Recovery-CD und PM 5

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von benjos, 30. Oktober 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. benjos

    benjos ROM

    Registriert seit:
    30. Oktober 2001
    Beiträge:
    4
    Moin moin,
    vielleicht kennt sich hier jemand aus.
    Ich habe mit PM5 aus der Ausgabe 10/01 meine Festplatte neu aufgeteilt, alles i.O. Jetzt versuche ich, wie beschrieben, Windows neu zu installieren, nämlich auf der neu eingerichteten primären Partition. Diese habe ich auch vorher mit PM als aktive eingestellt. Dazu boote ich also von CD-ROM und wähle "Neuinstallation". Bis hier ist ja alles wie es soll, jetzt aber mein Problem: Ich benutze WinME in Form einer vorinstallierten OEM Version von Maxdata. Die Recovery-CD sucht ja nach der Option "Neuinstallation" nach einer vorhandenen Version. Die ist natürlich nicht vorhanden, daher erscheint als nächstes, daß fdsk Laufwerk C: formatieren müsse, alle Daten gehen verloren. Klar, fdsk kanns ja nicht anders. Woher kann ich mir sicher sein, daß fdsk jetzt die neuen Partitionen erkennt? Laufwerk C: ist ja eigentlich zwei mal vorhanden, einmal versteckt, die andere aktiv. Naja, da ich ja auch nur eine Festplatte habe, könnte mit C: ja auch die gesamte Platte gemeint sein, falls fdsk die Partitionen überhaupt nicht erkennt. Ich habe da ein äusserst ungutes Gefühl, im DOS-Modus mit fdsk Laufwerk C zu formatieren! Ist das nun Paranoia oder muß ich bei der Installation mit der Recovery-CD anders vorgehen?
    Besten Dank
     
  2. grizzly

    grizzly Megabyte

    Registriert seit:
    30. März 2001
    Beiträge:
    1.411
    maxjat hat vollkommen Recht.unter DOS werden versteckte Partitionen als NON-DOS-Partitionen erkannt und nur auf die aktive Partition kann Windows installiert werden(hab zwar keine Recovery,aber mit ner Vollversion ist es auch nicht anders).
    wenn du ganz sicher gehen willst,mache vorher von deiner ehemaligen C:-Partition ein Image und brenne es auf CD.So kannst du im Falle eines Falles(was ich aber für unwahrscheinlich halte),dein Original zurückspielen.

    MfG
    Mike

    ------------------------------------------
    PC-Probleme?? Lösungen gibts im Chat unter
    http://www.dieschis-welt.de
    ------------------------------------------
     
  3. Relax

    Relax Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. Oktober 2001
    Beiträge:
    951
    Hi
    ich stimme maxjat voll zu. Aber unbedingt eine Notdiskette mit
    Bootmagic und auch die 2 Disketten mit PM erstellen.
     
  4. maxjat

    maxjat Kbyte

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    215
    Hi

    mach Dir keine Sorgen, wenn Du mit PM die Partition versteckt hast ist auch für fdisk nur die als aktiv gekennzeichnette Partition ausführbar, d.h. fdisk wird nur die C die sichtbar ist formatieren, die andere erkennt er zwar (unter Dos sind versteckte sichtbar- mit verschiedenen Programmen-Hdcopy usw.) aber da sie als inaktiv gekennzeichnet ist wird sie auch nicht überprüft.
    Also verstecken Bootmanager deaktivieren(Notfalldiskette von PQBoot erstellen lassen) und ab geht die Post, nur die aktive Partition wird bearbeitet mehr nicht !!!!!!!!!!!

    Max
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen