1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Router und Proxyserver zusammen!

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von milli4503, 18. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. milli4503

    milli4503 Byte

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    20
    Hallo Leute.

    Ich sitze mit meinem Rechner hinter einen Proxyserver. Ferner gehe ich ins Netz über dass Kabelfernsehn. Ist von ETW. Da mir zur Zeit diverse Firewallsoftware ( BitDefender, Outpost ) dermassen auf die Nerven geht, überlege ich mir einen Router anzuschaffen. Jetzt stellt sich die Frage, ob es Sinn macht sich einen Router anzuschaffen wenn man hinter einen Proxy sitzt. Ob der mir mehr bringt, oder ich wegen proxy bei der Firewallsoftware bleiben soll.

    Bedanke mich gleich im voraus für Antworten :confused:
     
  2. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    was meinst du mit "hinter einem proxy sitzen"?

    hast du eine öffentliche ip?
    kannst du z.b. www.pcwelt.de anpingen?
    funktionieren nicht-standard dienste (skype, tauschbörsen, streaming media, etc)?
     
  3. milli4503

    milli4503 Byte

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    20
    HEY Michi0815

    Mein Provider ist ein Http-Proxy-Server. Ich bin ein privat Mensch, sitze aber praktisch in einem Netzwerk. In diesen Netzwerk habe ich meine feste IP. die ändert sich auch nicht. Ist aber im Netz nicht sichtbar, weil ja mein Anbieter-proxy für mich die Sachen vom Netz holt
    Filesharing geht schon. Kabel 3MBit/s . Nur Proxy hat nätürlich diverse Ports zu. Deswegen Kaaza usw über d. 80 Port. Kaaza geht, Emule ist eine Lebensaufgabe, wegen niedriger ID. Müsste halt tunneln. Mir geht es aber eigentlich darum, ob ich mir einen Router zulegen soll. Ports sind ziemlich alle zu bei mir. Dienste manuell deaktiviert oder mit Tool . ( www.dingends.org ) z.B. Ich stelle mir halt die Frage, ob es sich für mich zählt, Geld für einen Router auszugeben. Wäre halt was anderes wie eine Firewall auf Softwarebasis.
     
  4. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    dann brauchst du den router nur, wenn du mehr als einen pc mit internet versorgen willst. der proxy bietet in deinem fall recht gute sicherheit (natürlich nur solange du ihn nicht über irgendwelche tricks - wie tunnels - unterwanderst).

    btw
    rein interessehalber: was kommt raus, wenn du auf http://81.189.211.166:8000 gehst?
     
  5. milli4503

    milli4503 Byte

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    20
    Hey Michi0815

    Folgendes wird über deinen Link an mich angezeigt. Bin nicht so fit, dass ich alles auslesen kann, was er mir anziegt. Danke für deine Bemühungen.

    ResponseFinder ver1.0
    Ich bin
    Name: MailServer
    IP: 192.168.77.16
    Port: 80
    Du bist
    Name: 212.77.180.34
    IP: 212.77.180.34
    Port: 37703
    Dein Browser sendete folgendes:
    GET / HTTP/1.0
    User-Agent: Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de-DE; rv:1.7.5) Gecko/20041108 Firefox/1.0
    Accept: text/xml,application/xml,application/xhtml+xml,text/html;q=0.9,text/plain;q=0.8,image/png,*/*;q=0.5
    Accept-Language: de-de,de;q=0.8,en-us;q=0.5,en;q=0.3
    Accept-Encoding: gzip,deflate
    Accept-Charset: ISO-8859-1,utf-8;q=0.7,*;q=0.7
    Keep-Alive: 300
    Referer: http://www.pcwelt.de/forum/thread149953.html
    Via: 1.1 proxy.regensburg.surf-club.de:3128 (Squid/2.4.STABLE6)
    X-Forwarded-For: 10.34.49.40
    Host: 81.189.211.166:8000
    Cache-Control: max-age=259200
    Connection: keep-alive

    gruss milli4503
     
  6. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    das proggy hinter der url ist von mir und macht nicht viel mehr als die seiten-anforderung deines browser lesbar zurückzuschicken. es läuft auf meinem hausinternen mailserver (192.168.77.16).

    das erfahre ich über "dich" (eigentlich eher: über deinen proxy...):
    die anforderung kommt von 212.77.180.34 (die ip gehört "R-KOM Regensburger Telekommunikations GmbH & Co KG"). ist ein typische proxy; läuft unter Debian 1:3.4p1-1 und hat sogar ein paar ports frei (eine ssh-konsole, mail, pop3, imap). das wird bestätigt vom http-header (alles unter "Dein Browser sendete folgendes:"). der proxy identifiziert sich als "1.1 proxy.regensburg.surf-club.de:3128 (Squid/2.4.STABLE6)".
    deine lokale ip lautet 10.34.49.40.
    dein pc läuft unter xp und du surfst du mit firefox 1.0.

    also von mir aus gesehen bist du sicher und brauchst weder firewall noch (aus sicherheitsgründen) einen router.
     
  7. milli4503

    milli4503 Byte

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    20
    Vielen Dank an dich für die Info`s

    Jetzt würde mich noch intressieren, welche port´s genau der proxy offen hat, und ob ich die vielleicht für gewisse filesharing - programme benützen kann.

    gruss milli4503
     
  8. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    sorry, aber die ports kannst du nicht verwenden. die werden nicht an das dahinterliegende lan weitergegeben (wie soll das auch gehen?) sondern sind nur für den "eigenbedarf" des servers gedacht.

    hinter den mail-ports smtp/pop3/imap (25/110/143) sitzt ein mailserver und hinter der ssh-konsole (22) sitzt ein root-(?)terminal zur konfiguration.

    dir bleibt nur eine tunnellösung, die den traffic über port 80 durch den proxy "mogelt".

    ps: der server scheint recht solide konfiguriert zu sein. ich werde sicher keine ernsteren scans fahren; er hat möglicherweise eine intrusion detection laufen, die ich nicht auslösen will/werde ;)
     
  9. milli4503

    milli4503 Byte

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    20
    Danke nochmal für deine Bemühungen. Jetzt weiss ich wenigstens wie ich dran bin.

    gruss milli4503

    PS: hoffe ich erreiche auch mal deinen Wissens - Level
     
  10. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    gern geschehen :)

    da brauchst du dich nicht allzusehr antrengen, viel mehr als ein scriptkiddy bin ich nicht...

    eine whois-abfrage, ein schneller scan mit nmap und ein kleines java-servlet - mehr ist da nicht dahinter ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen