1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Reparatur Festplatte

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von DUDU4660, 16. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DUDU4660

    DUDU4660 Byte

    Registriert seit:
    16. August 2002
    Beiträge:
    105
    Hallo! Ich habe hier kürzlich geschrieben, daß meine WD Festplatte nach nur 3 Jahren Betrieb den Abgang gemacht hat. Ich frage mich nun, ob man eine Festplatte selber reparieren kann? Was kann eigentlich an einer Festplatte defekt sein. Ich stelle mir eine Festplatte so von innen wie ein Miniplattenspieler vo, bestehend aus den Platten und einem "Plattenspielerarm" mit Kristalltonabnehmer. Denn eigentlich nach 3 Jahren Betrieb (ist ja nun wirklich keine Zeit) würde sich doch evtl. eine Reparatur lohnen. So für Reservezwecke - denn eine neue habe ich mir trotzdem bestellt! Da mir bisher keine Maxtor abgeschmiert ist, habe ich mir eine neue Maxtor gekauft.
    So wenn Ihr also einen Tip für mich habt, wäre ich dankbar. Hat jemand evtl. Erfahrung mit Reparatur und Kosten ?
    Ich hoffe auf einige Tips. Danke DUDU4660 - Sabine
     
  2. DUDU4660

    DUDU4660 Byte

    Registriert seit:
    16. August 2002
    Beiträge:
    105
    Hallo - erst einmal danke an alle die mir Tips und Ratschläge gaben. Mit der Wärmeentwicklung kann schon ein Grund sein, da ich ohne Kühler für diese Festplatte gearbeitet habe und diese auch noch dicht an der anderen Festplatte eingebaut war (mangels Platz im 3,5 Einschubkäfig). Da ich mir darüber auch schon Gedanken gemacht habe, habe ich mir nun auch noch einen anderen Bigtower gekauft, wo ich etwas mehr Platz habe und nun kann ich meine neue Platte mit dem vorhandenen Festplattenkühler montieren. Ich werde mir einfach mal den Spaß machen und die kaputte Festplatte aufschrauben und sehen, was sich darin befindet:) ! Ich werde mir wohl auch angewöhnen müssen, etwas öfter die Datensicherung zu betreiben :D
    Man gräbt sich ja so ofter selber die Grube ....!
    Trotzdem Danke und Grüße DUDU - Sabine
     
  3. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Mit Zahlen kann ich nicht dienen, nur mit Gerüchten und Gegengerüchten :(

    Die 8 Stunden/Tag (ich glaube das war der Wert?) stammt angeblich von einem ehemaligen Seagate-Mittarbeiter und wurden sofort von so ziemlich jedem Plattenhersteller dementiert.

    Ein guter Anhaltspunkt ist IMHO der MTBF - Wert. Ich würde sagen, dass man mit MTBF/100 Betriebsstunden rechne kann, wenn man innerhalb der Temperaturspec bleibt.
     
  4. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    @sarcastic-one:
    Nur anzweifeln ist einfach! Ich schrieb, daß ich um Korrektur bitte, falls die Zahl falsch ist. Welche ist denn dann richtig?

    Daß immer wieder HDs länger halten als vom Hersteller vorgesehen, ist ja nur gut und schön und für den Konsumenten ein Grund zur Freude. Aber was ist denn die Spezifikation?

    Nachtrag:
    Die Standzeiten werden natürlich so explicit nicht veröffentlicht. Aber wer mal zB von Maxtor ein Datenblatt begucken will, der kann es hier tun. Da ist dann zB von 100000 Zyklen die Rede...

    MfG Raberti
     
  5. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Das halte ich für ein Gerücht.

    Meine Platten laufen eigentlich fast alle mindestens 10 Stunden/Tag (bis auf 4, die laufen 24/7) und halten das problemlos aus (30-35 °C)

    Ich hatte mal das Venügen mit einer IDE-Festplatte aus einem Firmen-PC mit fast 50.000 Betriebstunden. Die wurde übrigens nur desshalb ausgetauscht weil der Rechner "rundherum" kaput war.
     
  6. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    ... und es kommt drauf an, wieviele Stunden täglich sie Dienst schieben mußte.

    IDE-Platten sollen ja angeblich nur für 2h/Tag ausgelegt sein. (Korrigiert mich bitte, falls da eine andere Zahl stehen sollte) SCSI soll dagegen für Dauerbetrieb gemacht sein, dennoch werden die Dinger bei professionellen Anwendern ausgetauscht, bevor die Garantiezeit abläuft.

    MfG Raberti .
     
  7. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Ich geb dir einen Tip:
    Wenn sie wirklich hin ist, dann schraub sie mal auf, sieh sie dir an und dann sag' mir, wie du eingepresste Sinterlager oder einen Headcrash reparieren willst. ;)

    Übrigens: Geöffnete Festplatten machen sich sehr hübsch am Schreibtisch als Briefbeschwehrer oder auch nur als Deko. Ich habe mir sogar eine Uhr aus einer Speicherplatte gemacht.
     
  8. DUDU4660

    DUDU4660 Byte

    Registriert seit:
    16. August 2002
    Beiträge:
    105
    Ja was sie hat - ich würde es als mahlendes Geräusch bezeichnen. Es trat ohne Vorwarnung auf und da es sich so gemein anhörte, habe ich sofort den Rechner ausgeschaltet. Während des Bootvorgangs wurde diese Festplatte dann auch nicht mehr erkannt! So starb sie wohl an einem mechanischen Problem. Ist 3 Jahre denn eine Alter für eine 45 Gb Festplatte?
    Grüße Sabine
     
  9. CaptainPicard

    CaptainPicard Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. Dezember 2003
    Beiträge:
    4.279
    Wenn nur die Eletronik kaputt ist, kann man sie gegen selbige von einem exakt gleichen Modell tauschen. Aufwand ca. 1- 2 Stunden. Wenn es die Mechanik ist, besteht normalerweise keine Chance, da die Platte eh stirbt, sobald ein Staubkorn reinkommt.
     
  10. Gast

    Gast Guest

    nicht ganz, das kam von IBM und war ganz offiziell !
    Stand sogar lange Zeit auf deren HP.
    Platten die im dauerbetrieb eingesetzt werden sollen sollten SCSI Platten sein.
     
  11. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Kommt darauf an wie sie behandelt wurde. Wenn sie z.b. keinen Platz um sich hat dann wird sie heißer - die Lebensdauer wird kürzen
     
  12. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Keine Chance :D

    Was hatte sie denn?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen