1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

S-ATA Probleme mit ASRock K7V88

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von ikobus, 9. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ikobus

    ikobus Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    371
    Seit kurzem bleibt beim Hochfahren das Phoenix-BIOS beim Erkennen der S-SATA-Platte WD 160 GB (neu) durch das VIA-SATA-Utility hängen. Der PC (Sempron 3000+ FSB200 und 2x512MB Corsair DDR400 im DUAL MODE) bootet normalerweise dann immer von 120 GB IBM-Platte (EIDE). Das geht jetzt nur noch wenn ich den S-ATA-Stecker vom Controller abziehe. Hat oder hatte jemand ähnliche Probleme ??? Was kann man tun ???
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Was ist das für eine Platte (Typbezeichnung) S-ATA I oder S-ATA II ?.
    Mit der neuen Platte hat das schon einmal funktioniert ?
    Läuft der Motor der Platte noch an ?
     
  3. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    manche SATA II Platten sind im SATA II Modus inkompatibel mit VIA Chipsätzen. Wenn es eine SATA II HDD ist, sollte das jumpern auf SATA I das Problem eigentlich beheben.
     
  4. ikobus

    ikobus Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    371
    Ich schraube den PC heute abend mal auseinander und melde mich dann hier nochmals.
     
  5. ikobus

    ikobus Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    371
    Also die Festplatte welche die Probleme beim Booten verursacht ist eine WD1600JD.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen