Riesen Ärger mit Telekom

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Firmen" wurde erstellt von thomaskiss, 16. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. thomaskiss

    thomaskiss ROM

    Registriert seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    2
    Meine Vorgeschichte:

    Seit über einem Jahr telefoniere ich regelmäßig mit diversen CallbyCall Anbietern nach Moskau bzw. in die Ukraine. Die Angebote dieser Anbieter sind wesentlich günstiger wie die der Telekom, wo ich auch Kunde bin. Bis September dieses Jahres funktionierte die Abrechnung tadellos. Alle Gespräche wurden, wie ich gewählt habe ( 01015, 01040) über den jeweilig gewählten Anbieter abgewickelt und die Telefonrechnungen stimmten auch.

    Im September habe ich eine Telefonrechnung über 400 € erhalten. Nach genauerer Prüfung habe ich festgestellt, daß ca. 95% der Auslandsgespräche über dieTelekom abgerechnet wurden, was auch auf
    meinen Einzelverbindungsnachweisen zu belegen ist.

    Daraufhin habe ich eine schriftliche Reklamation bei der zuständigen Telekom-Dienststelle ( Heilbronn) eingereicht und die Telefonrechnung (Grundgebühr, Ortsgespräche, Internet) ohne den Anteil dieser Auslandsgespräche überwiesen ( Habe die Abbuchung von Telekom storniert).Ich hatte die Telekom gebeten einen Einzelverbindungsnachweis mit den komplett gewählten Nummern, inklusive CallbyCall Vorwahlen auszuhändigen, in dem ersichtlich wäre, daß ich die Telekom nicht beauftragt habe,
    die Verbindung ins Ausland herzustellen.

    Auf meine Reklamation hin habe ich von der Telekom nur einen Standard-Brief erhalten, in dem sie erklärt haben, das sie meinen Anschluß geprüft haben, jedoch keinen Fehler feststellen konnten. Meine Bitte bezüglich der detaillierten Einzelverbingsnachweise wurde ignoriert.

    Daraufhin, habe ich erneut versucht einen detaillierten Gesprächsnachweis anzufordern, was leider bisher ohne Erfolg blieb.

    Zwischenzeitlich habe ich die Telefonrechnung für den Monat Oktober erhalten. Wieder wurden fast alle Auslandsgespräche über die Telekom abgerechnet. ( Die Rechnung war wieder über 400 €).Diese Rechnung wurde nicht abgebucht, statt dessen erhielt ich eine Rechnung mit Mahnung.
    Unverzüglich habe ich die Rechnung überwiesen, wieder ohne die Auslandsgespräche und teilte der Telekom erneut mit, daß ich mit der Rechnung nicht einverstanden bin und auf die angeforderten Einzelverbindungsnachweise bestehe.

    Während ich die Nummer gewählt hatte ( z.B. 01015-007...), habe ich nie einen Hinweiß erhalten, daß der gewählte CallbyCall Anbieter überlastet wäre oder eine Störung vorliegt. Hätte ich einen Hinweiß erhalten, das das Gespräch bei Störung des CallbyCall Anbieters über die Telekom läuft, so hätte ich dieses Gespräch sofort abgebrochen.

    Auf meinen dritten Beschwerdebrief hat die Telekom folgendermaßen reagiert: “Eine weitere Prüfung, würde keine neuen Erkenntnisse bringen, bitte sehen Sie deshalb von weiteren Anfragen ab”. Anstatt auf mein Problem einzugehen, hat mir die Telekom kurz darauf mein Internet-Account gesperrt, was ich nach
    zahlreichen Telefonaten festgestellt hatte ( T-Com, Telekom-Störungstelle)

    Zwischendurch hatte ich nun die Telefonrechnung für November erhalten und stellte etwas erstaunliches fest. Alle Auslandsgespräche wurden ordnungsgemäß über den gewählten CallbyCall Anbieter geführt
    (In der Regel benutze ich 2 oder 3 Anbieter. Die Novemberabrechnung entspricht nun wieder meinen durchschnittlichen Rechnungen von ca. 120-140 €. Diese Rechnung habe ich auch sofort bezahlt.

    Nun weiß ich leider nicht wie ich zu meinem Recht komme und beweise, daß es sich um eine Störung bei der Telekom handeln muß.Zwischendurch ist mein kompletter Anschluß gesperrt.

    Einen Brief an Telekom mit dem Verweis auf die Kundenschutzverordnung hat nichts gebracht.
     
  2. Hoshy

    Hoshy Kbyte

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    131
    Versuchs mal bei der RegTP

    Oder wende Dich an irgendeine Zeitschrift, z. B. c't oder Computerbild :eek:

    Oder - wenn Du Rechtschutz versichert bist: Ab zum Anwalt.
     
  3. UKW

    UKW Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.438
    Sieht nicht gut für dich aus, die haben einfach die Macht u. Möglichkeit dich abzuklemmen und das haben sie gemacht. Die schalten dir deine Leitung erst wieder wenn du bzahlt hast. Selbst ein Umzug oder ein anderer Anbieter dürfte wenig helfen.

    Wenn dann kommst du da nur über einen Anwalt weiter. Möglich wären schon techn. Störungen oder Abhörschaltungen der Verfolgungs u. Verfassungbehörden, Moskau.. Rasterfahndung, Terrorbekämpfung usw. Kein Mensch weis was da abläuft.

    UKW
     
  4. andy33

    andy33 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    1.139
    ich habe irgenwo mal mitbekommen das die Telekom bei einigen ihrer eigenen Telefonmodelle die möglichkeit von Call by Call gesperrt hat. Die RegTP hat das aber mittlerweile verboten. Kann es evtl. sein das Du so ein Telefon hast?
     
  5. thomaskiss

    thomaskiss ROM

    Registriert seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    2
    Mittlereweiler hat Telekom den Anschluss gekündigt, möchte gerne "versuchen" zu Arcor wechseln.Mal sehen ob Telekom die Leitung freigibt. Hat jemand Erfahrung ?

    Über mein Telefon konnte immer CallbyCall anrufe tätigen ging es auch ohne Probleme, bloß 2 Monate lang nicht. Telekom ignoriert alle meine Briefe.

    Rechtschutzversicherung habe ich nicht, und diverse Mails an ( C´t Akte usw, hat bisher noch nichtsgebracht.
     
  6. Jim Panse

    Jim Panse ROM

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    4
    Mein Schwager hatte auch über eine Call by Call Nummer ins Ausland telefoniert und bekam eine Rechnung über 400 Euro!Zuerst dachte ich es hätte sich ein Dialer bei ihm eingeschlichen, aber nach der intensiven Prüfung seines Rechners war es mir klar.Typisch Telekom!Die beschei..... doch einen wo sie nur können.
    Ich hatte auch nur Ärger mit der Teleshit.....und bin bei Arcor und bin bis jetzt sehr zufrieden! :)
     
  7. Jim Panse

    Jim Panse ROM

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    4
    Ich hatte bei den arroganten Teleshitarbeitern immer das Gefühl, daß sie gedrillt werden die Leute zu bscheissen.
    Ich habe nicht umsonst 2 Jahre auf Festnetzanschluss verzichtet weil nix anderes verfügbar war.Also nie wieder Telekom.
     
  8. DerPferdeflüsterer

    DerPferdeflüsterer Kbyte

    Registriert seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    235
    1.Wende Dich an die Verbraucherschutzzentrale in Deinem Gebiet und erkläre Ihnen den ganzen Sachverhalt wie du es hier im Forum beschrieben hast.

    2. Also ich kenne einen Kumpel wo er bis heute von Arcor auf seine Freischaltung fürs Internet wartet. Natürlich hat er sich bei der Hotline erkundigt und die haben gesagt das es mit der Freischaltung probleme gibt, weil die Telekom die Freischaltung nicht zuläßt und es Ihre eigene Standleitung ist.

    Giggi
     
  9. Yezariel_1978

    Yezariel_1978 ROM

    Registriert seit:
    7. Januar 2005
    Beiträge:
    7
    Wegen einem Wechsel zu Arcor kann ich dir nur eines Sagen:
    Einwandfrei.
    Lief alles wie am Schnürchen und absolut problemlos (Was ich nach jahrelanger Telekomiker-Erfahrung überhaupt nicht gewohnt war).
    Das Problem ist jedoch, dass du viel über CallbyCall telefonierst, was bei Arcor nicht möglich ist. Da sind alle 010er Nummern gesperrt.
    Jedoch haben die auch so Tarife wie eine ISDN Flatrate (Grundgebühr + 19,98 glaub ich). Die gilt aber wieder nur für Inland (da jedoch ganztags und 7 Tage die Woche).
    Möglich, dass Sie für Telefonierer wie dich auch eine eigenen Tarif haben, den man nur auf Anfrage bekommt.
    Um nocheinmal auf den Wechsel zurück zukommen. Nach meinem Telefonat mit einem Berater (in welchem ich die Tarife geklärt habe) kam ein Vertrag von Arcor. Den unterschrieben zurück und die kümmerten sich um den Rest (Kündigung bei der Telekomik, Nummernübernahem, etc.). Ein paar Tage darauf kam ein Schreiben inkl. DSL-Starterbox, dass am soundsovielten der Anschluss geschaltet wird. An diesem Tag bin ich morgens kurz meine Emails abrufen gegangen, anschließend in die Uni und als ich abends heimkam lief Arcor. Neue Zugangsdaten in den Router eingegeben und fertig!
    Da hat direkt was gefehlt. Keine Probleme mit stundenlangem hin und her telefonieren bis was läuft. Kein Problem mit der DSL-Leitung oder ISDN! :jump:
     
  10. __CHRIS__

    __CHRIS__ ROM

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    1
    Viele,.. sehr viele Gespräche habe ich mit t-com CallCentern geführt.. es war nur Stress. Jede Menge unkompetentes Personal, also der übliche Stress.

    Nach einigen Versuchen habe ich dann die Telefonnummer vom Teamleiter Backoffice Privatkunden (in München) bekommen. Ja genau eine Durchwahl *freu* der ist sogar so hoch, der hat sogar eine Sekretärin.
    Dem habe ich in aller Ruhe meine Sorgen erklärt.
    Er hat mir sofort versprochen, auf sämtliche Mahngebühren zu verzichten, mir eine Kompetente Kollegin zuzuteilen die sich meiner Probleme annimmt und alle Probleme zu meiner Zufriedenheit zu lösen.
    2 Stunden später rief mich eine (wirklich) nette Dame an.

    Also einmal richtig Arbeit investieren und dann den Oberguru rausfinden. Dann funktionierts von selbst.

    Ich bin folgendermassen vorgegangen.

    1. Problem
    2. 0800 ... Call Center
    3. viel Stress danach hab ich die Tel. "Backoffice" bekommen
    4. Stress mit meiner Sachbearbeiterin
    5. Rausfinden der "Teamleiterin"
    6. "Teamleiterin" hat sich nicht gerührt.
    7. verschiedene Durchwahlen probiert.
    (Die Teamleiter hatten volle 10er-Durchwahlen)
    8. Andere Teamleiterin höflich gefragt an wen ich mich wenden muss, wenn ich das Team wechseln will.
    8a) Wechsel zu Arcor.... :)
    9. Sekretariat des Backoffice-Leiters höflich angerufen
    10. nettes, höfliches Gespräch mit dem Backoffice Leiters
    11. hoffentlich eine Lösung

    P.S. nur der Ordnung halber: Mein Problem ist : Ich will meine Telefonrechnung zahlen, und mir kann keiner sagen wie viel ich zahlen muss :heul:

    P.S.2: Die in ".." Genannten Bezeichnungen sind die Titel der Abteilungen/Sachbearbeiter.. und wenn man in der TelekomSprache spricht hilfts ein wenig...

    gruss
    Chris
     
  11. berwis

    berwis ROM

    Registriert seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1
    Hallo
    Ich habe das Gleiche Problem seid zwei Monaten. Meine Rechnungen sind auch ca. zu 95% über die Telekom gegangen. Ich benutze eine TK Anlage die selbstständig die günstigsten Vorvorwahlen aussucht und nutzt. Das klappt auch schon seid über einem Jahr probemlos. Meine Rechnng liegt sondt bei rund 80-100 Euro und nun bei über 400Euro. Ich hatte bereits einen Musterreklamationsbrief von der Verbraucherzentrale im Internet gefunden. Leider hatte ich ihn nicht gleich abgespeichert und muss ihn neu suchen. Wissen sie von Anderen Personen, die das selbe Problem haben? Beutzen sie auch eine TK Anlage oder wählen sie die Vorvorwahlen von Hand?

    Tschüs
    Berwis
     
  12. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Du hast noch ein ganz anderes Problem:
    Du quotest den kompletten Beitrag Deines Vorredners!
    Meinst Du, wir konnten das nicht schon beim ersten Auftauchen lesen?
     
  13. dnalor1968

    dnalor1968 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2004
    Beiträge:
    20.365
    Das kann gefährlich sein.
    "Denn sie wissen nicht was sie tun"
    Evtl. wurde der LCR durch eine SW-Änderung verbogen?
    Mal den LCR deaktivieren und call-by-call per Hand wählen!
     
  14. bluehawk1986

    bluehawk1986 Byte

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    8
    Hmm naja, ich hab seit ca. 6 jahren meinen eigenen anschluss bei der telekom und hatte nie probleme,dsl zugang ohne probleme, bei fragen wurde mir immer geholfen!Ihr seid nur zu blöd euer problem mal richtig zu erklären.Und der schwachsinn von wegen telekom gibt ihre leitungen nicht frei!hahahaha!sie müssen die leitungen leider an solche schmarotzerfirmen wie arcor usw. abgeben.die anderen können es sich gar nicht leisten eigene zu verlegen.und außerdem arcor dsl und telekomleitung hat damit gar nichts zu tun!wenn man bereits über arcor telefoniert(nicht preselection) dann funktioniert dsl, außer arcor hat keine geräte dafür!was ja sehr häufig vorkommt!
     
  15. Telemüll

    Telemüll ROM

    Registriert seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1
    Hallo...

    Das ist ja echt der Hammer...

    Ich habe schon immer telecom... und dann seit november letzen jahres auch DSL ... endlich.. nur ist es so das ich auch schon seit einer ganzen zeit nach georgien anrufen muss.
    Dies habe ich bisher immer über Call by Call getan, dort wurde uns der Minutenpreis immer genannt... So wie es sich ja gehört - bzw. so wie es wohl gerichtlich festgesetzt wurde...
    Nun waren dieses jahr Angestellte der Telecom bei uns im viertel unterwegs und meinten.. "macht doch den Telecom XXL Fulltime" da telefoniert ihr kostenlos in Deutschland.. und eine Call by Call mit einem anderen Anbieter ist auch nicht mehr nötig .. sie zahlen echt günstige minutenpreise... ins Ausland!"

    na da haben wir ( meine frau) uns aber gefreut.. günstiger telefonieren. Yippie... Sonst hatten wir immer 100 - 115 € und nun sollte es wahrwerden GÜNSTIGER!!!

    Wir beide glaubten das und ich sagte meiner Frau.. sie könne ja nun schliesslich die Pre selection (Vor vorwahl) weglassen, was dann auch geschah. Nun in meiner Aktuellen Rechnung fielen mir und meiner Frau alle 4 augen aus dem Schädel.... 385€ sollen wir nun bezahlen... und das weil 210 minuten zum günstigen Minutenpreis ins Ausland zu Georgien 1,19€ Kostet.. ... dazu kommen nochmal 30 min zu dem günstigen Tarif... Na das hat uns ja echt ersparnisse eingebracht.. Vorher hatten wir 17 € gesamt Ausland und nun über 270€.. und alles nur weil uns nette Telecommitarbeiter empfohlen haben doch ab sofort über die Telecom zu telefonieren.. wir sind hier Absolut falsch beraten worden.. obwohl wir den 2 (ZWEI) Leuten auch noch sagten das wir immer nach Georgien anrufen müssen... Zu einer Tarifseite der Telecom über minutenpreise im Internet auf die ich heute aufmerksam wurde ( immer wenns schon zu spät ist) kann ich nur sagen ... Das was Die Telecom hier macht .. ist Ihre Kunden zu Betrügen und bei Kundenwerbung diese wichtigen Infos zu verheimlichen bzw. auszulassen. Uns wurde gesagt das wir günstiger Telefonieren könnten als mit 01056 (5,4cent min) so um die 3 c - 4 cent. DANKE Telecom ..

    über eine Antwort - tipps .. und auch Hilfe - sowie einer Sammelklage gegen die Telecom wäre ich nicht abgeneigt um diesem Guten Konzern mal auf die Finger zu klopfen... Denn alle Anderen Call by Call anbieter müssen ja mittlerweile eine Tarifansage machen... Nur die Telecom ist die Unschuld in Weiss und braucht sowas nicht.. und was wäre wenn nun die minute 1000€ kostet... Alles kein problem .. der Kunde MUSS Zahlen. - oder. Lassen wir uns denn hier nur besch****** in Deutschland.. HILFE***** HILFEEE****
     
  16. PC-Freak88

    PC-Freak88 Kbyte

    Registriert seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    204
    Dass die Telekom hat Betrügerverein ist, habe ich vor 3 Jahren gemerkt, und habe bei Teleshit gekündigt!!!!!!!!!

    Ich habe dafür handfeste Beweise, dass die mich betrogen haben!

    Dieser Call-by-Shit: Ich bekomme da eine Extra-Rechnung von Arcor, weil Teleshit die Gebühren nicht beglichen hat, ist das mein Problem? In der Werbung steht: Gebühren werden über die Telekom abgerechnet... Beschiss!

    Ich vermisse die alte "Deutsche Telekom", die dem Staat gehört hatte.
     
  17. EBehrmann

    EBehrmann Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    5.702
    @ Telemüll

    Ihr seit doch heute alle so aufgeklärt und informiert. Ich schaue doch vorher, was ich abschließe. Ich lasse mir nichts versprechen, sonder will es schriftlich haben. Bei Abschluss eines Telefonvertrages lasse ich mir die Gebühren vorher schriftlich bestätigen.

    Stelle dir vor, ein Autoverkäufer sagt zu dir, bei uns kaufst du dieses Auto am günstigsten. Unterschreibst du dann einen Kaufvertrag, ohne dass der Preis im Kaufvertrag genannt ist? Dass in der Werbung billig und "Geiz ist geil" versprochen wird ist doch Heute Gang und Gebe.

    Noch eine Frage, waren es tatsächlich Angestellte der Telekom, die dir den Tarif verkauft haben, oder waren es Verkäufer, die auf Provision arbeiten?

    Noch ein Tipp, wenn du viel ins Ausland telefonierst, ist es am Günstigsten, wenn beide Seiten einen Computer und Internetanschluss haben. Ich telefoniere regelmäßig mit Dänemark über Skype, außer meiner Flatrate kostet es mir keine zusätzlichen Gebühren.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen