(S)VCDS auf DVD brennen

Dieses Thema im Forum "Videobearbeitung, Bildbearbeitung" wurde erstellt von imperator3000, 1. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hallo alle zusammen...


    ich habe einen großen Haufen VCDs und SVCDs... habbe Urlaubsvideos u.ä. mit dem PC bearbeitet und als VideoCD verewigt. Vor längerer Zeit habe ich mir dann einen DVD-Brenner zugelegt und wollte so meine CD-Sammlung schrumpfen lassen indem ich den Inhalt mehrer CDs auf eine DVD brenne.
    Soweit zur Theorie...

    Ursprünglich hatte ich gehofft dass ich die DVD dafür einfach als übergroße CD behandeln könnte und die mpg Files so als (S)VCD drauf brennen könnte... Leider geht das ja nicht...

    Nun zu meiner Frage:
    Wie kann ich die mpg Files bearbeiten (welches Programm, welche Parameter müssen eingehalten werden) um Sie auf einen DVD-Rohling bannen zu können und das dann auch am DVD-Player anzuschauen!

    Schon mal im Vorraus vielen Dank....:)

    Gruß
    Benjamin
     
  2. McRipp

    McRipp Byte

    Registriert seit:
    4. November 2002
    Beiträge:
    39
    Bei den SVCD-Files wird die Methode ohne Neuencodierung und TMPG DVD Author funktionieren.

    Bei den VCD Files (mpg1) wirst Du aber um eine Neuencodierung in mpeg2 nicht herumkommen. Ob das dann der Quali gut tut ist eine andere Frage.

    McRipp
     
  3. Danke, danke für die Antworten!
    Werde am WE einfach mal beide Variaten ausprobieren und dann meine Erfahrungen hier posten! :-)

    Viele Grüße
    Benjamin
     
  4. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Einige DVD-Player können eben doch etwas damit anfangen. Ein Versuch auf eine RW kostet ja nichts.
     
  5. Sele

    Sele Freund des Forums

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    17.583
    Es ist dringend davon abzuraten, MPEGs einfach lose auf DVD zu brennen, denn die meisten DVD Player können damit nichts anfangen! Das bereits genannte TMPGEnc DVD Author erzeugt aus den MPEGs eine korrekte Video-DVD, man kann ein Menü erstellen, schneiden, bis hin zum Brennen. Vorteil ist, dass die MPEGs nicht neu kodiert werden, wie es die meisten anderen Authoring-Programme machen, d.h. die DVD hat zum Schluss exakt die gleiche Größe wie die MPEGs. Sollte beim Authoren mehrerer MPEGs der Statusbalken über 4,38 GB gehen, erstellt man unter Output einfach einen DVD-Folder, über den man dann eines der einschlägigen DVD-Komprimierungstools hetzt.
     
  6. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Nicht als Video DVD brennen, sondern als stinknormale Daten DVD.
     
  7. Hi...


    Ich hab versucht mit Nero die mpgs auf einen VideoDVD zu brennen, ist aber gescheitert... und auch die DVD einfach als VCD zu bespielen geht nicht!

    Wie bekomme ich denn die Dateien auf eine VideoDVD?
     
  8. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Geht möglicherweise doch, das hängt von Deinem DVD-Player ab. Diverse Fabrikate (z.B. aus der Cyberhome-Reihe) können beliebige MPG-Dateien (egal ob VCD, SVCD, DVD) direkt aus dem Dateisystem einer Daten-DVD abspielen.
    Probiers doch einfach mal mit einer RW aus.
     
  9. Sele

    Sele Freund des Forums

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    17.583
    Wozu TMPGEnc stundenlang rotieren lassen, wenn das Schwestertool TMPGEnc DVD Author das binnen 25 min erledigt?
     
  10. Angel-HRO

    Angel-HRO Megabyte

    Registriert seit:
    31. August 2000
    Beiträge:
    2.524
    Das zaubertool heißt TMPGEnc.
    Dort gibts vorgefertitge Profile für DVD (PAL), damit kriegst du es hin.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen