Risiko durch unbeaufsichtigte PCs

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Farbmond, 30. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Farbmond

    Farbmond Kbyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2004
    Beiträge:
    149
    Auch gesperrte, unbeaufsichtigte PCs sind eine Gefahr!

    Ich selbst habe erfahren müssen, dass die Hardware eines PCs bei einem auftretenden Defekt des Netzteils plötzlich in Flammen aufgehen kann. Wer sich da nicht gerade in der Nähe seines brandheißen PC's aufhält, riskiert nicht nur seine Hardware, sondern auch einen richtigen Wohnungsbrand.

    Ich weiß - so etwas passiert selten. Aber es kann vorkommen. Ich habe es bereits zwei Mal erlebt. Seitdem lasse ich meinen Rechner nicht mehr unbeaufsichtigt stehen. Mir ist meine Wohnung lieber als eine über Nacht oder in meiner Abwesenheit erledigte Berechnung.

    Viele Grüsse
    Farbmond
     
  2. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Vielleicht solltest du ein paar Euro mehr in vernüftige Hardware investieren und keinen Billigschrott einsetzen. :rolleyes:
     
  3. Farbmond

    Farbmond Kbyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2004
    Beiträge:
    149
    Huhu Kokolores,

    Billigschrott war das nicht, was da verbaut war. Ganz unabhängig davon denke ich, dass auch Bauteile von Markenherstellern nicht zwingend fehlerfrei sein müssen.

    Viele Grüsse
    Farbmond
     
  4. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Nicht zwingend, aber bei Markenherstellern wäre es einfacher, sie in die Herstellerhaftung zu nehmen. ;)
     
  5. ThomasausWB

    ThomasausWB Byte

    Registriert seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    37
    Wenn die Wohnung erst mal ausgebrannt ist,bringt die Herstellerhaftung auch nicht mehr so viel. Rennereien und Ärger hat man so oder so.
     
  6. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Ja, da hast Du so recht...
    Sie könnten einem potentiellen Einbrecher auf die Füße fallen und dann drohen Schadenersatzforderungen...

    Was zu Teufel hat eine abgebrannte Wohnunge mit den Sicherheitsapekten, die in diesm Artikel hier beschrieben sind, zu tun?
    Hast Du den Artikel überhaupt gelesen?

    Äpfel?
    Birnen?
    Oder doch Pflaumen?
     
  7. Farbmond

    Farbmond Kbyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2004
    Beiträge:
    149
    Aber hallo, wer wird denn gleich...

    Natürlich wird sich nur in den seltensten Fällen ein Einbrecher oder der sich unbeobachtet fühlende Kollege durch einen entflammenden Rechner vertreiben lassen. Und natürlich habe ich den Artikel gelesen. Es wird doch aber wohl erlaubt sein, wenn es um allein gelassene Computer geht, anzumerken, dass dies auch aus anderen Gründen gefährlich sein kann.

    Nicht alles so engstirnig sehen. Und nicht depressiv werden. Soll doch immer noch Spass machen hier. :)

    Viele Grüsse
    und einen schönen Feiertag
    Farbmond
     
  8. Spec

    Spec Byte

    Registriert seit:
    13. Dezember 2001
    Beiträge:
    35
    "Bei Windows NT, 2000 und XP geht dies zum Beispiel mit der Tastenkombination [Strg]+[Alt]+[Entf] und anschließendem Drücken der Eingabe- oder Leertaste."

    Unter Windows 2000 kein problem, aber über XP öffnet sich leider nur der taskmanager.
     
  9. mobe2000

    mobe2000 ROM

    Registriert seit:
    25. Dezember 2001
    Beiträge:
    1
    Okay dann schreiben wir die Sache mal so das es jeder versteht:

    Windows 2000: Strg+Alt+Entf. und anschliessendem Drücken der Leer- oder Returntaste (möglicherweise funktioniert auch hier Win+L)

    Windowas XP prof.: Strg+Alt+Entf. und anschliessendem Drücken der Leer- oder Returntaste ODER Win+L

    Windows XP Home: hier muss zuerst die automatische Anmeldung deaktiviert und ein Passwort für den benutzten Account vergeben werden dann klappts bei der Home-Edition auch mit Win+L
     
  10. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Ja genau.
    In dem Artikel geht es um Rechner in Firmen.
    Und wenn in Firmen sensible Daten auf den Rechnern gespeichert werden und der Admin erlaubt das Booten von CD, dann gehört er gefeuert.
    Ebenso, wenn er die Benutzung vom externen Datenträgern erlaubt!

    IMHO sollte das Sichern von Daten auf der Festplatte komplett verboten werden!
    1. wird von Clientfestplatten nie ein Backup gezogen, sodaß die
    Daten im Crashfalle WEG sind
    2. kommt bei unbefugter Benutzung nie irgendjemand an Daten!

    Genau.
    Angenommen, Du hast 3000 Clients im Unternehmen zu betreuen, dann packst Du in jeden ein Wechselplattensystem...
    Ist schon klar...

    HALLO!?
    Hier geht es um Rechner in FIRMEN!
    Oder meinst Du, eine Unternehmensberatung interessiert sich für Privat-PC?

    Wen interessieren persönliche Daten auf Privatrechnern?
     
  11. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Sonst geht es?
    Du bist nicht einmal in der Lage, einen PC-Welt-News-Artikel zu lesen und zu verstehen, was soll es dann werden, wenn Du gezwungen bist, fachspezifische Artikel zu lesen?
    Bahnhof, oder?

    Und wo ich mir was hinstecke, das laß mal meine Sorge sein, das kann ich viel besser entscheiden, als Du.

    Also reibe Dir besser mal den Sand aus den Augen, dann kannst Du besser lesen...

    Unglaublich...
     
  12. TomFirst

    TomFirst Guest

    Ich bin der Meinung, die aufgeführten Hinweise entsprechen ganz normalen Sicherheitsstandards und wären eigentlich keiner Rede wert, wenn es nicht immer wieder äußerst "bequeme" Zeitgenossen gäbe, die einfach zu "unmotiviert" handeln.

    Frage: Wer würde denn z.B. in Frankfurt sein Auto für 3 Minuten mit gestecktem Schlüssel unbeaufsichtigt stehen lassen???

    Aha !

    Aber wie das immer so ist, mit fremden Eigentum muss man ja nicht so sorgfältig umgehen wie mit eigenen.

    Tom
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen