Router? Switch? Hub? für DSL Modem

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Hardware]" wurde erstellt von Gast, 8. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gast

    Gast Guest

    Hallo....

    Ertmal vorweg... was ist der unterscheid zwischen Router, Switch und Hub?

    Ich such für DSL ein "Verteiler" für 2 PCs
    Hardwaremäßig sollte ich da auch schon diverse Ports deaktivieren können (Hardwarefirewall)

    Was gibts da günstigtes einfaches und gutes?

    Mfg

    michael_x
     
  2. Gast

    Gast Guest

    Kauf dirn Switch odern Router

    Bessern Router

    Hub is zu langsam un keine Hardwarefirewall
     
  3. CaptainPicard

    CaptainPicard Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. Dezember 2003
    Beiträge:
    4.279
    Ich übersetze mal:
    Hub: 'dummer' Netzwerkverteiler, streut Datenpakete einfach auf die Leitungen
    Switch: 'intelligenter' Netzwerkverteiler, leitet Datenpakete an die richtige Stelle weiter
    Router: verbindet 2 netzwerke, in deinem Fall Internet mit lokalem netz, hat meistens auch eine Firewall integriert.
     
  4. Döskopp

    Döskopp Kbyte

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    169
    (OT)

    An DIESER Stelle sollte ein Beitrag (der Länge 1560 Bytes) stehen. ABER er wird (wg. Überlänge) nicht angenommen.

    Frage: Reicht mein RAM (z.Zt. 3 GB) aus oder ist meine HD (6x 250 GB) zu klein?

    Ein völlig verunsicherter User.

    ________________

    Edit: Ich vermute, der Monitor (19") ist zu klein. - Die Beitrags-Seite ist vermutlich (mit dem Lineal abgemessen) um mind. 25% zu gross. *Herrje*, wenn ich jetzt einen 22-Zöller (mehr ist nicht drin) ordere, muss ich Frau und Kind die Bastmatte (auf der sie aktuell schlafen) verhökern.
     
  5. Gast

    Gast Guest

    OT

    @Döskopp

    Bei einem Router sollten die 1560 Byte nur so flutschen. Bei den Festplatten sehe ich da aber ein Problem. Bei einer 3Mbit-Leitung und einem flotten Eselchen werden deine Festplatten in gut 46 Tagen erschöpft am Boden liegen oder einfach abrauchen. Der Arbeitsspeicher müsste zu deiner Beruhigung reichen. Aber nur mit Ach und Krach.
    Es grüsst dich
    MGM
     
  6. Döskopp

    Döskopp Kbyte

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    169
    OT
    @MaxMaster

    > Bei einem Router sollten die 1560 Byte nur so flutschen...

    Habe ich dankbar aufgenommen und testweise den Arbeitsrechner aus der LAN-Ecke zunächst in die DMZ und dann direkt ans DSL-Modem gesetzt. Aber es nützt nichts.

    Nein. Auch die HDs erschöpfen sich nicht nach 46 Tagen, zumal keine 3-mBits vorliegen, es sind mickrige 768 kB/sec. Das müsste für ein halbes Jahr *g* langen oder andersrum 360 GB/ 46 Tage.

    Immerhin habe ich den Riesen-Beitrag auf Eis gelegt, um ihn demnächst in die Waagschale zu werfen. Insiderwitz: Warten wir aufs Ende von Olympia...
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Mich würde noch interessieren, wo du ein Datenaufkommen von (max.?) 1560 Bytes hast.
     
  8. Gast

    Gast Guest

    habt ihr auch einen link für mich.... ein guter und GÜNSTER router... kein WLAN!!
    aber mit hwfirewall und evtl. ner möglichkeit transferraten zu limitieren, z.b. pc1 = 768kbits, pc2 = 234kbits
    ausserdem soll pc2 nur eingeschränkte rechte bekommen (bei den routereinstellungen)
    kann der router dann auch erst ohne inet laufen oder ist inet zwingend vorgesehen...
    bekomm dsl erst anfang september....
     
  9. Gast

    Gast Guest

    Mit integrierter Bandbreitenkontrolle? Das wird etwas teuer.>>KLICK<<
    Das gleiche gibt es als Softwarelösung: >>KLICK<<
    Von Cisco gibt es auch Router mit Bandbreitenkontrolle. Das dürfte aber nicht unsere Preisklasse sein.
    Hier ist noch einer: >>KLICK<<

    P.S. Gibt es Hub's überhaupt noch zu kaufen? :D
     
  10. Gast

    Gast Guest

    Mit integrierter Bandbreitenkontrolle? Das wird etwas teuer.>>KLICK<<
     
  11. Gast

    Gast Guest

    Da hier die Antworten verstümmelt werden:
    Das gleiche gibt es als Softwarelösung: >>KLICK<<
     
  12. Gast

    Gast Guest

    Von Cisco gibt es auch Router mit Bandbreitenkontrolle. Das dürfte aber nicht unsere Preisklasse sein.
    Hier ist noch einer: >>KLICK<<

    P.S. Gibt es Hub's überhaupt noch zu kaufen? :D
     
  13. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Wieso nicht unsere Preisklasse? Mein Cisco Router hat damals auch fast 500? gekostet. Habe aber dann zu Bintec X1200 gewechselt wegen der Möglichkeit zu faxen über die Remote Capi ohne Angst vor Dieler haben zu müssen.
    Habe schon lange Abschied von Billigschrott Routern ala Netgear u. co unter 100? genommen.

    Gruss Mario
     
  14. Gast

    Gast Guest

    Der Bintec kostet doch auch ca. 500Euro. Für das bißchen R-Capi ist der Router überteuert. Außerdem hat er keine Bandbreitenbeschränkung.
     
  15. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Stimmt, der kostet fast soviel. Für die Bandbreitenbeschränkung kann ich Netlimiter nehmen.
    http://www.netlimiter.com/
    Faxen, Anrufbeantworter usw. ist mir schon wichtig. Was ja mit der normalen ISDN Lösung nicht immer so risikolos ist.;)

    Gruss Mario
     
  16. Gast

    Gast Guest

    Aber für den Bintec braucht man noch ein DSL-Modem. Kostet ja auch noch mal.
     
  17. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Jo u. ausserdem braucht es noch einen Switch.:D Das Modem hab ich noch aus alten Telecombeständen u. einen 8er Schwitch hatte ich auch noch rumliegen.

    Gruss Mario
     
  18. chrischi23

    chrischi23 Kbyte

    Registriert seit:
    14. März 2001
    Beiträge:
    140
    Hallo,
    in deinem Fall benötigst du einen Router.Du verbindest ihm mit DSL-Modem und den Rechnern,erzählst ihm deine Zugangsdaten und er wählt sich für dich ein wenn du in´s Netz willst.Dafür benötigst du natürlich eine Volumen-oder eine richtige Flatrate,sonst wirds teuer.Alle am Router angeschlossenen Rechner haben dann Zugand zum I-Net und eine Komunikation ist unter den Rechner natürlich auch möglich.
    In den meisten Routern sind Hardwarefirewals inst. d.h. deine Rechner sind von außen nicht sichtbar.
    Für weiter Infos mal bei http://www.dlink.de im Forum stöbern.

    Chrischi
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen