1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Reihenfolge? Betriebssystem/Partition

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von kaehlexX, 15. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kaehlexX

    kaehlexX Byte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2001
    Beiträge:
    11
    Hallo,

    hab ne neue Festplatte (160GB) eingebaut, auf die ich WIN XP raufspielen will.
    Die Festplatte soll aber auch in 3 Partitionen aufgeteilt sein.

    1. Was soll ich nun zuerst machen? Erst Partitionieren und dann XP raufspielen oder umgekehrt?

    2. Hab noch eine zweite Festplatte drin, wo WIN ME installiert, notfalls von da aus partitionieren oder über DOS?

    3. Wie könnte ich XP eigentlich am besten auf die neue Festplatte installieren?

    Also, vielen Dank schon mal für die Beantwortung meiner Fragen!

    Alexander
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    soll das Win ME erhalten bleiben, also ein Dualboot-System mit Bootmanager ?.

    In welcher Version liegt die Win XP CD vor, mit integriertem Servicepack 2 (Win XP SP2) ??.... wegen dem 48-Bit LBA Zugriff der für eine Platte größer als 130 GB notwendig ist.

    Wolfgang77
     
  3. kaehlexX

    kaehlexX Byte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2001
    Beiträge:
    11
    Nein, das WIN ME will ich loswerden, wenn das XP erstmal drauf ist. Ist ja aber jetzt evtl. noch nützlich dachte ich mir...

    Ne, die XP-CD ist noch ohne Service Pack, was muss ich dann also machen?
     
  4. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    das SP2 hast du dir aber bereits beschafft..?

    Wenn auf der Maschine das uralte Win ME läuft ist es wohl ein älterer Rechner.., bist du dir sicher dass dein BIOS die 160 GB unterstützt (48-Bit LBA) ??.

    Am besten die alte Festplatte ausbauen (kannst du später wieder einbauen), die neue als Master (Jumper) an das Ende des IDE-Datenkabels anschließen.

    Mit der Win XP CD booten, dem Setup folgen und zuerst eine kleine Systempartition (c:\) erstellen.. 10 bis 12 GB sollten ausreichen... Rest unpartitioniert lassen (wird dann unter laufendem Windows wenn der 48-Bit Zugriff freigeschaltet ist erledigt.

    Literatur lesen:
    http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;de;303013

    Besser wäre wenn du dir eine Win XP SP2 Slipstream CD erstellst und gleich mit integriertem SP2 installierst.

    Auf keinen Fall eine Internet-Verbindung mit dem alten Windows XP aufbauen, wenn der Rechner nicht andersweitig gesichert ist.. zum Beispiel Router mit Firewall.

    Wolfgang77
     
  5. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Die Vorrausetzungen für den Betrieb der 160 GB Festplatte in Zusammenfassung:

    In der ursprünglichen Version von Windows XP Home Edition und Windows XP Professional ist die 48-Bit-LBA-Unterstützung nicht aktiviert.

    Die folgenden Anforderungen müssen erfüllt sein, damit Sie die 48-Bit-LBA-ATAPI-Unterstützung nutzen können:

    • Sie müssen über ein 48-Bit-LBA-kompatibles BIOS verfügen.

    • Sie müssen über eine Festplatte mit einer Kapazität von mehr als 137 GB verfügen.

    • Auf Ihrem Computer muss mindestens Windows XP SP1 installiert sein.
     
  6. kaehlexX

    kaehlexX Byte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2001
    Beiträge:
    11
    alles klar, werd dir sachen jetzt mal ausprobieren.
    Ne, hab mir zur neuen Festplatte auch ein ganz neues Board und CPU gekauft, dürfte daher wohl kein Problem sein...

    Danke Dir, hoffe es klappt!
     
  7. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Wenn es ein neues Board ist dann ist das vielleicht eine SATA Platte, weil normal kauft man dann nicht den alten PATA-Standard.. Bei einer SATA sieht das wieder etwas anders aus (Treiber müssen während dem Setup bereitgestellt werden da Windows XP nativ kein SATA unterstützt).

    Wolfgang77
     
  8. Matthias G.

    Matthias G. Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2000
    Beiträge:
    659
    Ähm, das wäre aber dann größer als die Bootcode Begrenzung von 8 GB. Ich würde C:\ höchstens 5 oder 6 Gigs geben. Programme und Software sollte man ohnehin nicht auf der Systempartition installieren.
     
  9. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Die Begrenzung der Bootpartition auf 8 GB ist ein Uralt-Hut und kommt nur bei Boards zum Tragen, die keine INT13-Erweiterung unterstützen. Die dürfte bei neueren Boards wohl grundsätzlich vorhanden sein.
     
  10. Matthias G.

    Matthias G. Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2000
    Beiträge:
    659
    Hey,


    Oh, DAS wusste ich noch nicht, danke für den Tipp! :spitze:

    Trotzdem würde ich jedem empfehlen die Systempartition so kompakt wie möglich zu halten und wirklich nur das Betriebssystem darauf zu installieren. So kann man es auch viel leichter sichern (Partition-Image).
     
  11. Necromanca

    Necromanca Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2000
    Beiträge:
    1.731
    Wenn Du eine normale XP-CD hast, kannst Du alles von der CD aus machen, da brauchst Du vorher nichts partitionieren. Entferne vorher aber die Platte mit dem alten Windows ME oder war es 98? Falls Du einen S-ATA Treiber brauchst mußt Du am Anfang der Installation F6 drücken und eine passende Diskette mit den Treibern zur Hand haben. Dazu braucht natürlich ein Disketten Laufwerk ;)

    Ich weiß im Moment nicht, wie Windows das ohne Diskette hinbekommen soll, man kann an dieser Stelle der Installation nicht mal den Pfad verändern. :(
     
  12. Necromanca

    Necromanca Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2000
    Beiträge:
    1.731
    ... und wenn Du dann doch irgendwann nicht mit Deiner Minimal-C: Partition auskommst kannst Du alles neu machen, bzw. versuchen mit einem Tool die Partition zu vergößern? Nein danke. C: muß mindestens 10 GB groß sein, wenn man davon am Anfang noch 7 GB frei hat, muß man die ja auch nicht sichern.

    Ich habe den Ärger mit 4 GB C:-Laufwerken satt, allein die Sims 2 speichern immer auf C: 1 GB und mehr ab. Andere Spiele machen das auch.

    Noch was: wozu sichert man denn ein Betriebssystem? Das hab ich schneller neu installiert als die ganze Sicherei wert ist. Nebenher ist das Installuieren eine schöne Beschäftigung, von der ich tagsüber ganz gut leben kann.
     
  13. Matthias G.

    Matthias G. Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2000
    Beiträge:
    659
    Yo!


    @Necromanca: Was heißt bitte "irgendwann einmal nicht mehr mit Deiner Minimal-Partition C: auskommst"?? Wenn man sich auskennt passiert das mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit nicht :cool: Wenn man z.B. seine "Eigenen Dateien" auf der Systempartition hat, passiert das natürlich, ist klar. Die sind aber zum Glück nicht auf C:\ angeklebt :D

    Beispiel mein System: H:\ hat bei mir (wo Win XP Pro drauf is) 4,6 GB, belegt sind 2,3. Die Hauptpartition mit den Programmen (E:\) und "Eigenen Dateien" is bei mir total 30 GB groß, belegt sind 6,6 Gigs. Das will ich schon getrennt haben, alles andere wäre unprofessionell.

    Wenn jetzt Windows mal vermurkst wird kann man das viel leichter mit einem Partition-Image wiederherstellen. Die installierten Programme bleiben unberührt.

    Neuinstallation vs Partition-Image: Ich glaube kaum das Du meine Wiederherstellungszeit von ca. 8 min. von einem Partition-Image mit einer gewöhnlichen Neuinstallation schlagen kannst. Zudem die ganzen Tuningeinstellungen, etc. verloren gehen. Für das gehen mal locker ein paar Tage drauf.

    Noch ein Tipp: Ich würde gleich nachdem man Windows frisch installiert hat den Standardpfad zu den Programmen (C:\Programme) ändern (per Registry). Also nicht auf der Systempartition. Das gleiche gilt für die "Eigenen Dateien".
     
  14. kaehlexX

    kaehlexX Byte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2001
    Beiträge:
    11
    danke für eure tipps!

    Ging alles viel unkomplizierter,als ich dachte.

    Hab jetzt XP auf ner kleinen partition und die alte festplatte hab ich einfach formatiert...

    Danke
     
  15. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.472
    > Noch was: wozu sichert man denn ein Betriebssystem?

    Im Grunde hast du recht. Bei vielen Rechnern reicht eine angepasste Setup-CD um das System relativ schnell wieder einzuspielen. Wenn man aber recht exotische Hardware hat, wo sich die Treiber zudem nicht in die Setup-CD integrieren lassen und das Konfigurieren der Hardware ewige Zeiten in Anspruch nimmt (bei meinem Rechner ca. 3 Stunden), greift man gerne auf ein "Basis-Image" zurück.
     
  16. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246

    Man liest, dass Boards nach ~1999 nicht mehr davon betroffen seien.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen