1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Rechner zu heiss, warum nur?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Mjoedvidnir, 28. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mjoedvidnir

    Mjoedvidnir Byte

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    18
    Hallo,

    mein Problem ist einfach. Mein CPU wird zu heiss. Mit MotherboardMonitor lese ich 60°C Leerlaufbetrieb aus. Ich habe einen Athlon XP 2500+ (Reale Taktrate 1800) mit Barton Kern. Gekühlt wird dieser von einem Arctic Coolonig CopperSilent2 (angeblich für Athlon XP bis 3200+). Zusätzlich habe ih noch einen Gehäuselüfter. Mein Netzteil ist ein LCom mit ebenfalls 2 Lüftern, die die Warme Luft aus dem Gehäuse optimal absaugen.

    Meine Frage ist nun, wie kann der CPU da noch solche Temperaturen erreichen? 3D Spiele sind damit unmöglich.

    Über jeden Lösungsvorschlag/-Ansatz bin ich dankbar


    Mfg Mjoed
     
  2. ghost60

    ghost60 Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    6.265
    Schon mal nachgesehen ob die Kühlrippen vom Prozessorkühler verdreckt sind ?
     
  3. mario999

    mario999 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2004
    Beiträge:
    720
    Hi!

    Hast du die Wärmeleitpaste auch richtig draufgemacht? Nicht zuviel nicht zu wenig (naja zu wenig geht fast garnicht ;)).

    Ist der Lüfter verdreckt oder verstaubt oder die Kühlrippen?
     
  4. Mjoedvidnir

    Mjoedvidnir Byte

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    18
    Pc wurde erst vor kurzen gründlichst gereinigt, der Lüfter ausgebaut und gereinigt. Neue Wärmeleitpaste aufgetragen, nachdem ich die Kupferplatte ordentlichst poliert habe.

    Daran kann es also nicht liegen.
     
  5. mario999

    mario999 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2004
    Beiträge:
    720
    Was hast du für andere Temps im Gehäuse? Vielleicht gibts einen Hitzestau. Ein Gehäuselüfter kann auch zu wenig sein und die Netzteile haben meistens nur die Lüfter um die eigene Wärme rauszubefördern...
     
  6. Mjoedvidnir

    Mjoedvidnir Byte

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    18
    Ich würde dir gern die anderen Temperaturen sagen, wenn du mir sagen kannst welcher der Fühler für was ist. Mein MBM-wissen beschränkt sich leider auf den CPU. Oder gibt es ein anderes Programm dafür, was besser ist.

    Achja, mein MBoard ist ein ECS L7VTA Rev.1

    Mfg Mjoed
     
  7. mario999

    mario999 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2004
    Beiträge:
    720
    Versuch mal Everest (www.lavalys.com)
     
  8. Mjoedvidnir

    Mjoedvidnir Byte

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    18
    Ok, Everest sagt:
    CPU: 64°
    AUX: 34°
    Festplatte (Samsung SP2014N): 32°

    CPU Lüftergeschw.: 2344 RPM

    Hilft dir das weiter? Oder muss ich noch woanders im Prog schauen?
     
  9. Mjoedvidnir

    Mjoedvidnir Byte

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    18
    Da sich immer noch nichts gebessert hat (wie auch), werde ich jetzt selbst Hand anlegen und mal ein bisschen mit großen Lüftern für mehr Power herumexperimentieren.
    Mal schauen obs etwas bringt.

    Mfg Mjoed
     
  10. katamaran3060

    katamaran3060 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.262
    Hatte mir auch den Cooper Silent 2 für meinen 2800+ geholt und zwischen 60 und 70 Grad CPU Temps (Leerlauf und Vollast). Mir half erst ein Zalman-Kühler weiter. Wirst um einen neuen Kühler nicht herum kommen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen