1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Riesen Probleme mit Sapphire 9800 PRO Ultimate !!!

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von Daggett, 22. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Daggett

    Daggett Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    15
    Hallöchen,

    Habe ein riesen Problem mit meiner neuen 9800 Pro ulti. von Sapphire.
    128 MB und 256 Bit Speicherinterface.
    Ich habe die Karte eingebaut, und voller Erwartung meinen Rechner gestartet.
    Und was soll ich sagen, es gab von Anfang an nur Probleme. :heul:
    Windows eingefroren, Monitor sprang in den Standby Modus und konnte nicht wieder aufgeweckt werden. Hatte vorher eine 9600 SE im Rechner,ohne Probleme
    Kann es am Netzteil liegen 350 Watt No-Name ?

    BS habe ich auch schon neu installiert. Neue und ältere Treiber benutzt.
    Nicht´s hat funktioniert. :aua:

    Zu meinem Rechner selber:
    AMD XP2000+
    512 MB Ram PC333
    160 GB Festplatte von Samsung 7200
    Epox KTA 400A-8237


    Noch ein paar Daten vom Netzteil:



    VCore: 1,63V
    +3,3V: 1,49V
    +5V : 4,92V
    +12V : 12,46V
    -12V : 2,37V
    -5V : 0,73V
    +5VSB: 5,56V
    VBAT : 3,15V

    Danke Euch allen schonmal im voraus !
     
  2. dhjgv

    dhjgv Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    73
    Was für Treiber hast du benutzt? Nur die Catalyst oder auch die Omega??
    Ich hatte auch so was ehnliches. Bei mir aber nur ständig der Rechner abgekackt. Dann hab ich mir die Omega Treiber gezogen.
    Hatte dann bei 3D Mark zwar 100-200 Punkte weniger aber meine Kiste lief wieder einwandfrei.
    Hab eine Powercolor 98oo pro :)
     
  3. dhjgv

    dhjgv Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    73
    Am Netzteil liegt es auf jeden Fall nicht.
    Ich hab auch nur 350 Wättchen.
     
  4. Daggett

    Daggett Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    15
    Auf das NT bin ich gekommen weil auf der +3,3Volt Leitung nur 1,47 angezeigt werden.
     
  5. dhjgv

    dhjgv Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    73
    Wo hast du das denn abgelesen???
    Dann guck ich mal wie viel bei mir steht.
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Hi!
    Womit hast Du denn die Spannungen gecheckt? Die 3,3 sind ein Meßfehler, damit würde der Rechner gar nicht erst starten. Schau mal im Bios nach oder Probier Speedfan, das zeigt bei mir die Spannungen am zuverlässigsten an.
    Schau außerdem mal aufs Schild am Netzteil und poste die Ströme. (siehe auch Netzteilthread im Forum "Hardware allgm.")

    Wie warm wirds im Gehäuse? Wieviele Gehäuselüfter sind drin. Die Ultimate haben doch meines Wissens keinen Lüfter, da sollte man für angenehmes Klima sorgen.

    Gruß, MagicEye
     
  7. Daggett

    Daggett Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    15
    Also die Spannung habe ich mit Speedfan gemessen !!
    Habe Zwei Zusatzlüfter im Tower und somit eine System Temp von 30 Grad, und eine CPU Temp von 45.

    Die Ströme laut NT Aufkleber : +5V 30 A
    +12V 15A
    -5V 0,5A
    -12V 1A
    +3,3V 28 A
    5VSB 2A
     
  8. dhjgv

    dhjgv Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    73
    Also bei mir siehts unter Speedfan so aus:
    +3,3V = 3,31V
    :D
     
  9. Daggett

    Daggett Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    15
    Hmmm,

    Soll ich jetzt mal davon ausgehen das mein NT defekt ist ?! Und das die Probleme deswegen auftauchen ?!
     
  10. dhjgv

    dhjgv Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    73
    Es ist vielleicht defekt.
    Probier erstmal ein anderes NT aus.
    Also leih dir eins von nem Kumpel.
     
  11. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Nur aufgrund des Meßfehlers einen Defekt anzunehmen, wäre übertrieben, aber der Test eines anderen NT kann nicht schaden.
     
  12. Daggett

    Daggett Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    15
    Hallo magiceye04 !!
    hier scheint es sich nicht um ein Messfehler zu handeln den die anderen Werte wie die CPU emp. etc. sin auch korekt.
    Und Speedfan ist eigentlich zuverlässig.
     
  13. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Wie ich schon schrieb, die Kiste dürfte mit der Spannung gar nicht erst booten. Schau mal im Bios nach oder nimm ein Multimeter und miß direkt am ATX-Stecker.
     
  14. Daggett

    Daggett Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    15
    HuHu,

    habe jetzt nochmal im Bios nachgeschaut. Dort stand allerdings nicht´s von der 3,3 V Leitung nur diese Angaben:

    Vcore 1,63 V
    Vagp 1,47 V
    +5V 4,89 V
    +12 V 12,46 V
    Vio 3,36 V
    VDimm 2,68 V
    VBat (V) 3,15 V
    5VSB (V) 4,99 V

    Also deken sich schon mal die +5 V Leitung und die +12 V Leitung mit der Messung von Speedfan.
    Wäre also kommisch wenn die 3,3 V leitung von Speedfan falsch ausgelesen würde !

    Gruß Daggett
     
  15. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Bei mir hatte Motherboardmonitor z.B. je nach Last die 5V-Leitung zwischen 3,0 und 5,0V angezeigt, während Speedfan und Everest die 3,3V einigermaßen stimmend anzeigen. Es kann also durchaus vorkommen, daß diese Tools einfach den falschen Sensor nehmen.
     
  16. Daggett

    Daggett Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    15
    Ich Liebe es wenn jemand recht behält,in diesem Fall warst Du es wohl magiceye04 ! :p
    Habe nochmal mit Everest Pro kontrolliert und siehe da,auf der 3,3 V Leitung ein Wert von 3,36 V!!!! :eek:
    Nun ja, wenn ich nun noch das Problem mit meiner Graka lösen könnte wäre ich super Happy.
    Ich hoffe auch dafür gibt es noch irgendwelche Lösungsvorschläge.

    Daggett
     
  17. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Sind die Meßwerte aus Deinem Eingangsposting eigentlich bei Vollast oder Leerlauf ermittelt worden?

    Starte mal den CPU-Torture-Test von Prime95 und schau dann nach der 5V-Leitung. Wenn selbige unter 4,8V geht, solltest Du vielleicht trotzdem mal ein stärkeres NT probieren.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen