1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Rechner schaltet von alleine ab,ich tick noch total aus

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von UnDerDoG81, 24. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. UnDerDoG81

    UnDerDoG81 ROM

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    4
    Hi

    erstmal die vorgeschichte.
    Hab nen Athlon XP 3000+ 1024MB Infineon Ram und ne Nvidia 6600GT karte.350W Netzteil.Mainboard Asrock K7s8x
    Davor hatte ich eine Radeon 8500.Die lief ca. 1 jahr lang ohne überhaupt probleme zu machen,dann von einem tag auf den andere hat der pc von alleine bei 3D Spielen wie Need Speed Most wanted oder Prince of Persia Sands of time einfach abgeschalten.Far Cry,F.E.A.R (demos) liefen auch nur 10 sec.
    Dann hab ich mir eine neue Gt6600 geholt.Alles lief 1A,also NFSUMW und Prince of p sands of time.
    Far Cry,lief auch!
    dann testete ich F.E.A.R und siehe da auch mit der GT nach gut 5 min. schaltet der pc ab.
    Prince of Persia Warrior Within läuft auch nicht.Erst läufts,gute 5 sec. Dann fängt der sound zu knistern an und verlangsamt sich wie in zeitlupe.Wenn ich dann z.b. im spiel sterbe und das spiel neu laden will stürzt der PC ab.Oder wenn ich aus dem spiel raus will.nichtmal 800x600 und keine details bringt was
    NFSUMW usw läuft 1A ohne sound probs usw. bei 1024 x 768 und alles auf full +AA auch auf full.

    Seitdem hab ich folgende sachen probiert -->

    Pc komplett vom staub befreit (ohne erfolg)
    Alten 256MB Rambaustein rein und getestet (ohne erfolg)
    Alte Athlon 2500+ CPU rein (ohne erfolg)
    Netzteil vom staub befreit (ohne erfolg)
    Neuste Treiber von Nvidia (ohne erfolg)
    FSB von 333mhz auf 266mhz runtergetaktet (ohne erfolg)
    Im Bios Mhz zahl von 166mhz auf 80mhz! runtergetaktet (ohne erfolg) (und witzig war,F.E.A.R. lief gleich schnell wie mit 166mhz)
    Wärmeleitpaste erneuert (ohne erfolg)
    Prime95 laufen lassen (Cpu belastung) tut sich nix,also CPU ok
    Rambelastung gemacht 45 min. kein fehler


    Also an der CPU liegts glaub ich nicht,da sie unter prime und auch unter anderer vollast nicht abstürzt.
    GPU dürfte es auch nicht liegen weil ich die probleme mit der alten Graka noch intensiver hatte.
    Ram kann nicht sein da ich ja den alten rein hab und das problem immernoch war.

    Das einzige was ich nicht probiert habe ist,das netzteil zu wecheln.Aber ich kanns mir nicht vorstellen da der PC früher immer zuverlässig lief,wieso sollte sich das jetzt geändert haben???

    aber diese werte sind noch interessant,obwohl sie früher genauso waren denke ich mal.Also weiß ich nicht wie das Problem entstehen konnte??

    Spannungswerte

    Informationsliste Wert
    CPU Core 1.68 V

    Informationsliste Wert
    +3.3 V 3.09 V

    Informationsliste Wert
    +5 V 4.81 V

    Informationsliste Wert
    +12 V 12.22 V

    Informationsliste Wert
    +5 V Bereitschaftsmodus 4.87 V


    ab und zu passiert es das wenn windows startet,die meldung kommt das die grafikkarte zu wenig strom bekommt und in den schutzmodus schaltet...


    kann das alles einen zusammenhang haben??

    wenn ja,was soll oder muss ich denn machen?? umbedingt ein neues Netzwerk? oder kann man das anders lösen??


    ahja was mir noch einfällt,ich hab neulich mit Tuneup2006 ne Registry Defragmentierung gemacht und am ende der defrag hat der pc auch einfach abgeschalten und neu gestartet.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen,bin voll am verzweifeln.Habs schon in nem andern Forum versucht aber konnte mir keiner helfen.Hab gegoogelt tage lang und mich überall durchgelesen.Nur eins ist mir aufgefallen,es gibt einen haufen leute die das selbe problem haben,zuerst schmiert sound ab dann pc usw....

    doch keinem konnte geholfen werden.

    so genug geschrieben :D
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hänge einmal testweise ein leistungsfähiges Marken-Netzteil rein. Die 3,3 Volt unterschreiten jetzt schon den unteren Grenzwert..

    3,3 Volt - 5 %

    Ja .. aber sind meist reine Zocker-Probleme, besser wäre es gewesen wenn du in der Spiele-Ecke postest.
     
  3. UnDerDoG81

    UnDerDoG81 ROM

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    4
    achja,hier noch die Ampere angaben vom netzteil

    3,3V 28A

    5V 30A

    12V 15A


    Ok,das Netzteil ist auch mein verdacht aber was ich mir nicht erklären kann ist das die Spiele früher liefen und jetzt nicht mehr?? ist ja immernoch das selbe nt


    achja seit ich mein NT gereinigt habe sind die Volt zahlen leicht gestiegen oder hat das keinen zusammenhang??

    Informationsliste Wert
    +3.3 V 3.17 V

    Informationsliste Wert
    +5 V 4.84 V

    Informationsliste Wert
    +12 V 12.35 V

    Informationsliste Wert
    +5 V Bereitschaftsmodus 4.92 V
     
  4. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Es könnte auch ein Kondensator auf deinem NoName Mainboard sein, Asrock ist Billigware.. normal verbaut man so etwas nicht..

    Siehe oben in diesem Board den gepinnten Beitrag zu den Elkos auf den Mainboards..
     
  5. UnDerDoG81

    UnDerDoG81 ROM

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    4
    :(

    es könnte viel zuviel sein :(

    woher krieg ich jetz ein gutes NT um nur kurz zum testen obs daran liegt?? Media markt holen? testen? zurückgeben? :D

    oder woher weiß ich jetz ob da ein kondensator defekt ist?
     
  6. schischi22

    schischi22 Kbyte

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    165
    ich glaube nicht das du das Netzeil wieder zurückgeben musst :cool: . die werte sehen jetzt schon nicht sehr berauschend aus, besonders bei 3,3V und 5V. wenn du jetzt noch n zusätzlichen stromfresser in dein system baust ist eh schluss. grad bei spielen (also vollast) ist dein NT ganz sicher an seiner leistungsgrenze. also hol dir gleich n vernünftiges NT (z.B. Tagan oder vergleichbares)! Zu Netzteilen gibt es genügend Threads und sogar auch n PIN in so ziemlich jedem unterforum.
    MfG
     
  7. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    @ UnDerDoG81
    Wenn der Spannungs-Sensor auf dem Mainboard nicht lügt, ist das Netzteil wirklich Schrott. Die gemeldeten Unterspannungen sind nicht akzeptabel. Zur Gegenprobe würde ich die Spannungen unter Vollast mit einem genauen Digital-Multimeter kontrollieren.
    Besorge Dir ein stabiles Tagan-Netzteil. Dann sind die Probleme wahrscheinlich Vergangenheit. Wenn nicht, kannst Du auch noch das Mainboard in die Tonne treten. Der Ersatz kostet nicht viel.
     
  8. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    748
    Schritt 1:

    neues Netzteil (hohe Erfolgswahrscheinlichkeit)

    Schritt 2:

    neues Motherboard (alles außer Asrock :D)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen