Rechtliche Seiten vom Filesharing

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von Henker, 18. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Henker

    Henker Kbyte

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    155
    Hatte ja gestern schon gefragt wegen Musikvideos... Der Thread soll sich nun aber auf jegliche Art von rechtlichen Folgen/Gefahren bei jeglicher Art von Filesharing-Benutzung beziehen.

    Wie sehen die rechtlichen Hintergründe aus?

    Hatte mal gelesen, dass das BKA und die anderen Organisationen, nur Uploader bestrafen und "finden" können, stimmt das? (Weil sie dazu selbst runterladen müssten und das nicht dürfen, oder so)
    Was ist mit Downloadern?
     
  2. BoyLover

    BoyLover Byte

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    75
    Die technische seite:
    Beim Filesharing gibt es keine Downloader, alle laden auch automatisch up.

    Und solange Du nur genug Sachen irgendwo anders downloadest, ist es auch egal, wie illegal das an sich ist (wobei ich der Meinung bin der Ladevorgang selber ist straffrei). Die Ermittler haben einen Verdacht und klingeln einfach mal sehr sehr früh bei Dir an der Tür und erkundigen sich nach den Lizenzen etc...

    BL
     
  3. treky

    treky Byte

    Registriert seit:
    19. Februar 2005
    Beiträge:
    10
    bei machen filesharing progs kann man aber auch einen leeren ordern freigeben und den downloadordner als freigabe zurück setzen.
    wie sieht das dann aus???
     
  4. BoyLover

    BoyLover Byte

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    75
    Echt? beim welchem geht das? Und die Stückel die grad noch im Speicher sind?
     
  5. treky

    treky Byte

    Registriert seit:
    19. Februar 2005
    Beiträge:
    10
    also bei limewire kann man den upload ganz ausstellen (auch die im speicher)
    und winmx hab geht das wohl auch (aber ka wegen speicher)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen