Registry-Optimizer

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von Boersenfeger, 27. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Boersenfeger

    Boersenfeger Megabyte

    Registriert seit:
    31. Januar 2001
    Beiträge:
    1.203
    Hey, Leute!

    Ich habe mir das Programm Registry-Optimizer
    heruntergeladen und installiert.
    Bei der ersten Durchführung wollte ich eine Notfalldiskette erstellen. Es erscheint der Eintrag " Warten Sie, Notfalldiskette wird erstellt".
    Nach ca 5 Minuten warten, (es erfolgte schon nach ca 15 Sekunden kein Zugriff mehr auf das Laufwerk) brach ich den Vorgang ab. Bis dahin waren auf der Diskette die Dateien COMMAND.COM, IOSUB.SYS und noch 2 weitere kopiert.
    Für dieses Problem fand ich auf den integrierten FAQ-Seiten keine Unterstützung. Eine E-Mail an den Verfasser blieb ohne Antwort, deswegen nun hier meine Frage: Was läuft schief?
    Ich verwende WIN 98SE, IE 6 neueste Version,
    die Datei VB40032.DLL ist vorhanden.
    Gruß
    Börsenfeger
     
  2. Boersenfeger

    Boersenfeger Megabyte

    Registriert seit:
    31. Januar 2001
    Beiträge:
    1.203
    Hey, franzkat!
    Nur der Vollständigkeit halber möchte ich dir mitteilen, das man nach dem Erstellen der Startdiskette, per STRG/ALT/ENTF den Eintrag "Winapold" löschen muss, dann läuft das Programm weiter, wie angekündigt. Meine Registry ist jetzt um 7 % kleiner. Ich meine auch eine Beschleunigung beim START und in der täglichen Arbeit festgestellt zu haben.
    Da es sich um FREEWARE handelt, kann ich das Tool eigentlich nur empfehlen. Leider hat der Hersteller auf meine Mail bezüglich des Problems mit der Diskette nicht geantwortet.
    Gruß
    Börsenfeger
    [Diese Nachricht wurde von Boersenfeger am 02.04.2003 | 15:45 geändert.]
     
  3. Boersenfeger

    Boersenfeger Megabyte

    Registriert seit:
    31. Januar 2001
    Beiträge:
    1.203
    Hey, franzkat!
    Das werde ich mal probieren!
    Dank und Gruß
    Börsenfeger
     
  4. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Hallo Boersenfeger !

    Deine Erfahrung mit Perfect Companion, was das Geschäftsgebahren der Firma Easydesksoftware angeht, muß ich leider bestätigen.Die sind ziemlich darauf bedacht, den User möglichst schnell abzukassieren.Leider sind ihre Programme mit das Beste, was es auf diesem Markt für Systemspezialisten gibt.Aber ich würde das Programm trotzdem an deiner Stelle nicht kaufen.
    Wenn es einmal durchgelaufen ist, holt es sehr viel Überflüssiges aus dem System raus.Der von Dir angesprochene Eintrag WOI bzw. O/I bezieht sich auf Scanner-Software.Das würde ich nicht löschen.Du solltest folgende Regel beherzigen.Gefährlich beim Löschen sind die Einträge, die unter HKEY_LOCAL_MACHINE\System\ liegen.Bei den Softwareeinträgen sollte man die Microsoft-Einträge mit größerer Sorgfalt behandeln.Bei den anderen kannst Du nicht so viel kaputtmachen, weil Du ja die Softfware wieder neu installieren kannst.Wenn Du, bevor Du etwas in der Registry löscht, den Zweig exportierst als reg-Datei, kannst Du bei Win98 SE <B>immer</B> die Sicherung von einer Bootdiskette ins System zurückbringen.Du solltest das mal an einem unwichtigen Zweig ausprobieren .Du bootest dann von einer Startdiskette und führst folgenden Befehl aus :

    regedit pfad\meinereg.reg

    Damit stellst du den Ausgangszustand wieder her.

    franzkat
    [Diese Nachricht wurde von franzkat am 30.03.2003 | 17:52 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von franzkat am 30.03.2003 | 17:53 geändert.]
     
  5. Boersenfeger

    Boersenfeger Megabyte

    Registriert seit:
    31. Januar 2001
    Beiträge:
    1.203
    Hey, franzkat!
    Ich nutze Win98SE. Bei mir taucht zu Beginn auch die Übersicht auf, in der die Software aufgelistet wird. Allerdings nicht nach alt und neu getrennt. Außerdem weiß ich nicht, um was für eine Software es sich handelt, wenn der Hersteller z.B. o/i und das Produkt woi ist. Weglöschen oder nicht. Und so geht es mir mit einigen anderen Einträgen auch.
    Vielleicht sollte ich mir einfach nicht so viele Gedanken darüber machen. Mit der Bedienung von Perfect Companion komme ich nicht so recht klar. Ich habe 10 Tage Testzeit. OK! Beim zweiten Aufruf des Programms, erhielt ich die Aussage, das meine Systemuhr rollgebackt ist, und ich deswegen das Programm nicht mehr aufrufen kann, ich soll es bestellen, das möchte ich aber noch nicht. Hast du da auch noch einen Tipp?
    Gruß
    Börsenfeger
     
  6. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Hallo Boersenfeger !

    Eigentlich ist das keine Frage der Geduld.Bei netten Forumsteilnehmern machrt es einfach Spaß, Informationen, die man sich mal irgendwo angelesen hat, weiterzugeben :-)

    Zur Sache selbst :Ich habe heute die aktuelle Version von JVPowertools auf einem XP-System installiert.Das ist ja weiter verbessert worden.RegCleaner vom gleichen Autoren wird ja dagegen nicht mehr weiter entwickelt.Wenn Du die RegCleaner-Komponente in JVPowertools startest, wird Dir am Anfang eine Übersicht gezeigt, die die Software-Zweige beinhaltet, differenziert nach neu und alt.Interessant ist dabei, dass Dir sowohl der Name der Firma (mit dem man häufig in der Registry als Haupteintrag nichts anfangen kann) und auch der eigentliche Programm-Namen genannt wird.Du mußt dann allerdins selbst eine Entscheidung treffen, ob Du das Programm schon deinstalliert hast oder nicht.Das kann JVPowertools nicht wissen.Da man aber standardmäßig eine Sicherung anlegt, kann da eigentlich nicht viel schieflaufen.

    franzkat
     
  7. Boersenfeger

    Boersenfeger Megabyte

    Registriert seit:
    31. Januar 2001
    Beiträge:
    1.203
    Hey, franzkat!
    Ich bewundere immer wieder deine Geduld mit so manchem User, der Hilfe bedarf. Lese ich doch häufiger von Dir auch bei anderen.
    @ mein Problem:
    Ich finde in meiner Registry im Bereich Software unter HCLM und HCCU einige Programme, die ich schon längst wieder deinstalliert habe. Die Einträge sind entweder leer, oder enthalten noch weitere Schlüssel und Werte. Wie gesagt, ich nutze regelmäßig die JVPowertools/Werkzeuge/Registrycleaner und eigentlich auch mit dem Schlüssel, ALLES, zumindest ist bei der Einstellung alles angeklickt, was anzuklicken geht.
    Demzufolge hätte es jetzt wenig Sinn, wenn ich den Regcleaner auch noch installiere und diesen mal laufen lasse?
    Schönes Restwochenende!
    Gruß
    Börsenfeger
    PS: Perfect Companion werde ich mal testen! Danke für den Tipp!
    Download ist schon fertig.
     
  8. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Hallo Boersenfeger !

    Doch, wir meinen das gleiche Programm.Mit welcher Option startest Du ? Am umfassendsten ist :
    Tools | Registry säubern | Alles.
    Die Ausnahmeliste (ignorelist.dat) kannst Du mit einem normalen Texteditor bearbeiten.Wenn Du mal ein Profi-Programm für die Reinigung der Registry testen willst, was noch wesentlich gründlicher ist als JV16PowerTools, dann schau Dir mal Perfect Companion an !

    http://www.easydesksoftware.com/perfect.htm

    Vielleicht solltest du noch mal beschreiben, welche Registry-Einträge Deiner Erfahrung nach schwer zu beseitigen sind.

    mfg franzkat
     
  9. Boersenfeger

    Boersenfeger Megabyte

    Registriert seit:
    31. Januar 2001
    Beiträge:
    1.203
    Hey, franzkat!
    Ich nutze die JV16PowerTools vom gleichen Entwickler. Die von mir erwähnten Einträge macht der aber nicht weg.
    Oder ist das Programm RegCleaner, das du meinst nicht von Jouni Vuorio ?
    Wie reduziert man die Ausnahmeliste bei Regleaner ?
    Gruß
    Börsenfeger
     
  10. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Hallo Boersenfeger !

    Du kannst die von mir beschriebene Methode ohne weiters auch mit Win 98 nutzen.Mit Win Optimizer bekommst Du keine alten Registry-Einträge von schon deinstallierten Programmen weg, es dient nur der Komprimierung der Registry.Die Software-Einräge in den HKLM und HKCU-Zweigen kannst du relativ komfortabel mit RegCleaner beseitigen.Auch CLSIDs und Interfaces, die übriggeblieben sind beseitigt das Tool.RegCleaner ist ziemlich vorsichtig und hat eine relativ umfangreiche Ausnahmeliste, die man durchaus etwas reduzieren kann, wenn man bestimmte Einträge mit Sicherheit nicht braucht.Die Datei, in der die Ausnahmen definiert sind, heißt ignorelist.dat.

    franzkat
     
  11. Boersenfeger

    Boersenfeger Megabyte

    Registriert seit:
    31. Januar 2001
    Beiträge:
    1.203
    Hey, franzkat!

    Da ich win98SE nutze kann ich deinen Tipp mit win95 nicht nutzen. Wie bekomme ich aber die Einträge in der Registry weg, die keine Funktion mehr haben. Zum Beispiel Einträge von Free- und Shareware, die ordentlich deinstalliert wurden, sich aber trotzdem noch in der Registry befinden. Von Natur aus faul, will ich aber nicht die Schlüssel HKLM und HKCU von Hand durchsuchen und löschen. Laut Beschreibung soll Reg-Opt genau diese Einträge durch Neuerstellung rausschmeissen!?
    Dank dir
    Gruß
    Börsenfeger
     
  12. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Ich würde dir empfehlen, auf dieses Programm zu verzichten.Unter WQindows 98 macht es ohnehin keinen Sinn, weil es betriessysteminterne Funktionen gibt, die das mit weniger Aufwand tun, was Registry Optimizer tutu.Unter Win 95 kannst Du selbst die Optimierung durchführen, wenn Du :

    a) die Registry als Datei exportierst (Exportieren | Alles]

    b) im reinen DOS-Modus smartdrv.exe lädst

    c) die unter a) erstellte Reg-Datei mit dem Befehl regedit /c xyz.reg
    zum Neuaufbau der Registry nutzt.

    franzkat
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen