Recovery-CD OS auf and. PC installieren

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von matti98, 11. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. matti98

    matti98 Byte

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    36
    Hallo, wer kann mit helfen??
    Habe Mainboard mit AWARD-BIOS (ASUS A7N8X). Vorher Board mit AMI-BIOS.
    Als OS habe ich 2 Recovery-Master- Windows ME-CD mit integrierter Software, die ich gerne weiter
    nutzen möchte (Works u. MS Word 2000, Norton Antivirus).
    Zur Installation der Masters müssen vorher aus dem Ordner ?Driver? (Master-CD 1) per
    DOS-Befehl (liegt mir vor) bestimmte Dateien a) auf Platte und b) ins BIOS kopiert werden.
    Das Dumme ist nur, dass bei Anwendung des DOS-Befehls beim Kopierversuch in das AWARD-
    BIOS eine Fehlermeldung kommt (?failed?).
    Die Frage ist also, wie ich diese Dateien doch noch ins BIOS bekomme.

     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Schau Dir mal folgende Link an :

    http://www.speicherbaustein.de/faq/mecd.html

    franzkat
     
  3. matti98

    matti98 Byte

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    36
    Hi franzkat,

    das ist die erste offensichtlich vielversprechende Antwort auf meine
    Frage!!
    Da ich im Metier noch nicht so richtig Fuss gefasst habe, wäre ich
    Dir sehr dankbar, wenn Du mir das näher erläutern könntest?
    Ich habe mit diesem Link diese Zip-Datei heruntergeladen, aber die
    Vorgehensweise ist mir nicht so richtig klar geworden.
    So ganz einfach ist das wohl auch nicht?
    Na ja, vielleich kannst Du ja noch mal was von Dir hören (lesen)
    lassen.

    Matti
     
  4. castanho

    castanho Kbyte

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    292
    Genau wie vermutet. Die Software ist "verdongelt". Dazu werden bestimmte Infos aus dem BIOS ausgelesen. Aber da liegt auch das Problem: Auf anderer Hardware läuft es dann nicht. Ich habe eine ähnliche Konfiguration. Mein Windows ME kann mit Hilfe der Recovery CD nur auf Fujitsu-Siemens Rechnern installiert werden. Das stört mich aber nicht, da ich das OS sowieso runtergeworfen habe - zu langsam, zu instabil. Aber schau mal, ob das klappt, was
    franzkat schreibt. Bei mir hat es nicht funtioniert, aber ich war auch nicht sehr hartnäckig.
     
  5. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Hallo matti !

    Ich würde hier einen anderen, weniger riskanten Weg gehen.Es gibt die Möglichkeit, aus einer ME-Recovery eine vollwertige ME-CD zu machen. Wie das geht, erfährst Du z.B. hier :

    http://www.heise.de/ct/ftp/result.xhtml?url=/ct/ftp/01/10/108/default.shtml&words=Windows%20ME

    franzkat
     
  6. matti98

    matti98 Byte

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    36
    Diese Dateien befinden sich im Ordner Driver/Tattoo der Master-CD1 bei Packard Bell. dieseDateien müssen a) ins BIOS und
    b) auf Platte kopiert werden.
    Dann erst kann das Recovery-Programm von den CD installiert werden.
    Wenn diese Dateien beim Start von Recovery-Diskette nicht erkannt werden, kommt im DOS die Anzeige: this computer has no valid information.
    Das wars dann und nichts tut sich mehr - die Installation ist nicht
    möglich.
     
  7. castanho

    castanho Kbyte

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    292
    Die ersten Boards hatten dafür einen Jumper, aber im Zuge der Vereinfachung für den User ist der dann irgendwann mal weggefallen. Ich wüßte nicht, welches Board noch einen hat. Allerdings wäre der nicht nur unnütz, denn es hat bereits den ersten Virus gegeben, der die Hardware dadurch geschädigt hat, daß er einfach das BIOS überschrieben hat. Mit Jumper könnte das nicht passieren!
    Aber Butter bei die Fisch\'! Welchen praktischen Nährwert soll das Einspielen der Datei ins BIOS lt. Packard Bell haben?
     
  8. matti98

    matti98 Byte

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    36
    Hi,

    Du bist also der Meinung, dass dies in keinem Falle funktionieren kann ?
    Hätte ich nicht gedacht - die von Packard Bell haben mir mal
    mitgeteilt, dass dies auch mit einem anderen BIOS gehen müsse.
    Es könne allenfalls sein, dass mein BIOS (ASUS A7N8X) schreib-
    geschützt sei. Diesen Schreibschutz könne ich beispielsweise
    über einen Jumper deaktivieren. Einen derartigen Jumper finde
    ich auf meinem Board allerdings nicht.
    [Diese Nachricht wurde von matti98 am 13.03.2003 | 09:49 geändert.]
     
  9. castanho

    castanho Kbyte

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    292
    Reden wir hier von den selben Dingen? Das BIOS ist ein Baustein auf dem Motherboard, dessen Funktionen extrem eng mit dessen Hardware verknüpft ist. Welche Dateien möchtest Du bitte dorthinein kopieren?
    In der Tat liegt eine neue BIOS-Version als Datei vor, die per DOS-Befehl (genauer: per DOS-Programm) ins BIOS geschrieben wird. Sowohl das dafür verwendete Programm wie die entsprechende Datei müssen dabei exakt auf das BIOS abgestimmt sein. Sogar bei unterschiedlichen Boards ein und desselben Herstellers können sich die dafür benötigten Dateien erheblich unterscheiden.
    Sollte also Dein AMI-BIOS bestimmte Erweiterungen von der Packard Bell Master CD benötigen (und unterstützen), dann handelt es sich aller Vorraussicht nach um dieses spezielle BIOS. Die Annahme, jedes andere BIOS müsse dies ebenfalls unterstützen, halte ich schlechterdings für ziemlich tollkühn.
    Und noch einmal: Das Überschreiben des BIOS mit einer Datei, die dafür ungeeignet ist, macht die BIOS-Mainboard-Kombination völlig unbrauchbar!
     
  10. matti98

    matti98 Byte

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    36
    Hi,

    malst Du da nicht ein bisschen sehr schwarz?!
    Ich rede von kopieren per DOS -Befehl und nicht
    von flashen.
    Was ist denn dann erst mal modden?? Das habe ich doch
    noch nicht mal vor.
    Das Kopieren habe ich mehrmals versucht, ausser dieser
    Fehlermeldung ist nichts gekommen.
    Wenn sich diese Dateien mit diesem DOS-Befehl ohne weiters in ein AMI-BIOS kopieren, warum soll das prinzipiell nicht auch
    mit einem AWARD-BIOS funktionieren.
    Die Dateien werden von der Master-CD bei Packard Bell auf
    diese Weise ins BIOS kopiert.
    Das ist schliesslich auch notwendig, denn was willst Du nach
    einem BIOS-Update machen?? Da sind diese Dateien dann jedesmal "zerschossen" und das System könnte nicht wiederhergestellt werden, da Booten von Diskette nicht möglich.

    Matti
     
  11. castanho

    castanho Kbyte

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    292
    Hallooooo! Du willst nicht ernstlich ein AWARD-BIOS mit einem AMI-BIOS flashen, oder? Wenn ja, hast Du richtig Glück gehabt, daß nur die FM "failed" kam. Wenn Du Pech gehabt hättest, hätte das flashen geklappt. Dann hättest Dunur noch einen kleinen Griff ans BIOS schrauben können - zum Wegschmeißen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen