Sasser-Prozess: Mitarbeiter betroffener Firmen sagen aus

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Strontium, 6. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Strontium

    Strontium Kbyte

    Registriert seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    159
    Peinlich Peinlich.
    Ne einfache Softwarefirewall hätte genügt und nichts wäre passiert.
    Es ist nur sehr schlimm wenn man immer wieder hier ließt ne Firewall taugt nichts oder bringt nichts. Eine richtig konfiguriertes System reicht aus.
    Wahrscheinlich haben diese Firmen auch auf den Rat von solchen Deppen gehört.

    Schaust Du hier.
    http://www.pcwelt.de/forum/showthread.php?t=163093&page=3&pp=10
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.655
    @Strontium
    Mit deiner Aussage bin ich nicht ganz einverstanden.
    Eine PFW hätte auch bei einem schlecht konfiigurierten System den Sasser aufgehalten, aber im übrigen keine Schutzwirkung, um Einstellungsmängel auszugleichen. (Trügerische Sicherheit)

    Und wenn man das System sicher konfiguriert (u.A. Dienste beendet, die Ports offenhalten) braucht man keine PFW mehr, da ja keine offene Ports mehr blockiert werden müssen.
    Es stellt sich ja auch kein Torhüter vor ein zugenageltes Tor.

    Ich finde es auch besser, man achtet darauf, was man installiert, anstatt einer PFW zu überlassen, was gefährlich ist. Das geht meist in die Hose, weil eine PFW nur blocken kann, wenn es schon zu spät ist.
     
  3. Strontium

    Strontium Kbyte

    Registriert seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    159
    @ Deoroller

    Der Sasser-Wurm hat doch, wenn ich mich recht erinnere, eine Lücke im RPC (Remoteproceduraufruf) ausgenutzt. A bisserl später kam doch dann der Patch von MS.
    In der PCW war dann zu lesen ....bla bla.... Patch oder Zone Alarm dann wäre gut oder so.
    Wie gesagt, so ganz sicher bin ich mir da nicht mehr aber mit meinen 40 lenzen kommt da schon mal die eine oder andere Lücke zu Tage. :)
     
  4. schmivo

    schmivo Kbyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    195
    Jedenfalls wäre hier ein kleiner Arrest nicht mehr angebracht. Die Strafandrohung liegt bei....bis zu 5 Jahren....
    Ich denke, es wird auch eine Freiheitsstrafe ausgesprochen. Alleine schon des weltweiten Aufsehens und der Schädigungen wegen.
    Auch wenn er sich z.Zt. gerade in einer Lehre befindet. Braucht er noch eine Lehre? :D


    schmivo
     
  5. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    der patch kam 2 oder 3 wochen vorher!

    bis zu einem gewissen grad hatte sasser & co auch was gutes. die leute sind etwas sicherheitsbewusster (d.h. sie verwenden antivirenproggys und firewalls und patchen häufiger), aber die wenigsten behirnen, dass ein unbedachter klick das schöne kartenhaus aus frommen wünschen zusammenstürzen lassen kann...
     
  6. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Das war ja grad der Knaller! Das Loch war bekannt und das Stopfgarn gabs gratis.

    Die Schad-SW hat überall dort zugeschlagen, wo Admins entweder gepennt oder sich nicht zu dürfen getraut haben (oder wo es gar keine Admins gibt, aber da gibts auch wohl kaum bezifferbare Schäden).

    Und genau dieser Umstand könnte dem Virenzüchter zu einer geringeren Strafe verhelfen.

    MfG Raberti
     
  7. bam001

    bam001 Kbyte

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    144
    Bei uns ist der Sasser zwei Tage vor der geplannten Verteilung des Patches gekommen. Bei grossen Unternehmen muss man halt einen Patch erst richtig auf Herz und Nieren testen, bevor er auf 1.000ende Clients raus gelassen wird. Naja, zumindest war das früher so, jetzt wird der Patch meist innert weniger Tage schon verteilt. :-)
     
  8. Apokryph

    Apokryph ROM

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    2
    So ein Quatsch!
    Ich möchte niemanden langweilen, aber ich habe mit 17 auch jede Menge Scheisse gemacht...

    Und ausserdem: Wenn Du Dein Auto offen stehen lässt und es wird etwas gestohlen, bist Du mitschuldig. Deutsche Rechtsprechung!

    Wieso traut sich eigentlich niemand zu sagen: "Hallo Herr Gates, ich habe bei Ihnen ein teures Produkt gekauft und es hat sich heraus gestellt, dass dieses defekt ist. Ich bitte Sie, für den enstandenen Schaden aufzukommen."

    Und jetzt kommt mir nicht mit den Patches von MS.
    Versucht doch mal SP2 für Windows 2003 Server zu installieren - danach könnt ihr euren Server neu aufsetzen!

    Und das bedeutet für mich schon mal: Nicht alles installieren, was von MS kommt.

    Meiner Meinung nach sollte der junge Mann was auf die Finger bekommen, wenn ihm klar war, was er da gemacht hat - und nur dann...
    Und unabhängig davon sollten sich einige Leute bei ihm bedanken, dass er sie durch seinen Wurm sensibilisiert hat.

    Ich drück ihm die Daumen!

    Gruss
    Apo
     
  9. schmivo

    schmivo Kbyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    195
    Erst überlegen-dann schreiben!! Den Tatbestand der Verleitung zu einer Straftat gibt es nicht (nicht zu verwechseln mit Anstiftung etc.) Wieso bin ich schuld bei dem Diebstahl.Den Richter mußt Du mir mal zeigen.
    Solltest mal StGB lesen. Hier: §242ff

    Außerdem...das Unvermögen/Dummheit anderer ausnutzen ....schützt vor Strafe nicht.
    Mit 17 wollen alle erwachsen sein, aber sie denken nicht über die Folgen ihres Handeln nach. Es geht hier nicht um Nachbarn`s Kirschen.

    schmivo
     
  10. lou_cyphre

    lou_cyphre Byte

    Registriert seit:
    24. Juni 2004
    Beiträge:
    108
    Da kann ich Apokryph nur zu stimmen! Und dass von der deutschen Justiz permanent Scheisse gebaut wird, ist nicht erst aus dem Artikel über ******** ersichtlich.
     
  11. Apokryph

    Apokryph ROM

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    2
    Das hat nichts mit überlegen zu tun, solche Bücher muss Du wohl alleine lesen...(-;
    Ich denke, Du weiss aber was ich meine, oder?!

    Wenn Du meinst, dann bestraf ihn halt - aber dann bitte auch Microsoft, die sind meiner Meinung nach genau so schuldig.

    Apo
     
  12. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    Lieber eine Soft-Firewall als gar nix!
    Wenn ich mich erinnere, habe ich mir seinerzeit den Sasser binnen Sekunden nach einer Neuinstallation - auf dem Weg zur Patch-Installation - geholt, weil ich zu blöd war, vorher eine Firewall zu installieren bzw. die XP-Firewall zu aktivieren. Eine von beiden hätte gereicht, ...bzw. 1(!) Häkchen. Dennoch zeigt diese Erfahrung die Aggressivität mancher Würmer.
    Da nützte mir auch keine Diskussion über Soft-Firewalls etwas - sie hätten geholfen. Wie soll ich einen Patch installieren, wenn der Wurm schneller da ist (wie gesagt: so ziemlich SOFORT!!!) ? Und die Patches zu installieren, war bei dieser Installation mein erster Internet - Kontakt.
    Daß Software Firewalls Qutsch seien bzw. daß eine Hardware-Firewall besser ist oder sei, halte ich hier für off topic.
    Und was mit dem pubertierenden Jüngling passiert, ist mir persönlich wurscht. Das nützt jetzt auch keinem mehr - höchstens zur Abschreckung, bestenfalls zur Befriedigung von Rachegedanken.
     
  13. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Stimmt so nicht - lasse dein Auto mal unabgeschlossen in der Stadt stehen und zeige am nächsten Tag den Diebstahl bei der Polizei an (natürlich mit der wahrheitsgemäßen Bemerkung, dass du vergessen hast, dein Auto abzuschließen).
    Und dann versuche mal von deiner Versicherung den vollen Gegenwert ersetzt zu bekommen. Vergiss es! Dazu gibt es zig Rechtsprechungen.
     
  14. Strontium

    Strontium Kbyte

    Registriert seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    159
    Unglaublich was da ein Hype gemacht wird.
    Die Sozialschmarotzer in unserem Land richten Miliardenschäden an, da sollte mal was unternommen werden.
     
  15. schmivo

    schmivo Kbyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    195
    Stimmt doch!!..sagt der Polizist dann zu dir , ich nehme diese Sraftat nicht auf, weil die Versicherung eh nicht zahlt?? Versicherungstechnische und strafrechtliche Fragen sind zweierlei. Auch wenn eine Versicherung nicht zahlt (zahlt erst beim schweren Diebstahl) - so bleibt es doch eine Straftat.
    Außerdem ist das mit dem Auto ein schlechtes Beispiel zu dem vorliegenden Fall.
    Computersabotage etc. ist nun mal eine Straftat - ob sie von einem 17- oder 70jährigen begangen wird.
     
  16. schmivo

    schmivo Kbyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    195
    DAS überlasse ich als rechtstreuer Staatsbürger :D lieber dem Richter. ;)
     
  17. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Auch Versicherungsrecht ist Recht. Wenn derjenige keine Teilschuld hätte, wäre er auch nicht teilweise mitschuldig für den Diebstahl seines Autos gesprochen worden. Dass es ein Diebstahl bleibt, habe ich niemals bezweifelt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen