1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Rechtsstreit um Druckerpatronen

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von Info9, 20. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Info9

    Info9 Byte

    Registriert seit:
    6. November 2002
    Beiträge:
    9
    Hab hier was interessantes gefunden...kann mir vorstellen, dass es hier einige interessiert....

    http://www.wdr.de/themen/computer/hardware/canon_pelikan/index_canon.jhtml

    Grüsse
    Info9

    --------------------------------
    [Hab den Link mal anklickbar gestaltet...]
    [Diese Nachricht wurde von magiceye04 am 21.12.2002 | 00:03 geändert.]
     
  2. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo !

    Habe ich auch schon davon gehört (www.druckerchannel.de) , man sollte sich aber nicht so große Sorgen darum machen . Die Patronen von Canon (gerade für die S4xx, S5xx usw. -Reihe) sind SEHR simpel aufgebaut . Zwei Hohlräume , eine Trennwand und ein Tintenschwamm . Wenn die das WIRKLICH schaffen , so einen Mist auch noch Patentiert zu bekommen ..... Dann ist Feierabend .

    Allerdings ist ja im gleichen Zuge ein Gesetz in der Mache , das Druckerhersteller zwingt , ihre Patronen wiederbefüllbar zu machen . Dann kanns ja egal sein . Ausserdem lassen sich z.B. meine S750 Patronen absolut einfach selber füllen und 100ml (3.5x Schwarz oder 6x Farbe!) Farbe kosten ca. 15? !!

    MfG Florian
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen