Samba mit Win2k geht nicht, win98 schon

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von Takker, 13. September 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Takker

    Takker ROM

    Registriert seit:
    13. September 2001
    Beiträge:
    1
    Hallo an Alle

    Ich versuche vergeblich meinen Win2k rechner in meiner Samba-Domain anzumelden, er meldet unter Win2k den Fehler " bestehende Autorisierung steht mit neuer A. in Konflickt " wenn man sich in die Domain unter =>Systemeigenschaften=>Netzwerkidentifikation=>
    Eigenschaften anmelden will . Erst erscheint ein Fenster wo ich Benutzernamen und Passwd. eingeben muß und dann dieser besprochene Fehler . Ich nehme an das es mit der Passwortverschlüsselung zusammenhängt , ich habe in meiner smb.conf Datei die ich mit SWAT eingerichtet habe
    encrypted password = yes
    und unter Win2k mit regedit unter local_maschien... enableplaintextpassword auf 1 gesetzt , funktioniert einfach nicht
    deswegen habe ich es mit nt4 sp6 probiert auch kein Erfolg und schließlich noch mit Win98 wo ich eigendlich wenig Hoffnung hatte, da ging es aber beim ersten mal .
    ich habe den win98 mit den gleichen Namen und Passwörten eingerichtet wie die zwei anderen auch und natürlich ach unter Linux . Die beiden Rechner sehen sich in der gleichnamigen Arbeitsgruppe und ich kann auch die Shares zugreifen/Daten anlegen /löschen ...

    kann mir jemand helfen ???
    danke .
     
  2. voka

    voka Byte

    Registriert seit:
    18. September 2001
    Beiträge:
    10
    Hallo ???.
    Folgende Konfiguration habe ich schon erfolgreich genutzt:
    Zugriff über NT 4.0 SP6a, W2k, W98 auf Samba2.0.6

    zur Konfiguration nutze ich WebMin0.8??

    Mit der Einstellung Encrypted Password = yes solltest du ohne den Registriekey EnablePlainPassword (=0) arbeiten.
    Das klappt bei mir ohne jegliches Problem.

    Bei weiteren Fragen: vo.ka.aw@web.de

    Probiere es mal aus!

    Gruss Volker
    (Linux: Eine Altenative!!)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen