Reiner Videoschnitt-PC für 800 Euro

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Hardware]" wurde erstellt von sir_fogg, 12. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sir_fogg

    sir_fogg Byte

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    15
    Aloah und guten Tag!

    Nachdem ich nun schon seit 3 Monaten (immer nur am Wochenende) nach den optimalen Komponenten für meinen Videoschnitt-PC Ausschau halte, bin ich jetzt wieder ganz am Anfang.
    Der Grund ist eine Aussage, die ich heute gefunden habe: Pentium 4 ist zu langsam und zu warm. Und da er zu warm ist, wird er auch zu laut, weil er ja ausreichend gekühlt werden muss. Seit Drei Monaten beobachte ich aber schon den Preisverlauf von Pentium 4 640 mit 3,2GHz. Ich werd noch wahnsinnig.. ;)

    Ok, ich liste euch hier mal meine Wunschvorstellung (für 800 Euro) auf:
    Pentium 4 640 3,2GHz (207 Euro)
    ABIT AL8-V, PCIe, DDR2 (120 Euro)
    2 x 1024MB DDR2 Corsair CL 4, PC4300/533 (also 2048MB) (je 65 Euro)
    MSI NX6600GT-TD128E (124 Euro)
    Samsung SP2004C, 200GB 7200, 8 MB Cache, S-ATA II (85 Euro)

    zusätzlich noch Gehäuse und Lüfter:
    Coolermaster Cavalier3 (59 Euro)
    ATX-Netzt.BE Quiet! Blackline 420 Watt (59 Euro)

    Dieses System hatte ich mir so nun vorgestellt. Spontan könnte es natürlich auch noch eine andere Grafikkarte sein oder vielleicht ein anderes Mainboard (Hardwareversand bietet da v.a. bei dem PC-Konfigurator nicht so viel an). Aber so ähnlich sollte es dann doch schon aussehen.

    CPU
    Ich habe schon viele Benchmarks verglichen, leider sind die meisten für Spieler gedacht. Jedenfalls gibt es bei slashcam.de so etwas, wo man vergleichen kann und da ist mir der P4 640 ins Auge gefallen, da er oft in den Dingen besser war, die ich auch nutzen will. Besser z.B. als der Athlon 64 3200+.
    Nur höre ich jetzt, dass dieser zu warm sein soll, die Leistung doch nicht so prickelnd ist. Ein guter Lüfter wird gebraucht, der aber nicht leise sein wird, um die CPU zu kühlen.
    Was nun? Intel oder doch AMD? Und wenn AMD, welcher für Videoschnitt... ?

    Mainboard
    Dachte da an DDR2-Unterstützung sowie Dualchannel. IEEE 1394 muss nicht gleich onboard sein, weil ich eh die Karte habe. Mir reicht einfacher Sound, brauche da keine 8.1 onboard-Soundunterstützung. Bitte auch keine SLI-Unterstützung, weil nicht nötig. Hauptsache das Board wird nicht großartig heiß, läuft stabil und sicher. Möchte es nicht übertakten! (ebenso wie die CPU)

    Grafikkarte
    Wichtigstes ist, dass sie neben normalem VGA auch DVI besitzt, um an einen alten TFT (nur mit VGA) und einen neuen TFT (mit DVI) anschließen zu können. Also Dualbetrieb von Monitoren.

    Womit ich arbeite:
    - Premiere 6.0
    - Audition 1.5
    - After Effects 6.5

    So, nun möchte ich gerne von euch folgendes wissen:

    a) Wird ein Pentium 4 (hier: 640) wirklich so unerträglich warm?
    b) Ist der Pentium 4 640 otpimal (will nicht höher gehen bei Pentium) oder laufen Athlon 64er doch besser beim Videoschnitt? (Erfahrungen bitte)
    c) Gibt es ein spezielles Board, bzw. eine Firma, die ihr besonders empfehlen würdet? (falls ihr mir einen Athlon 64 vorschlagt, dann bitte auch dafür passend ein Board vorschlagen)
    d) Was würdet ihr besser machen? (evtl. Speicher etc)

    Bedenkt aber bitte, dass die Kosten sich bei ungefähr 800 Euro belaufen sollen, bis max. 900 gehe ich da auch noch mit. Außerdem möchte ich den Hinweis geben, dass hier kein Glaubenskrieg enstehen soll. Wenn jemand nur AMD bevorzugt, dann bitte nicht nur schreiben, weil das nun mal so ist, sondern bitte begründen. Muss ja Gründe haben, dass sich spezielle 'Richtungen' bilden.

    Vielen Dank im Voraus.
     
  2. medienfux

    medienfux Megabyte

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    1.767
    ich selbst habe einen p4 640 und 1024 mb ram, ein asus p5gd1 und eine ati radeon x300,

    ich habe keinerlei probleme bei der videobearbeitung, und davon mach ich reichlich. wenn dein system über einen guten kühler verfügt( in meinem ist es eine tunnelkühlung) kann der prozessor auch nicht zu heiß werden. ich denke schon, das man für solche sachen auf einen intel zurückgreifen sollte. nicht umsonst hat apple sich auch für intel entschieden. wenn amd da mithalten könnte würden diese rechner wohl mit amd ausgestattet.
     
  3. ghost60

    ghost60 Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    6.265
  4. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    ich würde zu AMD greifen, ist einfqch billiger... hier einen 3700+ ( 210€) dazu ein Gigabyte K(N UF9 2x 512MB RAMD von MDT
     
  5. sir_fogg

    sir_fogg Byte

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    15
    Was hat der 3700+, was der P4 640 nicht hat, was meine Videobearbeitung begünstigt? Weil 210 Euro ist nicht wirklich billiger. Klar, ich habe schon oft gelesen, dass die reine MHz-Zahl bei Intel nichts aussagt, aber im Vergleich zum 3700+ hat der 640er mehr MHz unter der Haube. Wo sind also nun die Vorzüge bei AMD?

    Kleine Ergänzung noch zu meinem Mainpost: Das System soll natürlich leise arbeiten, deshalb schon mal danke für den Tipp mit der passiv gekühlten GraKa. (wobei ich sagen muss, dass ich von passiver Kühlung nicht viel halte, da es immer noch zu warm sein soll, was ja nicht gerade die Lebenslaufzeit verlängert)
     
  6. ghost60

    ghost60 Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    6.265
    Das war Zufall .Aber da dieser Chip eh nicht so warm wird ,reicht die passiv Kühlung ,die man aber zur Not Nachrüsten könnte .Aber durch die 2 Ramdac lassen sich 2 Monitore gleichzeitig Problemlos ansteuern mit unterschiedlicher Auflösung ,falls nötig .
     
  7. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Flipflop mein Freund! :jump:
    Hier gehts um Videobearbeitung, und die ist ganz schön RAM-intensiv, 2GB Pflicht! Und als Board meinst du das GA-K8NF9? Ratespielchen hier...

    Also mal was zur CPU: Der P4 640 hat eine etwas geringere Verlustleistung als der Athlon64 3700+ Clawhammer (gelle Flipflop? ;)) Ausserdem ist der L2-Cache doppelt so groß (2MB)! Das macht ihn bei Videobearbeitung einfach flotter... Ich bin kein Intel-Freund und würde an deiner Stelle eher zum Athlon64 X2 3800+ greifen, der hängt sowohl den 640 als auch den 3700+ Clawhammer um Längen ab! Allerdings dürfte er dein Budget sprengen! Ich kann gleich mal versuchen ob es reicht, hab aber grad etwas wenig Zeit...
     
  8. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    billiger, kühler effektiver
     
  9. sir_fogg

    sir_fogg Byte

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    15
    Dualcore wollte ich nicht haben, da mir das dann auch zu viel Strom frisst. Außerdem arbeiten glaube ich die älteren Adobe-Versionen noch nicht wirklich befriedigend damit, höchstens die neueren Versionen (z.B. Premiere Pro etc).
    Außerdem, will ich eh immer nur ein Video rendern. Multi-cutten & Authoring habe ich dann eher nicht vor ;)
    Trotzdem danke.
     
  10. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Ich bin ja auch nicht für Intel, denn im Prinzip sind die nicht besser! Aber der A64 3700+ ist weder billiger noch kühler als der P4 640! Für Videobearbeitung hat der 640er die Nase vorn, leider... ich mache mich gleich mal an eine Zusammenstellung mit DualCore CPU...

    edit
    Dann halt nicht ;)
     
  11. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    liebste(r) Anke :bussi: :)

    ich meinte eigentlich den mit San diego..

    ich war auch etwas in stress, ja das board meine ich
     
  12. sir_fogg

    sir_fogg Byte

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    15
    Kennt denn irgend jemand hier reine Videoschnittler, die ich auch mal persönlich anschreiben könnte? Weil ich würde gerne quantitativ mehr Erfahrungsberichte lesen wollen. Und bis morgen ist mein Thread eh wieder von Sedimenten begraben ;)
     
  13. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    "sele" ist da top ( der ist auch mod dort)
     
  14. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    ...Erfahrungsbericht kann ich leider nicht bieten, aber:
    ...dazu folgendes:
    ...wobei Multiprozessorsystem natürlich ein Pentium 4 mit HT (Hyperthreading) sein kann (zwei logische Prozessoren). Die DualCore-CPUs von Intel können nämlich kein HT!
    Und wenn Adobe sagt "Intel", dann sollte man auch Intel nehmen.

    Von daher ist das von dir ins Auge gefasste System schon ziemlich ok! ;) ...obwohl dir natürlich ein FireWire-Anschluss am Board fehlt!! Hast du eine Schnittkarte? Wenn nein, solltest du ein anderes MB auswählen...
     
  15. sir_fogg

    sir_fogg Byte

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    15
    Thx!
    Aber wie ich schon in meinem (zu langen? ^^) Beitrag geschrieben habe:

    "IEEE 1394 muss nicht gleich onboard sein, weil ich eh die Karte habe."

    Drum ist das kein Problem. Cutte ja schon länger, nur will jetzt ein eigenes System dafür haben um mal etwas professioneller an die Sache ranzugehen.
     
  16. medienfux

    medienfux Megabyte

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    1.767
    tipp: arbeite auch mit adobe premiere und beispielsweise mit magix video deluxe. habe mit dem 640er prozessor keine negativen erfahrungen gemacht. natürlich kann man auch in systeme investieren, die einen noch leistungsstärkeren prozessor beinhalten, doch wegen der 5 sekunden unterschied zum endergebnis lohnen sich die beträchtlichen mehrausgaben keinesfalls.

    mit dem 640 er prozessor hast du einen guten pc der oberen midrangeklasse, wenn es nach benchmarkergebnissen geht. aus sicht des geldbeutels (andere proz. kosten so viel wie ein ganzer pc) hast du eine workstation.

    kaufe dir diesen und habe viel spass damit.
     
  17. sir_fogg

    sir_fogg Byte

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    15
    Cool, danke! Sowas wollte ich hören :)
    Den 640er habe ich gewählt, weil preislich noch ok, im Gegensatz zu den paar MHz mehr, die da gleich mehrere Hundert Euro Aufpreis bedeuten.
    P.S.: Hab einfachhalber auch noch Video de Luxe ;)
     
  18. medienfux

    medienfux Megabyte

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    1.767
    bitteschön
     
  19. MySelV

    MySelV Byte

    Registriert seit:
    4. März 2005
    Beiträge:
    73
    Kurze Frage:
    Du willst wirklich mit einer Festplatte à 200GB auskommen? Wie sicher kannst du sein, dass du immer Rohlinge hast? Also ich würd 2 Platten nehmen und die im RAID laufen lassen. Weiß nicht ob das so viel bringt - nur ein Gedanke ;)
     
  20. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    ...uups, das hab ich tatsächlich überlesen...

    Nochmal was gegen Pentium: der ist nur "zu gebrauchen", wenns um das Rendern von Grafiken/Videos geht.
    Da du immer wieder das Wort "Schnitt" betonst, kommt vielleicht doch ein AMD in Betracht. Rein von der Rechenleistung und den Möglichkeiten können die seit dem "Venice" (endlich die Implementierung der SSE3-Befehle) mit den Pentiums mithalten.
    Aber wie oben schon gesagt: Adobe sagt, es soll/muss Intel sein.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen