Reparierter PC wird nicht abgeholt

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von BLUE-SKY, 17. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BLUE-SKY

    BLUE-SKY Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    1.332
    Hallo, Freunde

    Ich habe mal eine Frage zu folgenden Sachverhalt:
    Seit ca. 2 Monaten steht ein PC bei mir, den ich zur Reperatur hatte. Der Besitzer dem der Rechner gehört ist weder per Handy noch per Telefon zu erreichen auf meine SMS und E-Mails reagiert er einfach nicht. Auch ein Brief den ich ihn per Einschreiben Rückschein geschickt hatte blieb ohne Reaktion. nun meine Frage: wann geht der PC vollends in mein Eigentum über?wenn der Besitzer des PC,s sich auch weiterhin nicht meldet?

    Vielen Dank für eure Tipps und Ratschläge

    Beitrag verschoben von fidel_castro
     
  2. BLUE-SKY

    BLUE-SKY Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    1.332
    Hallo,
    hat denn niemand eine Idee wie ich mich verhalten soll.
     
  3. birnemaia

    birnemaia Kbyte

    Registriert seit:
    8. November 2005
    Beiträge:
    322
    ich würde abwarten. und versuchen ihn zu erreichen.
     
  4. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.473
    Ich behaupte mal: "nie". Nach meinem Kenntnisstand, können solche Dinge nach einer Frist öffentlich versteigert werden. Mit dem Erlös sind dann deine Ansprüche auszugleichen (können z.B. auch Lagerkosten sein) und der Rest steht dem Eigentümer zu. Was du allerdings tun musst, um dieses Geld auch an den Eigentümer zu bringen weis ich nicht. In jedem Fall solltest du das mal mit einem Anwalt besprechen (ggf. auch mal die "Rechtsportale" durchsuchen).

    Gruss, Matthias
     
  5. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.425
    > Auch ein Brief den ich ihn per Einschreiben Rückschein geschickt hatte blieb ohne Reaktion.

    was heißt das - konnte nicht zugestellt werden oder er meldete sich auch daraufhin nicht ?

    wenn es eine zustellfähige Adresse gibt, hätte ich diese Idee:

    - schriftlich eine angemessene Frist setzen für die Abholung
    - gleichzeitig Ankündigung der Zustellung per Nachnahme bei Nichtabholung, wobei der Nachnahmebetrag Deine Ansprüche umfasst
    - bei Nichtabnahme und Rücklieferung an Dich fortfahren wie von kalweit angesprochen, wobei ich allerdings keinen Anwalt mehr befragen und das Teil sofort verkaufen würde

    wobei ich aber nicht glaube, dass Du das wirklich darfst ! ;)
     
  6. Kratzi

    Kratzi Byte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    72
    schau mal beim einwohnermelde amt ob er umgezogen ist oder überhaupt noch lebt ^^
    ansonsten kann ich dir nur einen ratschlag von einem anwalt empfehlen.
     
  7. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Unternehmerpfandrecht geltend machen und in dessen Ausübung einen Gerichtsvollzieher mit der Verwertung beauftragen. Überschüssigen Betrag beim Amtsgericht hinterlegen.

    Vielleicht ist der Eigentümer ja im Krankenhaus oder im Knast oder vom Krisendienst in die geschlossene eingewiesen worden? Oder ständig im Drogenrausch? Oder er hat eine liebreizende Tusnelda getroffen und jegliches Interesse an PCs verloren? Oder irgendwo im Auslandseinsatz?

    Nur eins ist klar: Du mußt verhindern, daß für ihn wichtige Dinge verschütt gehen. Das reine Material ist in Geld umzusetzen.

    MfG Raberti
     
  8. BLUE-SKY

    BLUE-SKY Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    1.332
    d.h Festplatte aus bauen unterverschluss aufheben und den rest verscherbeln sprich zu Kohle machen, oder versteh ich das jetzt falsch?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen