Reservierter RAM in Windows zu hoch

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Alfa, 1. November 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Alfa

    Alfa Kbyte

    Registriert seit:
    7. Juli 2000
    Beiträge:
    156
    Hallo,

    Während des Surfens wollte ich ein Prog starten, erhielt jedoch folgende Meldung :

    Zum Ausführen dieses Programms ist nicht genügend Arbeitsspeicher vorhanden
    Beenden Sie andere Programme, und wiederholen Sie den Vorgang.

    Ich habe einige Fenster geschlossen und dann den Systemmonitor aufgerufen. Dem Speicher-Manager konnte ich entnehmen, daß über 500 MB RAM reserviert waren.

    Ich habe Windows 98 SE und 3 x 128 MB RAM Speicher. Normalerweise sind direkt nach dem Booten etwas mehr als 100 MB Arbeitsspeicher belegt. Einige offene Website-Fenster können doch nicht zu einem solchen zusätzlichen Speicherbedarf führen ? Wie kann ich Windows abgewöhnen so viel Speicher zu reservieren ?

    Für Kommentare im voraus vielen Dank

    MfG
    H.A.
    [Diese Nachricht wurde von Alfa am 01.11.2001 | 17:31 geändert.]
     
  2. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Gern geschehen,

    J(noch 355)2x
     
  3. Alfa

    Alfa Kbyte

    Registriert seit:
    7. Juli 2000
    Beiträge:
    156
    Hallo,

    vielen Dank für alle Postings zu diesem Thema.

    Gruß....H.A.
     
  4. legfan

    legfan Byte

    Registriert seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    100
    hallo alfa,
    ich habe auch 256MB sdram arbeitsspeicher und habe folgender eintrag in der system.ini

    [vcache]
    MinFileCache=12288
    MaxFileCache=24576
    Chunksize=2048

    Ich habe jene methoden getestet und bin damit zum besten ergebniss gekommen,was die auslastung dess systems betrifft.Wenn ich den max wert erhöhe auf 32MB dann stürtzt das windows des öfteren ab vorallem die browsers wie netscape und explorer-komischerweise.
    Ausserdem würde ich an Deiner stelle sämtliche einträge bzw.programstarts unter start,programme,autostart---> löschen -
    es sei denn du benötigst die wircklich.Andere programme wie realplayer unten rechts bei der Uhr benötigst du auch nicht,da sie nur arbeitsspeicher fressen und das unnötig meiner meinung nach...das sind so meine erfahrungen mit win98 .
    Das andere ,das der arbeitspeicher und der virtueller arbeitsspeicher plötzlich anfing sich aufzublähen ohne grund ist mir schon etwa 2x passiert bis zum blockieren dess windows,ich konnte dies in einem tunningprogram sehen.
    Dies ist mir bis heute ein rätsel geblieben -ich weiss nur dass dies bei einer webseite passiert war die ich besucht habe.
    passiert war mir das auch schon als ich eine cd kopieren wollte mit einem schutz oder sperrschlüssel wie auch immer der hiess,der jedenfalls hat mir damals auch den arbeitsspeicher gefüllt bis an den anschlag und dannach ging nichts mehr...weiss auch nicht wie das gehen soll.Aber sonst bin ich zufrieden mein windows läuft seit über 1 jahr problemlos ohne grössere schwierigkeiten obwohl ich viel mit video und bilder arbeite damit...alain
     
  5. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Zu 2: Sollte ein Hauch von Ironie sein...

    Zu1: Win9x Systeme können 4 Gbyte Speicher verwalten, bei Win95 Gilt 2Gbyte Ram + 2 Gbyte SWAP = 4 Gbyte
    Bei Win98/ME gilt: 1Gbyte Ram + 2 Gbyte SWAP = 3 Gbyte, fraglich ob 98/ME dann eine 2te SWAP erstellen (unwahrscheinlich) , oder ob die Vorhandene Auf 3 Gbyte aufgeblasen wird (auch unwahrscheinlich)... Aber vielleicht Rechnet MS ja auch mit 1 Gbyte Ram + 2 Gbyte SWAP = 4 Gbyte (sehr Wahrscheinlich)...
    Nun, dann bleibt eigentlich nur noch wie von Dieschi weiter oben erwähnt die Systemressourcen, das sind 3 64KB Speicherbereiche für USER, GDI und SYSTEM. Hier ist es völlig egal, wieviel Speicher du besitzt, diese Bereiche belegen immer je 64 KB. Allerdings halte ich das für unwahrscheinlich, da diese Bereiche das 16BIT SUBsystem bilden / beherbergen. AFAIK sind Moderne Browser aber 32Bit Applikationen (zum größten Teil - wie alles unter 9x) - und diese belegen hier keine Resourcen. Check dann mal deine im Hintergrund laufenden Programme...

    J2x
     
  6. Alfa

    Alfa Kbyte

    Registriert seit:
    7. Juli 2000
    Beiträge:
    156
    Hallo,

    Vielen Dank für Eure Beiträge.

    1. Meine Swapfile ist definitiv nicht durch eine benutzerdefinierte Einstellung eingeschränkt, d. h. der komplette freie Platz von c:\ steht zur Verfügung. Das sind immerhin ca. 4 GB.

    2. Jörn, was meinst Du mit der Bemerkung ?genau, davon geht er nämlich kaputt".
    Inwieweit können diese Einträge hinsichtlich MinFileCache\MaxFileCache in der System.ini dem Arbeitspeicher schaden ? Machen solche Einträge keinen Sinn ?

    Gruß.....H.A.
     
  7. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    >"15360" haben soll !! , zu viel davon schade dem Arbeitsspeicher...

    Genau, davon geht er nämlich kaputt ;-))

    J2x
     
  8. Relax

    Relax Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. Oktober 2001
    Beiträge:
    951
    In PCPraxis 11/2001 s70 steht, dass der "MaxFileCache"
    als auch der "MinFileCache" den Wert "10240" oder
    "15360" haben soll !! , zu viel davon schade dem Arbeitsspeicher...

    ConservativeSwapfileUsage=1 würde ich nicht löschen.
     
  9. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Die 224 MB beziehen sich auf den noch freien Arbeitsspecher, im Beispiel also 1Gbyte = 1024 MB , davon 800 MB Belegt ergibt 224 MB unbelegter Arbeitsspeicher.

    Ablesen kannst du diese Werte zum Beispiel mit dem Systemmonitor. Die Datenquellen mußt du eventuell noch hinzufügen.

    Interessant sind in Diesem Zusammenhang folgende 4 Datenquellen ( alle Speicher- Manager)

    1 Nicht belegter Arbeitsspeicher = Freies RAM
    2 Auslagerungsfahiger Speicher = Wieviel aktuell Ausgelagert werden Könnte
    3 Größe der Auslagerungsdatei = siehe vorne
    4 Belegt von Auslagerungsdatei = Tatsächliche Nutzung der SWAP

    ConservativeSwapFileUsage=1 kannste unter Win98 /ME beruhigt herausnehmen, denn es ändert nichts am Platzbedarf der Auslagerungsdatei ( auch eine "Leere" Datei benötigt Platz). Allerdings verhindert dieser Eintrag die Verbesserte Speicherverwaltung von Windows ab 98. Hier wird zwar früher mit der tatsächlichen Auslagerung begonnen, allerdings smarter, das heißt Win rotzt nich6t so auf der Platte herum.

    CacheFile: Warum du von deinem Arbeitsspeicher grundsätzlich ca. 48 MB für den DateiCache reservierst kann ich dir natürlich nicht sagen, sinn macht meiner Meinung nach nicht.

    Hast du wirklich mal beim Virtuellen Speicher nachgesehen, ob die SWAP nicht doch begrenzt wurde? "Windows verwaltet..." steht grundsätlich da. Achte mal auf die Grau unterlegten Einstellungen.

    Wenn du noch mehr wissen willst schreib nochmal...

    J2x
     
  10. Alfa

    Alfa Kbyte

    Registriert seit:
    7. Juli 2000
    Beiträge:
    156
    Hallo Jörn,

    Vielen Dank für Deine Antwort. Zuerst zu Deinem Rechenbeispiel, das ich leider nicht kapiert habe. Wieso sind noch 224 MB frei, wenn bei einer Swap File von 760 MB nur 16 Kbyte belegt sind ? Wo bzw. Wie kann ich erkennen, wieviel von der Swap tatsächlich belegt sind ?

    Auf meiner Partition C:\ befindet sich nur Windows und die Programme. Belegt sind ca. 750 MB und frei sind noch ca. 4 GB.

    Durch meinen Eintrag in der System.ini ?ConservativeSwapfileUsage=1" müßte doch eigentlich Windows erst nachdem der RAM Speicher voll ist auslagern. Da genügend Speicherplatz vorhanden ist, dürfte eine solche Fehlermeldung gar nicht kommen. Soll ich den Eintrag
    ?ConservativeSwapfileUsage=1" besser herausnehmen ? Oder die CachFile Festlegungen ?

    Ist alles sehr verwirrend für mich. Sorry.
    Würde mich sehr freuen, wenn Du mich nicht dumm sterben läßt.

    Mit freundlichen Grüßen

    H.A.
     
  11. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Wieviel freien Platz hast du denn auf der Partition aurf der die Auslagerungsdatei sich befindet? Die Größe der SWAP ist nämlich nicht Identisch mit der tatsächlich Ausgelagerten Menge. Hier gilt: Je mehr RAM vorhanden ist, desto größer der Platzbedarf für die SWAP - Obwohl eventuell gar nichts ausgelagert wird. Mal so ein Beispiel:

    1Gbyte RAM -> Belegt 800 MB -> Größe der Swap 760 MB -> Belegt in SWAP -> 16 Kbyte
    D.H. es sind noch 224 MB RAM frei. Wenn jetzt aber auf der Platte entweder kein Platz mehr vorhanden ist , oder die SWAP auf 760 MB fixiert ist, erhalte ich beim öffnen einer 2 Byte Datei mit Notepad die Meldung: NIcht genügend Arbeitsspeicher...

    J2x
     
  12. Alfa

    Alfa Kbyte

    Registriert seit:
    7. Juli 2000
    Beiträge:
    156
    Hallo,

    ich habe an dem virtuellen Speicher keine Änderungen vorgenommen. Für den virtuellen Arbeitsspeicher gilt die Windows Einstellung, nämlich :
    Windows verwaltet die Einstellungen für den virtuellen Speicher.

    In der System.ini habe ich folgende Eintragungen :

    ConservativeSwapfileUsage=1
    sowie
    MaxFileCache=98304
    MinFileCache=49152

    Ist daran etwas falsch ?

    Gruß
    H.A.
     
  13. motorboy

    motorboy Megabyte

    Registriert seit:
    16. April 2001
    Beiträge:
    1.707
    hallo J2K,
    ich bin mit dir einer meinung, ich halte auch nichts von den tipps die maximale grösse festlegen, sondern gib immer nur ne minimumgrösse an, je nach dem (alter/neuer computer) zwischen 60 u. 300 MB, der PC läuft dann etwas ruhiger u. wird in zukunft nicht so lahm (fragmentierte auslagerungsdatei)

    grüsse
     
  14. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    >Zum Ausführen dieses Programms ist nicht genügend
    >Arbeitsspeicher vorhanden
    >Beenden Sie andere Programme, und wiederholen Sie den
    >Vorgang.

    Überprüfe die Einstellungen für den Virtuellen Speicher. Entweder hast du ihn deaktiviert oder ihn in der Größe begrenzt. Wenn du da schon unbedingt dran rumfummeln willst (müssen bestimmt nicht!) vergib ein Minimum aber NIEMALS ein MAXIMUM. Genau daraus resultiert diese Fehlermeldung in 99% aller Fälle.

    J2x

    BTW: Die maximale Größe der Auslagerungsdatei ist recht einfach zu berechnen:
    Man multipliziert 1/3 des Vorhandenen RAMS mit der Oberweite seiner Frau und teilt den Wert durch die Schuhgröße der Freundin.
     
  15. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Ohne Jörn vorgreifen zu wollen:

    Die Meldung des knappen Arbeitsspeichers kommt auch wenn die Systemressourcen knapp werden weil zu viele Programme/Fenster geöffnet sind!
    Obs am Arbeitsspeicher liegt oder obs die Systemressourcen sind sollteste mit dem Systemmonitor von Microsoft (unter Zubehör/Systemprogramme) überprüfen!

    Ist der Systemmonitor nicht installiert kannste ihn über Systemsteuerung/Software/WindowsSetup nachinstallieren!

    Gruß...dieschi
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen