festplattenzugriff aus.

    Komponenten
    MB - A7V 133
    CPU - Athlon 950
    HD - Samsung 80 GB
    RAM - Infineon 1x256 + 1x128 MB


    Ich habe bereits eine andere Platte, andere Kabel sowie alle denkbaren BIOS-Einstellungen ausprobiert, ebenso eine andere Grafikkarte und alle vorhanden Ports ( Standard- und Promise-Controller ). Auch das Ausschalten bzw. Entnehmen aller anderen PCI-Funktionen/Karten.

    Ich gelange ins WinXP-Startmenu, bzw bei neuer XP-Installation bis zu dem Punkt, an dem er mit dem Kopieren der Daten in den Hauptspeicher fertig ist.

    Da das ganze auch mit einer alten IBM 8 GB auftritt, kann es ja wohl nicht am BIOS liegen, das aktualisiere ich jetzt allerding auch noch. Speicheraustausch war auch nicht erfolgreich. Booten von CD funktioniert wohl, aber eben nur bis zum Festplattenzugriff. Der Promise-Controller findet die Platte, aber beim Booten ist das System dann auch aus.

    Der Rechner schaltet sich aus, das Mainboard ist zwar offiziell noch unter Strom, ich muss es danach aber für 30 sec vom Netz trennen, bis es sich wieder starten lässt.

    Ich bin einigermaßen verzweifelt und werde wohl komplett auf neue Hardware umsteigen müssen :-(
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen