1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Rechner schläft nach ca. 1 Stunde ein.

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von foox, 9. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. foox

    foox Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    725
    Nach längerndem Betrieb schläft mein Rechner ein. D.h. alle funktionen werden verlangsamt - Befehle werden nach ca. 3 Minuten umgesetzt - der Mauszeiger zieht nach.
    Die Fehler sind sofort weg, wenn ich den Rechner einmal kurz runter und dann wieder hoch fahre.
    Ein Hitzeproblem habe ich nicht Bord 32 Grad, CPU 47 Grad (bei Internetanwendung).
    Kann dies ein Software-Problem sein (Zone Alarm, KaZaA oder ASUS-Probe).
    Danke für die Antworten.
     
  2. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Vielen Dank dieschi,
    wir waren alle auf dem Holzweg. Die Lösung ist eine ganz andere .... ich habe ein ASUS "A7V8X" Board. Das lt. Internt höchst empfindlich ist. Im Moment habe ich mir eine Infinion-Ram mit 256 MB besorgt - mit der Folge, der Rechner läuft. Lt. Handbuch soll ich "Samsung M368L6423DTM-CC4 512 MB" oder alternativ "Kingston KVR333X64C25 512MB" einbauen. Schauen wir mal, was das ist (bin Anfänger). "DTM" wird wohl nicht Deutsche Tourenwaren Meisterschaft bedeuten ;-).
    Grüße vom Niederrhein
    "revolverkopf"
     
  3. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    in "386 Enh" ist folgendes eingetragen:
    1. ebios = *ebios
    2. mouse = *vmouse, msmouse.vxd
    3. device = *dynapage
    4. device = *vcd
    5. device = *vpd
    6. device = *int13
    7. wovfont = app 850.fon
    8. device = *anable
    9. keyboards = *vkd
    10. display = *vdd, *vflata
    11. EMMExclude = C555-CFF
    12. Paging = on

    vcache = kein Eintrag

    In MSCONFIG - "Autostart" ist folgendes aktiviert:

    1. SMS-Manager
    2. Taskmonitor
    3. PCHealth
    4. anvshell
    5. NVCplDaemon
    6. nwiz
    7. TDSL SpeedMgr
    8. setidient
    9. ASUS Probe
    10. asustweak enable
    11. LoadPowerProfile
    12. SchedulingAgent
    13. *StateMgR
    14. ScriptBlocking
    15. True Vector
    16. ZoneAlarm
    17.run = Win.ini

    Mit diesen Einstellungen habe ich nach dem Start - lt. ASUS-Probe - eine Speicherauslastung von 41 %. Langsam, also im Standby, innerhalb von 1,5 Stunden ansteigend auf 45 %. Also, trotzdem einiges nicht aktiv ist - rödelt sich die Kiste zu.

    Das Problem ist, dies ist ein neuer Rechner (vom Fachhändler zusammengebaut). AMD 2400+, 512 Arbeitsspeicher, 128 MG Grafik (ob ich einen Speichermanager habe, weiss ich nicht):

    Der alte Rechner (P 3, 800 MHZ, 128 MB, 64 MB) hat dies alles gepackt.

    Wenn ich alles abschalte, könnte er vielleicht laufen, bzw. sich im Standby erst nach einer Woche so weit zugerödelt haben.

    Würdet Ihr das bei einem neuen Rechner (Garantie) hinnehmen - nicht der Garantie wegen, sondern weil mein "Alter" alles klaglos hingenommen hat - oder bin ich dann ein "Erbsenzähler"? Danke für die Antworten.
    Besonderen Dank an "dieschi"
     
  4. 60erjonny

    60erjonny Megabyte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    1.350
    Hi
    Diese Zitat kann man sicher in Frage stellen aber es ist auch "relativ" anzusehen! :-)

    mfg
    Jonny
     
  5. 60erjonny

    60erjonny Megabyte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    1.350
    Hi
    Sicher muß ich auf dein Posting nicht antworten aber ich habe es nunmal getan.
    Und ich habe auch dein Nachrichten gelesen.
    Aber hast du auch andere Postings gelesen?
    Da ist es nunmal auch nicht üblich das man sich mit solchen Hilferufen in die aktuellen Beiträge wieder voranstellt! :-)
    Sicher müsste es eine Erklärung geben für dein Prob und ich gebe dir Recht mit dem Beischpiel "Auto".Ich würde es ebenso nicht toll finden.
    Ich will dir hier nur klar machen,daß man sich hin und wieder ein wenig gedulden muß! :-)
    Oder sehst du das anders?
    mfg
    Jonny
     
  6. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Meine obige Antwort resultiert aus dem ASIS-Utilitie.
    Unter System - Registerkarte Leistungsmerkmale kommt im Fenster folgende Meldung: " Zu wenig Systemressourcen. Einige Programme können nicht ausgeführt werden."
    Wat nu?
     
  7. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Vielen Dank für den Tipp. Mal lahmt der Rechner bei einer Speicherauslastung von 49 %, dann bei 52 % und dann natürlich bei 99 % - gerade so wie es ihm beliebt. Fest steht nur, dass sich die fehlerfreie Laufzeit dadurch verkürzt, dass der Rechner gefordert wird (z.B. Spiele mit hohen Anforderungen - z.B. Ironstorm).
    Danke.
     
  8. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Dass ich die Energieverwaltung geprüft habe ist logisch. Aber never tousch a running System? Das System funktioniert nur eine gewisse Zeit - also Nachrichten lesen.
    Was ist, wenn dein Auto alle 100 km geparkt, ausgemacht und wieder gestartet werden muss - damit du weiterfahren kannst? Würdest du das so toll finden?
    Abschließend gebe ich den Hinweis, dass du ja meine Veröffentlichungen nicht lesen mußt!!!!!!!!!!!
     
  9. 60erjonny

    60erjonny Megabyte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    1.350
    Glaubst du allen Ernstes,wenn du hier mehrere Male "Hilfe" postest,das man dir schneller hilft?
    Im übrigen checke mal in der Energieverwaltung noch welche Einstellungen man hier noch verbessern oder ändern könnte.
    Gebe aber @c62718hris Recht: Zitat:Never touch a running System.

    mfg
    Jonny
     
  10. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
  11. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Ich habe mir nicht noch ein Programm runtergeladen, sondern die Speichereinstellung auf Nutzerdifiniert eingestellt (Mindest- und Maximalwert 2048). Das Problem tritt immer noch auf.
    Weiterhin habe ich festgestellt, dass der PC manchmal schon bei 49 % Auslastung - manchmal erst bei 99 % - "einschläft".
    Es muss daher nicht sein, dass ein Speicherproblem vorliegt. So belassen will ich die Sache nicht, weil dies genauso wäre, wenn ich schönes neues Auto habe, dass schnellt ist, welches jedoch den Mangel hat, dass ich nach ca. 100 km Fahrtstrecke mal kurz den Wagen ausmachen muss - danach gehts wieder Fehlerlos weiter. Das nervt ganz einfach.
    Vielleicht habe ich ja auch ein Softwareproblem?
     
  12. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Hallo,

    ein altes Problem von M$ ist die Speicherverwaltung.
    Warscheinlich ist es kein direktes Problem der Programme selbst, sondern einfach M$ ME und dessen Konfiguration.

    Früher gab es die Probleme auch noch mit der Resourcen Verwaltung, das plötzlich ein Programm wegen zu wenig Speicher nicht mehr geöffnet werden konnte.

    Wenn Dein Rechner an sich rung läuft, würde ich lieber neu Booten als was zu verändern.

    Never touch a running System.

    Gruß
    Christian
     
  13. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Danke - war heute schon 2 Stunden in der Werkstatt. Vermutetes Hitzeproblem - habe von AMD 2200+ auf 2400 umgerüstet und Zusatzlüfter. Hilft offensichtlich nicht.
    Auf jeden Fall guck ich jetzt mal. Vielen Dank.
     
  14. foox

    foox Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    725
    Lies mal hier nach ... geht zwar um XP, dürfte aber gleiche Problem sein!

    http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=90623#427653

    Gruss, Foox!
     
  15. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    H i l f e !!!!!!!!!!!
     
  16. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
  17. foox

    foox Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    725
    Welches Betriebssystem?

    Gruss, Foox!
     
  18. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Hallo ...

    Da haste deinen Fehlerteufel!
    Irgendwelche Einstellungen deines Systems, auch zuviel im Hintergrund mitlaufende Programme, lähmen deinen PC dermaßen das fürs arbeiten keine Ressourcen mehr übrig sind!
    Nach einem Neustart sind diese Ressourcen natürlich wieder frei, was erklärt warum der PC anfangs auch läuft!

    Jetzt machen wir mal eine Analyse:
    - Wieviel Ram?
    - Benutzt du einen RamManager?
    - Poste bitte mal den Inhalt der System.ini, und zwar die Zeilen [VCache] und [386Enh].
    (Start|Ausführen|tipp <B>system.ini</B> ein|OK)
    - was ist alles an Programmen im Autostart eingetragen?
    (Start|Ausführen|tipp <B>msconfig</B> ein|OK|Register Autostart)

    Gruß, dieschi
     
  19. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    HI ...

    WinMe als BS ...
    Kann eigentlich nur an den Systemressourcen liegen, hört sich für mich zumindestens so an!

    Da das Problem immernoch auftritt:
    Wenn dein System wieder lahmt schau bitte mal in der Systemsteuerung über <B>System</B> -&gt; Registerkarte <B>Leistungsmerkmale</B> nach den SystemRessourcen.
    Bei wieviel Prozent stehen diese?

    Gruß, dieschi
     
  20. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Moin!
    "Zitat:Never touch a <B>running</B> System."
    Besonders rennend klingt sein System aber nicht gerade...
    Gruß, Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen