1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

S-ATA und "normale" Festplatte im Rechner

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Darkpoet, 26. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Darkpoet

    Darkpoet Byte

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    106
    Hi,
    ich plane, mir das ASUS A7N8X Deluxe Rev. 2.0 zu holen, welches neben normalen IDE-Anschlüssen ja auch über einen S-ATA Anschluss verfügt.

    Dazu habe ich ein paar Fragen:
    • kann ich an diesem Board eine "normale" HD über den IDE-Port und eine S-ATA Platte über den S-ATA-Anschluss laufen lassen?
    • da S-ATA ja schneller ist, wäre es sicher sinnvoll, das BS auf diese Platte zu installieren, oder...?!
    • bremst die IDE-Platte die S-ATA-Platte vielleicht aus?
     
  2. Darkpoet

    Darkpoet Byte

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    106
    Das Master-/Slave-Gestöpsel stört mich nicht wirklich - man muss es ja nur einmal machen bzw. bei Neuinstallation von weiteren Geräten überprüfen...

    Und ich benutze sowieso Rundkabel anstatt der flachen IDE-Kabel, deswegen dürfte der Vorteil der S-ATA-Kabel eher gering sein:)
     
  3. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Wenn von der Platte gebootet werden soll auf jeden Fall, je nach MoBo muß nämlich noch bei der Installation von Win auf SAT-A eine Treiber-CD zur Hand sein...

    Die einzigen Vorteile von SAT-A sind momentan die schlanken Kabel und das Entfallen des Master-Slave-Jumper-Gestöpsels.
     
  4. Darkpoet

    Darkpoet Byte

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    106
    Hm, dann wäre ich ja mit einer normalen UDMA-100 Platte, die ja auch einiges billiger sind, besser bedient...

    Ich werd mir das mal anschauen, vielen Dank für Eure Antworten...
     
  5. gracchus

    gracchus Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2003
    Beiträge:
    140
    Tatsächlich sieht der S-ATA Standard höhere Dateraten vor als der EIDE (ich glaube 150mb/s gegenüber 133mb/s) Aber wie Zirkon schon sagte, das schaffen heutige Festplatten bei weitem noch nicht.
     
  6. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Weil die Platten rein von der Mechanik niemals die Datenraten liefern können, auch nur UDMA-100 auszureizen, in den allermeisten Fällen nicht mal UDMA-66.
     
  7. Darkpoet

    Darkpoet Byte

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    106
    Hi, und danke für die Antwort.

    Aber eine Frage habe ich noch:

    warum bringen die S-ATA-Platten noch keinen Geschwindigkeitsvorteil? Wird der S-ATA Standard noch nicht (richtig) unterstützt, oder woran liegt das?
     
  8. earth

    earth Megabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    1.391
    Ja klar für die SATA Platten sitzt ein eigener Controller auf dem Board. Übrigens würde ich erstmal eine "normale" Platte einbauen, die SATA Platten bringen momentan noch keinen Geschwindigkeitsvorteil. Wie schon gesagt, da die beiden an unterschiedlichen Controllern hängen sollten die sich nicht ausbremsen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen