RFID-Drucker: Umstrittene Funktechnik auf Kurs

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von RaBerti1, 2. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Frist 1.1.2005? Danach wird nur noch RFID-ausgezeichnete palettierte Ware in der Anlieferung angenommen?

    Na prima, dann hat sich die Sache ja für Wal-Mart erledigt: Es kann keiner liefern, es kann folglich niemand kaufen. Die Angestellten werden sicherlich beim Wettbewerb eine neue Anstellung finden, weil dort dann der Umsatz gewachsen ist.

    Wer Personal einspart, der sorgt gleichzeitig dafür, daß die Zahl potentieller Kunden schrumpft. Herzlichen Glückwunsch!

    MfG Raberti
     
  2. X - Man

    X - Man Kbyte

    Registriert seit:
    24. April 2001
    Beiträge:
    155
    Ich sehe das etwas anderst. Ich arbeite bei Wal-Mart.
    Du wirst im Einzelhandel nur noch Personalabbau erleben.
    Der Kunde möchte die Ware fast geschenkt, die längeren Öffnungszeiten erhöhen die Personalkosten.
    Das teure Personal wird abgebaut und Billigkräfte werden eingestellt. Mir graut es schon vor unserer Zukunft.
    Der Chip ist also nicht das ausschlaggebende Element, es beschleunigt nur den laufenden Prozess.

    MfG
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen