1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

ruckelt beim DVD schauen :(

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von thesting, 30. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. thesting

    thesting ROM

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    6
    Das Bild ruckelt alle 10 Sekunden wenn ich eine Video DVD mit PowerDVD 6 oder MediaPlayerClassic anschaue.
    Nur mit VideoLanClient gehts komischerweise ganz ohne ruckeln, aber das ist mir zu spartanisch.

    Hardwareacceleration anschalten in den PowerDVD Optionen half nix.
    DMA ist laut Nero Info Tool bei beiden DVD Laufwerken an, allerdings ist mir aufgefallen dass ich wenn ich mit
    diesem DMA-Einstellungstool von PowerDVD DMA nicht anschalten kann für keines meiner Laufwerke.

    Hab wegen s-ata festplatte 2 primäre und 2 sekundäre IDE Kanäle. Hab mich schon gefragt obs damit was zu tun hat, dass PowerDVD und MPC
    damit vielleicht nicht umgehen können? Weiss nicht wies bei andren mit S-ATA Festplatte aussieht.
    Habe auch schon versucht alle IDE-Kanäle zu deinstallieren, brachte aber auch nichts, ruckelt nachwievor fröhlich weiter.

    Habe auch schon versucht meine Laufwerke (welche zusammen an einem IDE Kabel hängen) auf einen anderen Kanal zu stecken, brachte aber auch nichts.

    Kann es daran liegen dass ich mir eine Beta-Biosversion aufgespielt habe? Ist mir davor noch nie aufgefallen dass eine DVD ruckelt,
    hatte allerdings erst eine oder zwei geschaut davor.

    Hab Windows2000 mit SP4, P4 @ 3Ghz, Radeon 9800Pro mit neusten Catalyst Treibern und 1GB DDR Arbeitsspeicher und DirectX 9c installiert,
    an einem zu schwachen System wirds also wohl kaum liegen oder? Vielleicht weil er etwas übertaktet ist?

    :(

    Danke für Rat.
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.590
    > Beta-Biosversion

    Ozhne Grund sollte man aber so eine Version nicht benutzen, denn sie kann zu unerklärlichen Fehlern führen.

    Un das Auszuschließen, musst du schon eine offiziell vom Hersteller freigegebene installieren.

    Genauso mit den IDE-Treibern des Chipsatzes. Die vom Hersteller sind manchmal störanfällig bei Win2k, besonders, wenn sie vom MS nicht zerfitifiziert sind. Du kannst es je mal mit den MS-Treibern vom SP4 versuchen. Die sind schon im System. Musst sie nur im Gerätemanager austauschen.
     
  3. thesting

    thesting ROM

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    6
    ja also mir wäre auch eine andre version lieber gewesen aber es ging nur diese zum runterladen :(

    und was die treiber betrifft... die sind doch von windows soweit ich weiss, also die wurden automatisch re-installiert

    ich glaube aber nicht dass es am bios liegt :(
     
  4. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.590
    Hast du mal den Festplattendurchsatz getestet?
    30MB/s sollte es schon sein.
    Im BIOS sollte UDMA auf AUTO stehen.
    Der Angabe im Gerätemanager kann man nicht immer trauen.
     
  5. thesting

    thesting ROM

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    6
    Ist an aber ich verstehe nicht ganz was das mit dem Durchsatz meiner Festplatte zu tun hat :confused:
    Doch wohl eher um meine DVD Laufwerke oder? hm
     
  6. thesting

    thesting ROM

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    6
    so, hab pdvd 5 installiert, jetz gehts und es wird auch erkannt dass dma an ist
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen