1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Router DHCP oder statisch und versteckt?

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von christine10000, 14. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. christine10000

    christine10000 Kbyte

    Registriert seit:
    3. März 2004
    Beiträge:
    392
    Hallo Leute,

    wenn PCs über Router und DHCP laufen sind sie ja vernetzt, also verbinden.

    wenn nun die IPs statisch vergeben weden und andere IP-Klassen bzw. subnetze sind sie dann füreinander unsichtbar?

    oder regelt das der router und sie sind immer vernetzt?

    möchte mit 2 rechnern online, der eine rechner ist womöglich infiziert und soll nicht den anderen "anstecken"!

    geht das so oder denk ich falsch?

    Danke
    Christine
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Das statische Vergeben hat mit IP-Klassen,Subnetzen und Verstecken nichts zu tun.
     
  3. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
    > der eine rechner ist womöglich infiziert und soll nicht den anderen "anstecken"!

    Womit ist er denn (vermutlich) infiziert. Würmer und anderes Getier, schafft es meist nicht ohne Transportmittel (z.B. eine E-Mail) auf einen anderen Rechner. Auch klassische Vieren verbreiten sich in den seltensten Fällen allein über Netzwerke, sie müssen in der Regel von Zielrechner (z.B. in Form einer Datei) abgeholt werden. Die restlichen Varianten kenne ich nur vom "Hörensagen". Was spricht dagegen, den vermeintlich verseuchten Rechner einer Wurmkur zu unterziehen?
     
  4. christine10000

    christine10000 Kbyte

    Registriert seit:
    3. März 2004
    Beiträge:
    392
    haben unterschiedliche subnetze und arbeitsgruppen nun einfluß im routerbetrieb auf das gegenseitige vernetzen oder liege ich da falsch?

    Danke
    Chris
     
  5. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
    Die meisten Router können keine Netzwerkbrücke im LAN herstellen. Alle IP-Adressen außerhalb des Subnetzes des Routers bekommen keine Verbindung zum Router. Ist dieser auch noch das Gateway für den "fremden" Rechner, bekommt dieser auch keine Verbindung ins restliche LAN. Allerdings kannst du nur manell verschiedene Subnetze einrichten. Sollten sich alle Rechner die IP beim Router holen, landen diese automatisch im selben Subnetz. Die Arbeitsgruppen sind hier für unerheblich.
     
  6. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    einmal so als Anregung / Idee... du könntest, je nach Betriebssystem, eventuell IPsec (IP-Filter) über die MMC: lokale Sicherheitseinstellungen (IP Security Policies on Local Computer) einrichten. Vielleicht lässt sich auch mit der Win XP SP2 Firewall entsprechendes erreichen.

    Wolfgang77
     
  7. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Also da gibt es schon einige, die sich rein über's Netz verbreiten...

    http://www.win-report.com/neu1290.html
    http://www.sophos.de/pressoffice/pressrel/20030519pahlya.html
    http://cert.uni-stuttgart.de/archive/win-sec-ssc/2002/10/msg00020.html
    http://cert.uni-stuttgart.de/archive/win-sec-ssc/2001/07/msg00049.html
     
  8. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
    > Also da gibt es schon einige, die sich rein über's Netz verbreiten...

    Wenn ich die Links richtig überfliege, brauchen diese Würmer alle entsprechende Freigaben um sich zu verbreiten. Ich behaupte ja nicht, dass es solche Vieren nicht gibt, sondern dass sie in freier Wildbahn eher selten vorkommen. Wie gesagt, ein Wurmkur sollte das Mittel der Wahl sein, bevor der Rechner in ein Netzwerk eingebunden wird.
     
  9. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Das ist richtig.
    Freigaben sind dafür nötig, aber was bringt ein Netzwerk, ohne entsprechende Freigaben?
    Und im Standard-DAU-Heimnetzwerk ist das Standardpaßwort immer noch...Keins...
    Also leichtes Spiel!

    Und so selten sind diese Würmer gar nicht...
    In einem 3000-Client-Netzwerk eines unserer Kunden sprang mal einer herum, der hat uns allen viel Spaß bereitet...
     
  10. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    In dem vorliegenden Fall wünscht ja der TO keine Netzwerkverbindung.Es würde also reichen die Freigaben zu deaktivieren bzw. bei XP mit Firewall die LAN-Verbindung in der Firewall zu deaktivieren (siehe Wofgang77).
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen