"Sasser"-Entwickler ab Frühjahr vor Gericht

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von sg69, 4. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Da gibt es nur ein Urteil:

    AB IN DEN KNAST - ABSCHRECKUNG IST ANGESAGT !

    Die Justiz hat nun die Möglichkeit, KNALLHART gegen Hacker und Virenschreiber vorzugehen und muss ein abschreckendes Urteil sprechen. Diese junge Mann wusste was er tat und war sich der Folgen definitiv bewusst

    Aber da wird dann auf die Tränendrüse gedrückt und es kommt Hausarest heraus...

    P.S. Ein Bekannter von mir hat im betrunkenen Zustand einen Grenzpolizisten angepöbelt. Die Gelstrafe von damals 250 DM konnte er nicht zahlen und musste in den Knast !!!
     
  2. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Wenn ich sowas lese, gibt es nur ein Urteil: Forenverbot für Dummschwätzer. Wenn dich der wurm erwischt hat biste selber schuld, genau wie die anderen die es traf. Ginge es nach mir würde es ein ganz mildes Urteil, ala Verwarnung und paar Sozialstunden geben damits hat ne Strafe ist. Schadensersatzforderungen würden auch nicht durchkommen - ginge es nach mir..

    Begründung: Alle hatten genug Zeit die Sicherheitslücke zu stopfen. Vier Wochen oder wieviel das waren sind wirklich genug. Wir reden hier nicht von einem SP2 das erst ausführlich getestet werden muss, wegen spezieller Firmenprogramme. Des weiteren hat eine einfache Firewall schon geholfen und mein System ist praktisch 24/7 online. Viele Firmen wissen, warum sie stillschweigen, weil ihnen klar ist, dass sie selber schuld sind und so ist es auch. Bei Firmen die es getroffen hat, gerade wenn es Große sind mit super bezahlten Administratoren und "Sicherheitsexperten" zeig ich lachend mit dem Finger drauf. All meine Systeme, für die ich die Verantwortung habe, haben bislang keinen Virus oder ähnlichen Schädlich abbekommen und ich habe, nach meiner Ausbildung noch keine 2 Jahre Berufserfahrung. Denkt mal drüber nach.

    P.S. Die Gerichte haben auch die Verantwortung die Kläger auf ihr Versagen hinzuweisen und das beim Urteil zu berücksichtigen. Es kann nicht sein, dass die Admins auf der faulen Haut liegen und wenn etwas passiert, ein anderer für den Schaden aufkommen muss, WENN er zu verhindern gewesen wäre, was hier klar der Fall ist.
     
  3. diro

    diro Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    8
    Der einzigste Dummschwätzer hier bist Du, "Cheffe". Wer so eine Sch.. programmiert weiß was er tut. Das sind keine dummen Jungenstreiche, da wird massiv geschädigt und deshalb ist es völliger Blödsinn solche Taten mild abzustrafen. Um eine abschreckende Wirkung zu erreichen sollte er schon sehr empindlich zur Kasse gebeten werden, den ganzen Schaden wird dieser profilierungssüchtige Idiot sowieso nicht begleichen können. Ich kann dieses dumme Gesülze von wegen "Sicherheitslücke - selber schuld" bald nicht mehr hören. Warum gibt es denn Sicherheitslücken? Weil Typen wie dieser Sasser-Programmierer Viren programmiert und auf die Menschheit losläßt. Keine Viren - keine Sicherheitslücken. Wenn ich lese das im vergangenen Jahr die Zunahme an Viren und Trojanern 57% im Vergleich zu 2003 betragen hat, und für das Jahr 2005 eine nochmals deutliche Zunahme prognostiziert wird, dann kommt mir die Galle hoch. Meine Meinung - alle Virenprogrammierer, Scriptkiddies & Co. ab für mindestens 1 Jahr nach Guantanamo.

    Ciao
    rommi
     
  4. vampir-biber

    vampir-biber Kbyte

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    128
    ai, ganz meiner meinung. nur weil ich mein haus nicht abschliesse hat niemand das recht einfach ein zubrechen!!! genau so bei den pc's. nur weil eine sicherheitslücke existiert, hat kein viren-würmer-etc-progger das recht diese zu nützen!
    da ist der geschädigte selber schuld cheff? na dann kann ich ja locker vor deiner haustür warten und beim geeigneten moment eindringen und dein haus verwüsten! ist ja dein fehler nicht meiner (trottel)
     
  5. .Erzengel*

    .Erzengel* Byte

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    123
    Oh da triffts Vampir-Biber genau auf den Punkt von wegen dem Haus einbruch, denn genau das ist es theoretisch. Kriminelles eindringen und ausspionieren der Privatsphäre. Kommt einen Diebstahl bei einem Einbruch gleich.
    Zudem war die Programmierung voll beabsichtigt und in die Virtuelle-Welt gesetzt worden. Hätte er versuch zB PHP zu lernen und stellt ne HP mit test-skript ins Netz welche "eigentlich" keinen (oder unbeabsichtigt) gefährlichen Code enthält, der dann aus zufall die Sicherheitslücken durchbricht könnte man von milder Strafe oder Schuldabweisung reden.
    Der Typ wird mal ne lange Zeit PC-verbot bekommen, aber selbst Schuld; "100%ig" :kotz:
     
  6. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Kannst ja mal versuchen, bei einem Autodiebstahl Geld von der Versicherung zu bekommen, wenn du die Tür offen gelassen hast. Du wirst überrascht sein, was passiert. Nichts! Fahrlässiges Verhalten wird dir vorgeworfen und du bekommst keinen Cent. Wer ne legale Kopie von XP hat, sollte wohl keine Probleme mit dem Live Update haben und so sein System auf den neuesten Stand zu halten.
     
  7. steppl

    steppl Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    6.613
    Und woher weisst du, dass dieses Gesocks eine Lücke mal nicht vor dem Patch findet ?
    Und in unserer Firma: Kann ich den Patch einsetzen, ohne zigtausend Euro in neue Hardware zu installieren ? Läuft meine 1 Jahr alte software noch mit dem Patch ? Wenn nicht, was dann ? Firma zumachen ? Sag es mir.
     
  8. steppl

    steppl Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    6.613
    Ja und ? Was hat das mit dem Verfahren zu tun ?
    Bekommt der Einbrecher deswegen Freispruch ?
     
  9. Red Zet

    Red Zet Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    530
    Nein, aber eine gewisse mitschuld des Opfers ist gewiss.

    Hätte er die Türe nicht offen gelassen... :D


    Schonmal was gehört von einem Test PC ? :bet:


    Gruß Red
     
  10. steppl

    steppl Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    6.613
    Jo, hab ich, haben wir. Und nu ? Was ist, wenn der Patch nicht läuft ? Hab ich dann Pech gehabt mit meiner Firma, und der verpickelte, impotente Virenprogrammierer ist der Held, der mir mein grosses Pech vor Augen führt ? Und ich gehe dann zu meinen Leuten und sage: Geht nach Hause, die Firma ist dicht zwecks Schadensbegrenzung, seht zu, wo ihr euren Lebensunterhalt verdient.
    Ihr habt ein Rechtsverständnis... Nach diesem darf ich euch den Schädel einschlagen, und ihr kriegt schuld, weil ihr euch mangelhaft bewaffnet habt ?
     
  11. woodle

    woodle Byte

    Registriert seit:
    5. Juni 2003
    Beiträge:
    54
    Also ins Gefängnis würde ich den Jungen nicht schicken, dort wird er erst zum Verbrecher.Eine Chance sollte er in dem Alter doch noch bekommen.
    Aber ungestraft darf er nicht davonkommen. Es gibt Strafen die ihn viel härter treffen, z.B. absolutes Computerverbot für eine bestimmte Zeit, Sozialarbeit, Aussetzung der Erlaubnis einen Führerschein zu machen u.ä.
    Sollte er allerdings erneut so einen Blödsinn machen, wäre ich auch für entsprechend radikale Maßnahmen.
     
  12. Chris2003

    Chris2003 Kbyte

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    276
    Noch einer, für den Menschenwürde ein Fremdwort ist.
    Ich hoffe sehr, dass NIE Leute, die solche Dinge von sich geben in der Mehrheit sind! Es wäre keine Welt in der ich leben könnte (von Zivilisation kann man bei solchen Äußerungen ja schon nicht mehr sprechen).
     
  13. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    (mit)schuld der opfer hin oder her; wisst ihr was mich an der ganzen diskussion am meisten stört?

    hier gehts nur um ein paar computer, die in paar stunden/tage nicht einwandfrei funktioniert haben. also etwas was man - wenn es sich um gewerblich eingesetzte pcs handelt - mit "verdienstentgang" umschreiben könnte (im privaten umfeld ist es wohl eher nur ein ärgernis).

    und für solche lappalien fordern manche irre höhere strafen, als man für totschlag, körperverletzung o.ä. einstreift?!?!

    ist euch eure private daddelkiste so teuer?
     
  14. Chris2003

    Chris2003 Kbyte

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    276
    [Ironie on]
    Geld ist halt wichtiger als Menschen! *Schulterzuck*
    [Ironie off]
     
  15. Friek

    Friek Kbyte

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    154
    Also das kriminelle Hacker mehr bestraft werden als Schwerverbrecher find ich nicht ok!
    Ich frage mich allgemein was es überhaupt bringt bei unbekannten menschen Schanden anzurichten oder diese auszuspionieren!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen