RIAA mahnt weitere P2P-Anwender ab

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von emacs, 21. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. emacs

    emacs Megabyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.031
    Mal ehrlich, ich nutze die nicht mehr, inzwischen gibt es nichts mehr, was es noch wert ist, angehört zu werden. Klar, einige Songs sind ganz nett, aber da reicht es, wenn ich sie ein paar mal im Radio gehört habe runterladen würde ich sie aber nicht, da die Hlabwertzeit der neuen Stücke weniger als ein paar Tage beträgt.

    Da ja nun laut der MI die Anzahl der Tauschbörsennutzer zurückt, würde es mich interessieren, ob die CD-Verkäufe wieder ansteigen, oder ob die Absatzstagnation vielleicht doch andere Ursachen hat.

    gruß

    Greg

    PS.: Außer der Mafia und anderen Vereinigungen fällt mir im Moment niemand ein, der so wie die MI mit seinen Kunden umspringt.
     
  2. winproxy

    winproxy Byte

    Registriert seit:
    4. Juli 2003
    Beiträge:
    25
    hier, ich! und ip schön gespeichert? sucht mich :)
     
  3. sAcKrAttE 2ooo

    sAcKrAttE 2ooo Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    933
    naja die 3,5 mill in kazaa, ne runde mill im eselnetz, dann noch die unzähligen bei soulseek, waste, directconnect ...

    ich würd sagen es hat sich wenig bis nix geändert. aber die medien berichten ja gerne von pseudo-erfolgen, das immer weniger leute sich kazaa von der kazaa-seite downloaden und nennen das dann einen rückgang im gesamten p2p-bereich *medien auslach*

    mfg sAcKrAttE 2ooo
     
  4. toberg

    toberg Byte

    Registriert seit:
    31. Dezember 2000
    Beiträge:
    55
    Ich oute mich, ja ich benutze P2P-Tausch noch. Allerdings stelle ich keine zur Verfügung, ich lade nur runter. Nebenbei bemerkt kann die MI krähen wie sie will, sie bietet meine gesuchten Titel in ihren CD-Regalen erst gar nicht an. Ich bin nicht auf der Suche nach der allerneuest Teenie-Mucke, sondern nach eher seltenen Exemplaren der LaLa-Branche. Das dann auch nur, um diese Titel comedymäßig zu verarbeiten für die Programme meines Kulturvereins. Und da ist die weiße Weste wieder: Wir bezahlen GEMA dafür im Jahr - und das nicht zu knapp! Das dürfte aber sowas von legal sein...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen