Recovery-CD: Ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Unreg2003, 1. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unreg2003

    Unreg2003 ROM

    Registriert seit:
    3. Juni 2003
    Beiträge:
    4
    Hallo!

    Also irgendwie ist das merkwürdig: Ich habe hier eine Windows XP Professional CD wo Recovery-CD und "Vertreib nur mit einem neuen MAXDATA PC" draufsteht, auf dem kleinen Handbuch steht drauf: "Geeignet für den Vertrieb mit einem neuen PC" (sinngemäß halt ohne das Wort "Maxdata" oder "Nähe").

    Zum Logo:

    Auf der rechten Seite der CD sieht man das Windows-XP-Professional-Logo.

    Auf der CD steht von oben nach unten:

    Windows XP Professional Recovery CD-Rom
    Produktunterstützung erhalten Sie von der MAXDATA

    links von der CD:

    Starten des Recovery-Prozesses:

    [..]

    rechts von der CD:

    das Windows-XP-Professional-Logo (wie beim Bildschirmschoner)



    Die Leute von Maxdata behauptet, dass diese CD eine echte Recovery-CD darstellt. Aber, sie verhält sich nicht so. Eine Recovery-CD prüft doch beim Starten ob es auf dem PC ausgeführt wird mit dem es erworben ist? Richtig? Wenn JA, dann habe ich keine Recovery-Version. Denn meine CD verhält sich wie folgt:

    Man legt die CD ein und startet von ihr.
    Die Meldung "Setup überprüft die Hardwarekonfiguration Ihres Computers..." erscheint
    Dann hat man die Möglichkeit einen SCSI-/RAID-Treiber zu installieren, nach einer Weile erscheint die Meldung "Drücken Sie F2 für die automatische Systemwiederherstellung" (wenn man das drückt, greift das Setup auf Laufwerk A: also Diskette zu)
    Wenn man beides nicht gewählt hat, beginnt das Setup-Programm im Stil von Windows NT/2000 (ohne grafische Oberfläche) an die ganzen CD-, Disketten- und/oder Festplattentreiber zu laden bzw. den ganzen Krempel der bei der Vollversion ist zu laden.
    Dann erscheint links unten die Meldung "Setup startet Windows..." oder ähnlich
    dann kommt man in einem Bildschirm wieder wo die ganzen Partitionen falls vorhanden angezeigt wird.
    Jetzt hat man die Möglichkeit, eine und/oder mehrere Partitionen zu erstellen falls keine Partition vorhanden, oder man wählt die Partition aus auf die man Windows XP Pro installieren will und drückt ENTER.
    Setup formatiert die Festplatte wenn man eine Partition erstellt hat bzw. kopiert die Windows-Dateien auf die bestehende Partition.
    Falls das kopieren erfolgreich war, erscheint die Meldung "Computer wird neu gestartet..." wie bei der Vollversion im Laden.
    Man startet neu und es erscheint der Bootbildschirm von Windows XP Professional wie bei der Vollversion.
    Setup startet in grafischer Oberfläche und lädt irgendwelchen Krempel. Dann muss man den Lizenzvertrag bestätigen und anschließend den Namen und Organisation eingeben. Den Product Key gibt sich das OS zusagen selbst da es in der Datei WINNT.SIF steht. Aber der Product Key der in der Datei WINNT.SIF steht ist nicht identisch mit dem der hinten auf dem PC geklebten Echtheitszertifikat.
    Dann erscheint bei entsprechender Hardware ein Fenster bezüglich Netzwerk (bei dem Maxdata-PC erscheint dies nicht).
    Das System konfiguriert sich selbst weiter und startet neu. Dann wird die Bildschirmauflösung automatisch eingestellt und man kann Benutzer anlegen. Wenn man nur einen Benutzer eingegeben hat, startet das OS direkt diesen Benutzer.
    Wenn der Desktop erscheint, öffnet sich automatisch das neue Startmenü und wenn man unter Systemsteuerung auf Software geht, stehen dort KEINE Programme. Man hat ein frisches Windows.
    Eine Aktivierung ist nur dann fällig, wenn diese Kopie von Windows XP auf einem Nicht-Maxdata PC installiert wird.


    Ich habe dies einem Microsoft-Mitarbeiter an der Hotline geschildert und er sagte, dass es sich sehr stark um eine Systembuilder-Version handelt.
    Wie gesagt, bei der Installation werden keine Programme wie Word etc mitinstalliert.

    Noch etwas:
    Der Installationsvorgang ist der gleiche wie bei einer Windows XP Professional Vollversion, nur halt mit dem Unterschied, dass ich kein Product Key eingeben muss. Die Lösung dafür habe ich bereits gefunden --> WINNT.SIF

    Also, was hab ich hier jetzt?
     
  2. bspender

    bspender Byte

    Registriert seit:
    9. November 2003
    Beiträge:
    70
    Ja, nee, is klar, auf Knopfdruck, wie immer am PC, toll ...

    Recovery taugt in meinen Augen nix, habe ich selbst mit Dell
    bekommen, nie wieder ...
     
  3. Gast

    Gast Guest

  4. Dennnis

    Dennnis Byte

    Registriert seit:
    30. Oktober 2005
    Beiträge:
    10
    Hallo,
    bei mir ist es genauso mit der Installation.
     
  5. Dennnis

    Dennnis Byte

    Registriert seit:
    30. Oktober 2005
    Beiträge:
    10
    Hallo Unreg 2003,
    Ich glaube die recovery cds sind wie die normalen cds, funktionieren eben nur auf dem PC, mit dem sie geliefert wurden.
    Ist bei mir so. Wo hast du deinen PC gekauft? Media Markt etc?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen