1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

richtige CPU Kühlung??

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von DC159, 28. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DC159

    DC159 ROM

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    3
    ich versuche schon des längeren mir eine passende Kühlung für meinen CPu zuzulegen. Nur bis jetzt hats irgendwie nich so funktioniert wie ich das wollte.
    Habe eine AMD XP 2700+ @ 2166 Mhz
    auf einem MSI K7N2 delta board

    zurzeit hab ich ne wasserkühlung drin, nur begeistert bin ich davon nich. hatte vorher nen thermaltake polo 735 drin. da hatte mein cpu im normalbetrieb 50° und bei 3D betrieb über 65°
    Momentan hat er im normalbetrieb 40 und bei 3D 55°.
    Gibts da nioch irgend nen Kühler, am besten Luftkühlung, die ihn noch mehr runterkühlt?

    Versuch schon seit länegeren mir was besseres zu zu legen, bis jetz hab ich zu auswahl:

    http://www.frozen-silicon.de/index....aps=0&blub=c9a951e059636d88fc13b75bd34c6df3&f

    oder

    http://www.frozen-silicon.de/index....0&aps=0&blub=60b6842bff4590d57d1d51c9cbf0afc2

    gibts da vll noch was besseres? und wenn ja was?


    Danke scho ma im voraus
     
  2. Ardy

    Ardy Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    642
    Moin moin

    Kuck am besten ma hier rein.
    Der Zalman kühlt wirklich klasse.

    Ansonsten musste drauf achten dass dein Gehäuse auch richtig gekühlt wird. Also Gehäuselüfter vorne reinblasen lassen und hinten rausblasen lassen.

    Ciao
     
  3. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Was ist an der WaKü so schlecht, daß Du nicht begeistert bist?
    Radiator zu klein?

    Gruß, magiCeye
     
  4. DC159

    DC159 ROM

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    3
    Sie kühlt nich so wie ich mir das vorgestellt hab, auserdem is der radiator n bisschen groß, aber ansonsten passt sie schon, nur ich würd gern wieder auf luftkühlung umsteigen
     
  5. gnagfloh

    gnagfloh Kbyte

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    325
    Für jede CPU gibt es eine zulässige MAximaltemperatur, die beim Hersteller derslben problemlos zu erfahren ist.

    Zieht man davon eine Sicherheitsreserve von 10° ab, (man sollte den Sensoren und deren Genauigkeit nicht zu sehr vertrauen) und liegt dann immer noch unter den vom Hersteller angegebenen Werten, ist übertriebene Sorge nicht notwendig.
    Ich glaube nicht, daß du deine jetzige Hardware in 5 - 10 Jahren noch nutzen willst, so daß du unbedingt eine CPU-Temperatur von 40°C erreichen mußt. :D

    Wichtig ist nur, daß die Kiste einen erträglichen Geräuschpegel von sich gibt. Alles andere ist in meinen Augen rausgeschmissnes Geld.
     
  6. DC159

    DC159 ROM

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    3
    ok danke, ich stieg jetz dann wieder auf luft um, den zalman wahrscheinlich. derradiator, bzw. der 120 mm lüfter für die kühlung is mir a weng zu laut.
     
  7. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    jo, alles klar.... ein ahton soll max 85° (95°) lt. hersteller haben
    rechnen wir nun 10° runter sind wir bei 75°

    komisch ist aber, das die meisten cpus schon ab 70° rumzicken...

    da werden mir zig leute recht geben

    also in sofern ist deine aussage nicht richtig

    ein amd sockel A sollte unter last nicht mehr als 60° erreichen, allein schon wegen der stabilität und der lebensdauer
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Ich kenn aber auch Leute, deren Athlons mit knapp 80°C noch klaglos funktionieren.
    Bei den Sensoren muß man wohl je nach Position bis zu 20K Abweichung einkalkulieren.
     
  9. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    gut, asus fällt mir da auf anhieb ein :D
     
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Stimmt, Asus war da sehr "kreativ".
    Es soll auch schon Leute gegeben haben, die erst nach 3 Tagen (!) gemerkt haben, daß der Lüfterstecker ihres Duron gar nicht eingesteckt war. Die Temperatur war ebenfalls bei 80°C und es gab nicht mal einen Absturz.
     
  11. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    na gut, ein duron hat auch nicht die thermische leistung wie ein ahtlon, wenn der kühler gross genug ist, funktioniert es auch mit ner passiven kühlung, wenn auch mehr schlecht als recht
     
  12. Haremhab1

    Haremhab1 Byte

    Registriert seit:
    22. Januar 2005
    Beiträge:
    62
    ja die erfahrung mußte ich auch machen, bei 69-71°C gab es haufenweise bluescreens (damals war das noch ein c-athlon 1,4 Ghz)
     
  13. Haremhab1

    Haremhab1 Byte

    Registriert seit:
    22. Januar 2005
    Beiträge:
    62
    möglich ist alles, aber das waren bestimmt keine athlons, bei denen ist bei 70° ende der fahnenstange.
     
  14. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Athlons waren bis 95°C spezifiziert.
     
  15. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    nicht alle!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen