1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Rechner startet nicht auf Anhieb

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Userhardware, 15. Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Userhardware

    Userhardware Kbyte

    Wenn ich den Rechner einschalte laufen die Festplatten an, die DVD Laufwerke leuchten auf - aber kein Piepsen - kein Bild. Monitor schaltet auf "orange" = standby.
    Bei erfolgreichem Start piepst mein Motherboard 1 mal kurz (ECS K7S5A)
    Wenn ich den Rechner so ca 30 Sek. laufen lasse und aus/einschalte oder Reset drücke läuft er korrekt hoch. Bei "warmem" Rechner keine Startprobleme - nur bei kaltem.

    Versuchte Fehlerlösungen:
    -sämtliche Kabelverbindungen gelöst und neu gesetzt
    -sämtliche Steckkarten entfernt, neu eingebaut
    - Ram ausgebaut/eingebaut - getestet.
    - Bios neu geflasht und Werte korrekt eingestellt
    - Bei laufendem Windows sämtliche Komponenten im Burn in Test getestet - alle ok
    - Am Netzteil kann es nicht liegen - hatte das Problem auch schon mit meinem alten Netzteil, welches ich jetzt gegen ein nagelneues enermax getausch habe.
    Spezifikationen = korrekt

    Hat jemand ne Idee an was es noch liegen könnte????

     
  2. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Am K7S5A?

    Gehört wirklich nicht zu den absoluten Lieblingsboards hier im Forum. Benutz mal die Suchfunktion, Du wirst reichlich Gemeckere über das Board finden.

    Möglicherweise bekommt die Graka nicht schnell genug Strom, um sich beim Board korrekt anmelden zu können. Hmmm. Gibts da ggf. einen gesonderten 4pol. Stecker, der noch nicht angeschlossen ist?

    Bei dem Preis, den das Board kostet, würd ich da wahrscheinlich als allererstes was ändern.

    MfG Raberti
     
  3. Userhardware

    Userhardware Kbyte

    Danke! Das das Board nichts taugt, weiß ich auch. Allerdings hat diese Konfiguration Board/Komponenten eigentlich seit 2 Jahren problemlos funktioniert.


    Könnte es sein, daß ich mit Speedfan (Bustakt erhöhen etc.) was zerstört habe?
    Habe den Bustakt jedoch nur wenig erhöht (von 133 auf 135). Eigentlich dürfte da nichts kaputt gehen von.......höchstens Abstürzen....:aua:
     
  4. Roundzz

    Roundzz ROM

    Hallo

    Habe das gleiche Prob .

    Habe die Ram Timmings runtergestellt.

    Gruss

    Mein System :

    Big Tower mit 6 Gehäuselüfter
    AMD 2500 @ 3200 FSB 200
    2*Twinmos PC 3200 Dual Channel
    MSI K7N2 ILSR Delta Bios Mot 7.6 Full Raid
    2 Hdd 160Gb Maxtor 8MB SATA at Stripe set 2+0
    2 Hdd 80Gb Maxtor 2MB ATA at Mirror
    Geforce Ti 4200
    Levicom Netzteil 500 Watt
    DVD Writer Lg
    Cd Brenner Msi 52+32+52
     
  5. StuffMasterz

    StuffMasterz Kbyte

    Ich hab das K7S5A bis 147 MHz FSB problemlos betreiben können. Bei 2 MHz geht normalerweise noch nichts kaputt. Eventuell wird der Chipsatz zu heiß, da der Passiv-Kühler bei dem K7S5A eher schlecht gewählt wurde.
     
  6. Userhardware

    Userhardware Kbyte

    Erstmal vielen Dank! Die RAM Einstellungen bewirken nichts.
    Festgestellt habe ich daß es mit Temeperatur zu tun haben muss.

    Wenn der Rechner ca. 1-2 Minuten läuft startet er Problemlos. Auch wenn er heruntergefahren wurde und ca. 2-3 Minuten danach gestartet wird, läuft alles problemlos. Erst wenn er "abgekühlt" ist, tritt das Problem auf.
    Ich glaube ich hole mir ein neues Motherboard......
     
  7. StuffMasterz

    StuffMasterz Kbyte

    ich würde aber nicht unbedingt davon ausgehen, dass das die Lösung des Problems ist.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen