[S] Rootserver für kommerzielle Zwecke

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von pgC, 21. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. pgC

    pgC Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    887
    Hallo,

    ich suche einen Rootserver. Auf dem Rootserver soll die Site meiner Firma laufen und evtl. noch ein Paar andere Dinge (evtl. TeamSpeak Server oder so etwas in der Art).
    -Der Server sollte eine hohe Erreichbarkeit haben, am besten
    immer da sein ;) !
    -Betriebssystem sollte dabei sein.
    -Genug Festplattenspeicherplatz
    Was könnt ihr mir da empfehlen? Womit habt ihr gute bzw. schlechte Erfahrungen gemacht?
    Ich freue mich über Antworten
    pgC
    PS: Der TS Server ist weniger wichtig. Die Site steht im Vodergrund.
     
  2. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.480
    Da bei einem Rootserver die Software zu vernachlässigen ist, bleibt nur die Frage nach der Hardware und den Budget. Der Rest ergibt sich daraus.
     
  3. albi.1stein

    albi.1stein Kbyte

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    485
    die server von strato sind eigentlich sehr gut. http://strato.de
    wenn du ein individuelles Angebot für deine Bedürfnisse suchst, gugg doch mal auf http :// webhostlist . de und poste dort ins Forum!
     
  4. pgC

    pgC Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    887
    Bei Strato hatte ich webspace...der war allerdings so langsam, dass ich da nicht umbedingt wieder hin will.
    @ Kalweit
    Ich kenne mich da leider garnicht aus :/ ! Ich würde sagen bis ca. 50€ im Monat ist das ok.
    Was sollte der Server denn für Hardware haben (kenne mich da nur bei PC's aus)?
     
  5. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.480
    Bei 50 Euro hast du nicht viel Spielraum um große Wünsche zu erfüllen. Strato wäre in dem Segment eine Möglichkeit - serielle Konsole und ein Raid 1 für die Daten. Die Geschwindigkeit solltest du zudem nicht mit der von normalen Webspace vergleichen, schließlich teilst du den Rechner nicht mit tausenden anderen Leuten. 1+1 fällt in der Preisklasse schon fast raus und die anderen "Premiumanbieter" sind noch teurer. Ansonsten bleiben noch "Wald- und Wiesen" Anbieter, aber da lässt sich meist nichts über die Qualität und zusätzlichen Funktionen sagen (und ob es die morgen noch gibt).
     
  6. pgC

    pgC Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    887
    Dann lassen wir mal den Preis aus dem Spiel, also was würdest du dann vorschlagen (nichts Astronomisches ;) ).
     
  7. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.480
    Dann würfeln wir mal: da ich die Seite, deren Traffic und Ressourcenverbrauch nicht kenne, lassen wir das mal außen vor (wäre nur eine Anpassung des Prozessors und des Speichers). Auf folgende Dinge solltest du achten:

    - unlimitierter Traffic (nach Möglichkeit)
    - technische Hotline bezahlbar
    - Zurücksetzen des System ohne Techniker
    - serielle Konsole (wenn alles zerlegt ist)
    - Raid 1 gegen Hardwaredefekt der Platten
    - kurze Reaktionszeit beim Systemausfall
    - 100% Backup im Rechenzentrum

    unterm Strich: ab ca. 80 Euro bei Strato oder 1+1 und ca. 150 Euro bei Schlund+Partner, Host Europe o.ä. - da bleibt dir nur vergleichen. Achso: du solltest jemanden bei der Hand haben, der sich mit dem installierten System mehr als gut auskennt, denn du haftest für allen Unfug, der mit solch einem Rechner angestellt wird.
     
  8. pgC

    pgC Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    887
    Was genau kann so ein Ding anstellen (von alleine, nicht wenn es gehackt wird etc.)?
    Die Preise sind gut.
     
  9. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.480
    Die wenigsten Server werden im traditionellen Sinne gehackt, sondern werden Opfer von Fehlern in installierter Software. Dazu "streifen" autonome Scripts über zufällig ausgewählte IPs und klopfen die Rechner dahinter auf bekannte Lücken ab (Angriffe auf diverse CMS-Systeme waren in letzter Zeit groß in Mode). Hat so ein Script eine Lücke gefunden, wird meist ein Pufferüberlauf erzeugt und damit ein Programm eingeschleust, welches die Kontrolle über den Rechner übernimmt. Ab da wird z.B. Spam verschickt, Daten (z.B. Kreditkartennummern aus einer Kundendatenbank) auf dem Server ausgespäht, Phishingseiten installiert oder einfach ein Downloadserver für was auch immer eingerichtet. Das Problem: DU kannst meist nicht beweisen, dass du dieses nicht getan hast und wenn, bist du trotzdem wg. unzureichender Sicherung deines Systems dran - d.h. zivilrechtlich wird es in jedem Fall teuer. Man sollte sich also genau überlegen, ob man in der Lage ist, einen Rootserver zu betreiben - Alternative: ein gemanagter Server. Dort übernimmt das Rechnenzentrum weitgehend die Haftung in oben genannten Fällen.
     
  10. pgC

    pgC Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    887
    Bekommt man so einen denn überall? Mit welchen Aufpreisen ist zu Rechnen ?
    Edit: Lesen bildet ;) ! Ich habs gefunden.
    Danke für die Hilfe.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen