Sasser-Festnahme: So kam Microsoft dem Autor auf die Schliche

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von luschie, 10. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. goto2

    goto2 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    703
    Mich würde mal an dieser ganzen Sache
    interessieren;


    Was ein 17. 18. jäher für ein Motiv hat/hatte,

    diesen Wurm zu programmieren und dann
    vorsätzlich, also ich rede hier vom "Vorsatz"
    zu verbreiten?

    Davon sagt nämlich keiner was !

    A) hat der was gegen Microsoft und will die Schädigten
    B) hat der was gegen das inernternet
    c) oder ist der 18 Jährige nicht ganz dicht in der Birne,
    denn was hat das für einen Nutzen, wenn Er damit
    rechnen muß erwüscht zu werden.


    Ich denke mal bei dieser kriminellen Energie,
    programmieren eines Wurm,
    kann das ja wohl kleiner Spaß mehr sein.

    Vielleicht sollte man solchen Leuten,
    generell einen Computer und das Internet
    per Gerichts Beschluss zukünftig verbieten,
    so wie es z.b. mit Autofahren ist,
    die rücksichtslos vorsetzlich anderen Menschen im Straßen
    Verkehr gefährden, dürfen ihnen Führerschein dann abgaben, was auch völlig richtig ist.
     
  2. luschie

    luschie Byte

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    16
    Ich finde es erstaunlich wie oft sich Medien bei einfachen Personen- oder Ortsnamen verschreiben.
    Ich komme selber aus der Gegend und weiss daher, dass es richtig

    Waffensen, Landkreis Rotenburg/Wümme

    heißt.

    Gelesen habe ich bisher:
    Waffensen, Rothenburg/Wümme
    Waffensen, Rotenburg/Wuppe
    und nun hier
    Waffensen, Rotenburg/Wumme (vielleicht von einer englischsprachigen Zeitung abgeschrieben?)

    Bitte mehr Sorgfalt!
     
  3. Jodelmann

    Jodelmann Byte

    Registriert seit:
    6. Mai 2001
    Beiträge:
    51
    Ok, ihr habt natürlich recht.
    Auch ich möchte selbst bestimmen, was das auf
    meinem PC herumgeistert.

    Doch stellt euch mal vor: Keine Virenscanner mehr
    erforderlich. Sicherheitslücken: uninteressant
    Patches von Microsoft: nicht mehr so wichtig

    Mit einem AntiVirus im ganzen Netz verteilt theoretisch
    möglich. Das wollte dieser Typ ja schaffen.

    Eins ist sicher. Mit diesem Virus-Chaos kann es einfach
    nicht so weitergehen. Ich bin nur noch am aktualisieren.
    Und bei jeder kleinsten Fehlfunktion gehen bei mir
    die roten Lampen an. Virus oder doch nicht?
    Es muß einfach mal was erfunden werden, was diesen
    Wahnsinn stoppt.
     
  4. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    ... sehe ich auch so. Ich möchte mich auch nicht zu meinem Glück zwingen lassen.

    Ich bitte darum, daß man mich überzeugen möge. Gegen Überredungsversuche hab ich allerdings was!

    MfG Raberti
     
  5. Gast

    Gast Guest

    Finde ich nicht. Erstens gibt es dafür Leute, die wesentlich mehr auf dem Kasten haben als er, zweitens möchte ich selbst entscheiden, was auf meiner Kiste wütet.

    MfG
    Vimes
     
  6. Jodelmann

    Jodelmann Byte

    Registriert seit:
    6. Mai 2001
    Beiträge:
    51
    Genie/Wahnsinn/Verbrechen?
    Also ich glaube ihm.
    Es wäre schon eine geniale Sache, einen AntiVirus
    ins Netz zu bringen, der alle Viren automatisch bekämpft.
    Die Idee ist gut, die Ausführung war eine Katastrophe.
    Natürlich muß er bestraft werden.
    Er sollte aber diese Idee in einem professionellen
    Softwarelabor weiterentwickeln können.
     
  7. Adassin

    Adassin Byte

    Registriert seit:
    14. September 2001
    Beiträge:
    17
    wahrscheinlich hätte nich mal Microsoft mit den Folgen gerechnet, von daher kann ihm verziehen werden :p
     
  8. klimbim

    klimbim ROM

    Registriert seit:
    4. Mai 2004
    Beiträge:
    7
    Ich frag mich sowieso, was die Frage nach dem Motiv bringen soll....

    Den Leuten ist einfach langweilig! Ist doch der Kick, wenn man tagelang die Nachrichten auf allen Kanälen bestimmen kann. Traurig fände ich es nur, wenn der Idiot mit seine zwei extrem smarten Ausreden "Ich wollte doch nur Gutes tun" und "Ich wusste nicht um die Folgen" (beides sinngemäß) durchkommt. Der Junge ist doch offensichtlich nicht ganz so dumm, wie er die Polizei und uns verkaufen will.... :spinner:
     
  9. Adassin

    Adassin Byte

    Registriert seit:
    14. September 2001
    Beiträge:
    17
    Ich finds irgendwie lustig.

    Die, die jetzt am lautesten heulen sollten sich lieber in die tiefste Ecke verkriechen, wenn sie es nich mal zustande bringen, nen kleinen MS-Patch zu installieren, der 2 Wochen lang schon zum Download bei MS angeboten wurde. Dann wäre nämlich der Virus überhaupt kein Problem gewesen. Najo...

    Und dem 18-Jährigen würd ich an MS's Stelle gleich nen Job anbieten in ihrer Sicherheits-Abteilung statt der Haftstrafe. Denn wenn die Leute, die Sicherheitslücken entdecken gleich an der Quelle sitzen ist das von Vorteil für alle Anwender, oder nein, für die, die auch die Patches installieren :D
     
  10. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Ich hann dir sagen, was mein Motiv war :D

    Ich war 15, ich konnte gut coden und ich hatte keine bessere Idee.

    Nur war ich schon in dem Alter schlau genug, das Ding nicht freizulassen :rolleyes:
     
  11. rainergaiss

    rainergaiss Kbyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2000
    Beiträge:
    130
    Vorsicht, wenn man alles auf Microsoft schieben will (meist mit Recht): Der erste Virus überhaupt fand sich auf einem Apple.

    Was den Schaden betrifft: Der größte Schaden entseht ja wohl, wenn man so einen Wurm entdeckt und man weiß nicht, was er anrichtet. Selbst ehrenwerte Hintergründe sind dann doch sehr kostenintensiv.
     
  12. Matrix Morpheus

    Matrix Morpheus ROM

    Registriert seit:
    24. August 2000
    Beiträge:
    7
    Tja ein Motiv, da wird wohl jeder Programmierer eines Virus sein eigenes haben. Fakt ist doch das die Betriebssysteme von Microsoft alle Schrott sind und wohl mehr Löcher als ein schweizer Käse haben! Die Virenprogramme bedienen sich nur der Sicherheitslücken die ja Windows zu Unmengen hat, mittlerweile ist es ja da so, schließen die eine Lücke tuen sich die nächsten 5 wieder auf. Klar, richten die Viren meistens Schäden in Millionenhöhe an, man sollte aber nicht immer solche Vorurteile haben das die Leute alles Verbrecher sind!
     
  13. Zhaadum

    Zhaadum Byte

    Registriert seit:
    7. August 2001
    Beiträge:
    25
    Gab da nicht nur en Film, das war sogar ein Virenautor, der bis vor 1 oder 2 Jahren Rechnerverbot hatte. ;)
     
  14. Gast

    Gast Guest

    Da gab es mal einen Film, wo der Bengel ein Computerverbot hatte..
    Einsperren für 10 Jahre. Vielleicht fält ihm ja was vernünftiges ein? Mit 18 sollte man bißchen Grips haben. Der Bengel offensichtlich nicht.
     
  15. andee

    andee Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    65
    Tja, das scheint hier wohl jeden Beitrag, welcher Rechtschreibfehler der Red. moniert, zu treffen - man wird abgewatscht (mir gings hier selber auch schon ein paarmal so) mit den üblichen Sätzen à la "Sonst nix ze tun?", "Mir doch wurscht, Hauptsache man kann den Inhalt noch entziffern" etc.pp. Interessant ist, daß diese Art von Reaktionen zumeist von Leuten geäußert wird, die in ihren eigenen Beiträgen selber diesbezügliche Defizite aufweisen.

    Ich vermute da mal einen direkten Zusammenhang. :D

    Ansonsten stimme ich luschie zu: Fehler erkannt, sich bedankt - das ist Souveränität, und gut ist.

    Und nu schlagt mich. :D
     
  16. rainergaiss

    rainergaiss Kbyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2000
    Beiträge:
    130
    Recht habt ihr alle.

    Aber bei Rotenburg/Wumme kommt da nicht auch Siegmund Freud irgendwie ins Spiel? (Hoffentlich schreibt der sich auch mit ie)
     
  17. gracchus

    gracchus Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2003
    Beiträge:
    140
    Oh Leute, Leute... sonst habt Ihr keine Sorgen?

    Wenn jemand einen Schreibfehler macht, ein zweiter ihn darauf aufmerksam macht, und der erste daraufhin sich bedankt und den Fehler korrigiert, dann ist doch alles in Ordnung.

    Ich persönlich bin der Meinung, jeder normale Mensch darf mal Schreibfehler machen (naja, solange es nicht zuviele sind), aber von Printmedien (Zeitungen etc.) erwarte ich im Prinzip fehlerfreie Texte, den von ihnen sollen wir es ja lernen.

    Pax vobiscum

    Gracchus
     
  18. wm

    wm Kbyte

    Registriert seit:
    15. November 2000
    Beiträge:
    351
     
  19. luschie

    luschie Byte

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    16
    Ich habe deine Rechtschreibfehler (Groß- und Kleinschreibung) nicht angesprochen.

    Dass mir da ein Absatz reingerutscht ist, ist wegen des schmalen Eingabefeldes sicherlich verständlich, manche Zeilenvorschübe sind am Rande des Feldes nicht zu erkennen.

    Möchtest du nun ernsthaft diskutieren (du vertrittst die Meinung, dass es keiner Rechtschreibung bedarf) oder nicht?

    Entschuldigung, wenn ich jetzt möglicherweise polemisch werde:
    Kann es sein, dass du viele schlechte Erfahrungen der Schule mit Lehrern gemacht hast und deswegen so abwehrend reagierst?

    Nochmals: PCWELThat sich nicht darüber aufgeregt, vielmehr haben sie sich für den Hinweis bedankt und den Fehler schnell korrigiert.
    Dumm und ignorant ist man nur, wenn man sich aus Stolz nicht helfen lässt.
    Und nochmals: In diesem Fall war es kein Rechtschreibfehler, sondern ein Semantikfehler!

    Im Textmedienbereich werden (sinnvollerweise) ausgezeichnete Rechtschreibkenntnisse vorausgesetzt.
    Ich hoffe, du arbeitest in einem Beruf, in dem das nicht so wichtig ist. Dir scheint Rechtschreibung egal zu sein und das soll mir recht sein, solange du nicht meine Kinder unterrichtest.

    Das war es für mich.
    Schreibe du weiter was du willst und wie du es willst.
     
  20. wm

    wm Kbyte

    Registriert seit:
    15. November 2000
    Beiträge:
    351
    Und wenn man sich schon zu weit aus dem Fenster lehnt, dann sollte man mitten im Satz auch keine Absätze benutzen!

    ------------------------------------------------
    Du magst sicherlich schon oft wegen deiner Rechtschreibung angesprochen worden sein, oftmals einfach auch nur um dich niederzumachen. Aber bitte reagiere nicht allergisch, es hat schon
    seinen Sinn, wieso die erste Rechtschreibreform vor hundert Jahren vorgenommen wurde.
    Vorher konnt jeder so schreiben wie er wollte, und das Lesen war (eine) einfache Qual.
    ------------------------------------------------
    Bei Dir scheint es auch nicht allzu weit her zu sein!
    einfach eine oder eine einfache, wie nu?

    MfG

    Ein User
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen