1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Rechner stürzt immer ab beim zocken

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von micc, 21. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. micc

    micc Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    51
    Hi,
    hat jemand ne idee warum mein Rechner beim gamen immer abstürzt? Egal welches Spiel.
    oder das Bild friert ein.
    Hab nen neuen Bildschirm+neue CPU(vorher750Duron) Hat es mit dem vielleicht zu tun?
     
  2. Horst Senier

    Horst Senier Kbyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    263
    Hi micc!
    Schnelle CPU, Grafikkarte, Laufwerke usw. stellen ein Netzteil recht schnell vor Probleme. War ein 300 Watt-Netzteil vor noch gar nicht so langer Zeit ein Traum für fast jeden User, so ist es heute doch ziemlich unterster Level. Du brauchst ja nur mal selbst die Stromfresser in Deinem System zu checken, dann findest Du bald raus, daß ein neues NT für viele Probleme Abhilfe schaffen kann. Wenn dazu noch eine optimale Lüftung oder anderweitige Kühlung installiert wird, dann erreicht man ganz gute Ergebnisse. Aber in diesem Jahr wird das wohl nichts mehr! :-)

    Also denn: Guten Rutsch!

    Horst!
     
  3. micc

    micc Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    51
    Ein Netzteil hab ich nun eingebaut. Trotzdem immernoch Absturz!
    Mir kams aber vor das ich diesmal etwas länger spielen konnte.ca. 2min. mh, unter Arbeitsplatz-Verwalten.System-Ereignisanzeige, bringt er mir ne Fehlermeldung vonwegen

    Ereignistyp: Fehler
    Ereignisquelle: Service Control Manager
    Ereigniskategorie: Keine
    Ereigniskennung: 7000
    Datum: 31.12.2002
    Zeit: 14:24:31
    Benutzer: Nicht zutreffend
    Computer: xxxxxxxxxx
    Beschreibung:
    Der Dienst "nVidia WDM A/V Crossbar" wurde aufgrund folgenden Fehlers nicht gestartet:
    Das System kann die angegebene Datei nicht finden.
    .

    Hats doch mit der Graka zu tun. Aber vor dem CPU-Wechsel gings doch auch?
    [Diese Nachricht wurde von micc am 31.12.2002 | 14:29 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von micc am 31.12.2002 | 14:30 geändert.]
     
  4. micc

    micc Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    51
    mh, Bios-update, da mach ich mir ins Hös}chien. Hab schon mein Brenner und nen Handy damit abgeschossen, daher etwas Respekt. Ich werd mal das Netzteil abwarten, dann mal sehn. Danke trotzdem.
    Gruss Michael
    p.s. der Rechner fährt klasse hoch. :)
     
  5. micc

    micc Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    51
    ich hab die Version 3.2b. wie meinst du das mitder automatischen Lüfterüberwachung? Sollt ich da was einstellen müssen?
    Und kann ich das board nun mit der CPU 1.4 weiterverwenden mit einem neuen Netzteil? Dürfte das Prob dann entfernt sein?
    Gruss micc
     
  6. micc

    micc Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    51
    Hi,
    also doch nur ein neues Netzteil??
    Denn die Jumper hab ich umgestellt(9und10) Beim hochbooten und im Bios erkennt er ja schliesslich alles richtig.
    Mann was für ein Schreck.
     
  7. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    Rene hat den entscheidenden Hinweis gegeben! Hab grad selber nochmal nachgeschaut, das ist ja wirklich ein KT133-Chipsatz. Der beherrscht die 133MHz nicht (bzw. nur auf dem Papier). Du brauchst für die CPU definitiv ein anderes Board, um stabil zu spielen. Ein stärkeres Netzteil allein reicht hier nicht.
    Grüße
    Gerd
     
  8. Renere

    Renere Byte

    Registriert seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    42
    Hatte das gleiche Bourd auch nur Probleme mit ChipsatzKT133
    hab mir ein neues zugelegt KT400 endlich ruhe.
    Arbeiten lief der kasten nur bei m Spielen gabs Ärger
     
  9. micc

    micc Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    51
    ok, danke erstmal an alle. Ich werd das mal testen.
    [Diese Nachricht wurde von micc am 22.12.2002 | 14:42 geändert.]
     
  10. micc

    micc Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    51
    Treiber habe ich schon sämtliche ausprobiert.
     
  11. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Wie siehts mitm neuen Detenator aus?
     
  12. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    die 51 Grad sind ok.
    Steffen hat}s weiter unten schon gepostet: Beim Gamen gibt die Graka wahrscheinlich dem Netzteil den letzten Rest. Zusätzlich noch das CD-Laufwerk, das sich dabei munter dreht...
    Wird wohl ein stärkeres Netzteil fällig werden.
    Grüße
    Gerd
     
  13. micc

    micc Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    51
    MSI GeForce2Ti Pro nicht übertaktet.
    Achja am System hängen 2Festplatten, 1Brenner, 1CD-Rom, Diskettenlw., 1Netzwerkkarte, Graka.,zusätzlicher Gehäuselüfter.
    [Diese Nachricht wurde von micc am 21.12.2002 | 22:44 geändert.]
     
  14. micc

    micc Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    51
    unter Vollast zeigte er mir 51Grad an.Laut Bios und VCool.Die Ram sind PC133, so laufen die auch.Die Abstürze sind nur beim gamen. Bei Photoshop-Aktionen oder sonstige Hardwareraubende Software macht die CPU alles mit.
     
  15. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    1. Dein Netzteil ist wohl etwas schwach, allerdings auch nicht so schwach, daß es nicht vielleicht trotzdem reichen würde. Was hast du denn sonst noch drin? Anzahl Platten, Anzahl CD-Laufwerke (inkl. Brenner, DVD)
    2. der 1400er ist ein Stromfresser und Heizkraftwerk vom Feinsten. Dein Kühler ist nur aus Alu ohne Kupferkern mit nicht den besten Kühlwerten. Deshalb sollten wir erstmal die Temperatur als Ursache ausschließen. 42 Grad sind zwar ok, aber das ist mit Sicherheit nicht die Temperatur unter Volllast. Hast Du ein Tool wie z.B. CPU-Cool drauf, mit dem Du die Temperatur im Betrieb ablesen kannst? Wäre interessant, was da so für ein Wert kurz vor dem Absturz vorhanden ist.
    3. Noname-RAM, hmmm, wie hast Du es denn getaktet? Stürzt er auch ab, wenn Du die zahmsten Einstellungen wählst (allerdings treten nach meiner Erfahrung die Abstürze auch im Normalbetrieb auf, wenn das RAM nicht mitmacht, aber man weiß ja nie)?
    4. Elitegroup-Boards sind recht empfindlich, wenn sie ausgereizt werden, was wieder auf das Netzteil deuten würde, das mit Sicherheit an den Grenzen seiner Leistungsfähigkeit rumschrammt, aber erst mal die CPU-Temperatur...
    Grüße
    Gerd
     
  16. micc

    micc Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    51
    ok
    Netzteil:ARX Modell 300X1 mh,auf dem Teil stehn viel Daten. 14Aauf3,3V 30Aauf5V,
    Mainboard ist ein Elitegroup K7VZA sockel462 http://www.elitegroup.de/produkte_detailinfos/k7vza1x.html#unten
    Grafikkarte MSI GeForce2Ti Pro, SDRam no name 2x 128 Aufkleber nicht vorhanden.
     
  17. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    die Angabe von 300W vom Netzteil ist so nichtssagend wie ein unbedrucktes Blatt einer Zeitung.

    Wir benötigen schon genauere Angaben wie ___A auf 3,3 V und ___A auf 5 V (Daten kannst du vom Netzteilaufkleber ablesen).

    Ferner wäre es nicht schlecht wenn du den Rest deiner Hardware (Motherboard (Hersteller, Typ), Grafikkarte (Hersteller, Typ), RAM (Daten vom Aufkleber posten)...) kennen würden.

    Andreas
     
  18. micc

    micc Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    51
    Netzteil 300watt, mehr weiss ich im Moment nicht.Die Temperatur laut BIOS:42Grad, Kühler Coolermaster,mh,müsste ein DP5 bla bla sein.Ich hab gewechselt von 750Duron auf 1.4TB.Die Jumper umgestellt am Board auf 133.
     
  19. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    jo, wahrscheinlich!!!
    Poste doch mal die Werte Deines Netzteiles und die Temperatur Deiner neuen CPU (und welchen Kühler Du verwendest), ich wette, einer von beiden ist der Übeltäter...
    Grüße
    Gerd
    Ach ja, welche CPU hast Du denn nun drauf?
    [Diese Nachricht wurde von schipperke am 21.12.2002 | 20:47 geändert.]
     
  20. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Naja, wenn alles läuft, kannst du auch bei deinem BIOS bleiben. Das K7VZA hab ich schon hoch- und runtergeflasht ;-) (sogar unter Windows98 mit dem winflashutility http://www.ecs.com.tw/download/winflash_award.htm - natürlich nur unter einem stabilen Windows zu probieren).

    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen