1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

***Rechner startet nicht mehr***

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Schuasda, 25. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Schuasda

    Schuasda Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    526
    Hallo!


    Habe gerstern mit meinem PC ein wenig SAN ANDREAS gespielt ca. 2 Stunden und dann war er sehr war so dass ich ihn dann ausgemacht habe. Ich ahbe ihn aber nicht aus gemacht weil er gepiepst hat sondern weil ich nicht wollte dass er piepst und sowieso keine Kust mehr zum spielen hatte.

    Am nächsten morgen wollte ihn dann wieder starten doch es tut sich nichts der Monitor bleibt schwarz und blinkt, nur die Lüfter der GraKa und der Lüfter der Hauptplatine drehen sich.


    Was kann das sein kann es sein dass mein PC aufgrund der Hitze den Geist aufgegeben hat???
    Wie Kann ich feststellen was da los ist???



    Mein PC:

    Netzteil: 3,3V=28,0 A
    5V =30,0 A
    12V =14,0 A
    -5V = 0,8 A
    -12V = 0,5 A
    +5VSB = 2,0 A

    GraKa: GeForce4 TI 4200
    80GB FEstplatte von Samsung
    768MB DD-Ram 266Mhz

    CPU: Athlon XP 2000+
    MOtherboard: ECS K7S5A



    Ich hoffe dass ihr mir da weiterhelfen könnt... :heul:


    MfG Schuasda
     
  2. Edeaw Elwing

    Edeaw Elwing ROM

    Registriert seit:
    24. August 2005
    Beiträge:
    6
    Hatte ein ähnliches Problem welches sich darin schilderte das dass Netzteil ansich zwar noch funktionierte, man sieht das z.B. anhand der Lüfter, aber aufgrund von einer Altersschwäche über nicht mehr genügend Leistung verfügte. Ansonsten, selben Symptome: Kein Bild, kein Bootvorgang der Festplatte, kein Mainboard-Piepen. Mein erster Gedanke war natürlich das entweder das Mainboard und/oder die CPU in Rente gegangen ist.

    Der Einbau eines neuen, leistungsfähigeren Netzteil, hat dieses Problem behoben.


    gez.:
    Edeaw Elwing
     
  3. Schuasda

    Schuasda Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    526
    Und was empfielst du mir jetzt???
    Was soll ich jetzt tun???


    Mfg Schuasda
     
  4. Edeaw Elwing

    Edeaw Elwing ROM

    Registriert seit:
    24. August 2005
    Beiträge:
    6
    Nun, in erster Linie wäre es ratsam zu erfahren wie alt das Netzteil ist und welche Leistung (Watt) es erbringt.

    Das Beste ist einfach ein neues Netzteil einzubauen (~350W). Natürlich, so die Option besteht, erstmal zum Testen eines von einem Bekannten. Vielleicht hast auch das Glück und kannst leihweise eines von PC-Händler mitnehmen...


    gez.:
    Edeaw Elwing
     
  5. Schuasda

    Schuasda Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    526
    Das aktuell verbaute Netzteil hat 350 Watt!!!
    Reichen 350Watt aus???
    Wie finde ich heraus ob das Netzteil reicht???

    MfG Schuasda
     
  6. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    @ Schuasda

    Du musst Dir vorwiegend selbst helfen.

    Warum wurde der PC zu warm? Ist das Gerät getunt? Wenn ja, müssen alle entsprechenden Einstellungen sofort zurückgenommen werden. Das geht natürlich nicht, wenn der PC keinen Mucks von sich gibt. Folgende Vorgehensweise möchte ich empfehlen:

    PC bis auf kleinste Bestückung abrüsten. Nur einen Speicherriegel benutzen, der mal testweise mit dem anderen getauscht wird. Alle Laufwerke abklemmen. Alle verbleibenden Steckverbindungen genau prüfen. Abgerüsteten PC einschalten und schauen, ob sich das BIOS meldet.

    Wenn nicht, die Spannungen am Hauptstecker zum Mainboard mit einem Multimeter prüfen. Die Steckerbelegung sowie 1000 andere Hinweise zum Test findest Du im Internet und auch hier im Forum. Dort wird in einigen Beiträgen beschrieben, wie eine systematische Fehlersuche auszusehen hat.

    Der hirnlose Sprint in den nächsten PC-Laden, um sich dort ein neues Netzteil zu kaufen, nur weil hier im Form ständig über Netzteile geblökt wird, gehört nicht dazu.
     
  7. Edeaw Elwing

    Edeaw Elwing ROM

    Registriert seit:
    24. August 2005
    Beiträge:
    6
    350W sind ausreichend. Bleibt nur noch zu testen wie es mit einem Vergleichmodel ausschaut, ob das System dann wieder einwandfrei funktioniert.

    Wie gesagt, ich hatte die gleichen Symptome und es lag am Netzteil - Ausprobieren : )

    P.S. Bitte schick mir, so das Problem behoben ist, eine PN darüber. Würde mich interessieren woran es lag : )

    ------------------
    Und hirnlos sind Fliegen, die sprinten aber nicht ; )


    gez.:
    Edeaw Elwing
     
  8. Schuasda

    Schuasda Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    526
    Na dann werde ich jetzt mal schauen was ich machen kann!
    Danke für eure Tipps melde mich soobald ich was rausgefunden habe und ich hoffe doch dass ich was rausfinde!!!


    MfG Schuasda
     
  9. Schuasda

    Schuasda Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    526
    Du hattest REcht!

    Ich habe gerade das Netzteil eines Freundes eingebaut das zwar nur 300W hatte aber er lief wieder!

    Jetzt brauche ich also ein Netzteil aber welches???
    Wie stark muss es sein und kann es eigentlich sein dass ein PC wegen eines zu schwachen Netzteils lahmt???


    MfG Schuasda
     
  10. Edeaw Elwing

    Edeaw Elwing ROM

    Registriert seit:
    24. August 2005
    Beiträge:
    6
    Freut mich das ich Dir helfen konnte und die Ursache für das Problem gefunden ist :)

    Bezgl. Netzteile schaue am besten einmal in den Thread von -ossilotta-. mehr...

    Es kann zu häuferigen Systemabstürzen, Startschwierigkeiten und letztendlich auch dazu führen das der PC garnicht mehr anspringt.


    gez.:
    Edeaw Elwing
     
  11. der Absolute

    der Absolute Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    742
    Edeaw Elwing meinte bestimmt diesen Thread: http://www.pcwelt.de/forum/thread128584.html
    Netzteile von Enermax, BeQuiet und Tagan werden hier im Forum oft Empfohlen. Auf welche Punkte Du achten musst steht auch in dem Link...

    @ Edeaw Elwing
    Die Watt zahlen sind nebensächlich! Wichtig sind die Amperewerte auf der 3,3V, der5V und der 12V Leitung. Das steht aber auch in dem Thread von Ossilotta...
     
  12. Edeaw Elwing

    Edeaw Elwing ROM

    Registriert seit:
    24. August 2005
    Beiträge:
    6
    Ansich meinte ich schon den angegebenen Pfad. Und ja, Prinzipiell schon, wollte es nur einfach gestrickt halten da man bei heutigen Markenprodukten davon ausgehen kann/sollte, das die 3,3V-, die 5V- sowie die 12V-Leitungen über eine entsprechene A-Zahl verfügen. :)
     
  13. der Absolute

    der Absolute Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    742
    Markenprodukte schon, aber wieviele haben Billige Netzteile in Ihren Systemen?
     
  14. Schuasda

    Schuasda Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    526
    Was würdest du denn für einen Rechner ausgeben???
    Wenn ich mir jetzt einen neuen kaufe weil mein alter ewig braucht wis er sich hochfährt!???
     
  15. der Absolute

    der Absolute Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    742
    Was willst Du denn damit machen?
    Hast Du jetzt schon ein anderes Netzteil?
     
  16. Schuasda

    Schuasda Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    526
    Nein und eine neues NEtzteil wird sich bei dem PC nicht mehr rentieren weil er ja eh nicht richtig geht!
    Naja ein wenig San Andreas spiele und sonst nur flott arbeiten!
    Was kannstd umir empfehlen???


    Mfg Schuasda
     
  17. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Wie jetzt?
    Festplatte, Grafikkarte, Prozessor, RAM, Gehäuse, all das wirfst Du weg, nur weil das Mainboard (s.o. K7S5A) von Hause aus zickig ist? Such Dir ein hübsches Mainboard bei EBAY, evtl ist auch im freien Handel hier und dort noch ein Sockel-A-Board zu finden, und bau es ein. Anschließend noch mit einem preiswerten 550W-Netzteil aufrüsten (muß nicht teurer als 50€ sein) und das Ding löpt. (Klar, ein Netzteil, das keine 50€ kostet und damit angibt, 550W abzugeben, kann nicht allererste Sahne sein, aber wenn vorher ein 300W-NT gereicht hat, wird es auch mit dem 550er gehn)

    MfG Raberti
     
  18. Schuasda

    Schuasda Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    526
    Ja und was muss ich dann für ein solches Mainboard ausgeben???
    Passt da mein Prozessor überhaupt drauf???


    MfG Schuasda
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen