Riesendatenmenge in der hiberfil.sys und der pagefile.sys

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von ErichEco, 5. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ErichEco

    ErichEco Byte

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    39
    Ist das normal??? Im Stammverzeichnis der C-Platte habe ich in der hiberfil.sys = 1 MB und in der pagefile.sys = 1,5 MB. Was sind das für Daten, die da geladen werden und werden die tatsächlich benötigt?
    Wer kann mir fundierte Auskunft geben? Danke!


    Mein PC: C-Platte 250 GB, RAM 1024 MB, Grafik 128 MB
    Betriebssystem WIN XP Home, 3,2 GHz, SP 2
     
  2. Bonsay

    Bonsay Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    3.294
  3. Nevok

    Nevok Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    12.196
    Das sind doch keine großen Datenmengen... :confused:

    Oder meinst du vielleicht 1 GB bzw. 1,5 GB? ;)

    Infos zur hiberfil.sys: http://www.winfaq.de/faq_html/tip1390.htm

    Die pagefile.sys ist deine Auslagerungsdatei. Diese sollte ca. 1,5 mal so groß sein, wie dein Arbeitsspeicher.

    Gruß
    Nevok
     
  4. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Also sofern man nicht Bild- oder Videobearbeitung betreibt ist dieser Faktor bei den heutigen RAM-Größen zu groß gewählt. Für einen normalen Office-PC mit 512 MB würde ich sagen nicht mehr als 1x so groß, bei 1 GB RAM reicht 0,5x locker aus.

    Der Faktor 1,5x stammt aus den Zeiten als 256 MB noch viel waren.
     
  5. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Das kann man so nicht im Raum stehen lassen, da der Betriebssystemhersteller (!!!) auch HEUTE noch einen 1,5 fachen Wert empfiehlt.

    Ohne Grund?
    Ich denke nicht.
     
  6. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Is korrekt. Deshalb auch das "würde ich sagen".

    Dass Microsoft auch heute noch für alle Systeme den Faktor 1,5 empfiehlt kann ich net nachvollziehn. Meiner (bescheidenen) Erfahrung nach ist das für einen Büro-PC zu viel, und bei der Meinung bleib ich. ;) :D
     
  7. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Da gebe ich Dir Recht.
    Aber es gibt ja nicht nur Büro-PC's...
     
  8. pilotw

    pilotw Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2003
    Beiträge:
    216
    Wenn ein 2000/XP im Falle eines Systemfehlers crasht und ein VOLLSTÄNDIGES Speicherabbild (memory dump) schreiben will, dann kann es das nur, wenn die Auslagerungsdatei (pagefile.sys) größer ist als der physikalische Arbeitsspeicher. Bei Windows NT war es noch die Formel Speichergröße+11MB, bei Windows 2000 und XP Speichergröße x 1,5, die die Größe der Datei bestimmt. Die Fehlermeldung "Zu wenig virtueller Speicher" ist bei NT und 2000 häufiger aufgetreten, wenn die Auslagerungsdatei zu klein gewählt war. Die dynamische Vergrößerung der Auslagerungsdatei bis zur angegebenen Maximalgröße funktioniert beim Systemcrash ebenfalls nicht, da muß der "Empfohlene Wert" für die Größe der pagefile.sys schon eingehalten sein.
     
  9. Bananchen

    Bananchen Kbyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    302
    Mit Cinema 4D hab ich die Pagefile.sys schon auf über 5GB anschwellen lassen...:D
    bei mir steht die nromalerweise mit 2GB fest und hab da auch keine Probs mit....bei den heuten Plattengrößen?!?!
     
  10. ErichEco

    ErichEco Byte

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    39
    Hallo zusammen,
    da habe ich ja eine rege Diskussion losgetreten. Danke an alle, die zur Aufklärung meiner Unwissenheit beigetragen haben.
    ErichEco
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen