1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Sata Arrangement auf DFI Lanparty NF4 Ultra-D

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von SteveZ, 21. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SteveZ

    SteveZ Megabyte

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    2.058
    Hi!

    will auf dem DFI LP UT NF4 U-D ein paar HDDs verbauen:

    2 kommen auf alle Faelle rein im Raid1 fuer Datensicherung
    Dazu fuers OS soll noch was rein, aber ich schwanke im moment:

    WD360 Raptor 10k rpm, 8MB Cache
    oder
    2x Samsung 40GB Sata2 mit NCQ im Raid0, 8MB Cache

    ich hab hier noch eine "aeltere" 80GB hdd rumliegen, wuerde die auch noch gerne anschliessen. Das Problem: Wenn ich fuers OS 2 Sata Platten mit Raid Verbund einsetze und noch 2 im Raid1 = 4 Platten, kann ich dann immer noch eine weitere normale Sata HDD anschliessen, oder geht das net mehr? Nach meinem Kenntnisstand :heilig: muesste das board doch 4 sata platten im raid verbund, und 4 weitere ohne raid verkraften oder? Aba lieber nochmal nachfragen :D

    Eigentlich sollten ja die beiden samsungs im raid0 mit ncq schneller sein als eine wd360 raptor ohne ncq & alleine. hoffe das haut hin, mit den beiden samsungs =)

    Thx schonmal! :rolleyes:
     
  2. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    wenn das Board 8 SATA-Anschlüsse hat, kannst du natürlich auch acht HDs anschliessen..


    Muss nicht sein :D
     
  3. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
  4. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
  5. SteveZ

    SteveZ Megabyte

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    2.058
    ...

    @derupusi glaubst du wirklich, dass EINE wd360 schneller ist als ZWEI sata platten mit NCQ im raid0?? Das kann ich mir eigentlich net vorstellen... kennst du den schreib/lesedurchsatz von der raptor? oder von einem sata raid0 mit NCQ & 8mb cache =P ?

    hab das hier gefunden
    :guckstdu: http://www.it.com.cn/f/diy/0411/17/041117_hd_geeking_news_2.gif

    hab uebrigends noch nicht das dfi board geholt, werde es aber auf alle faelle wegen oc einstellungen/potential und stabilitaet dem asus vorziehen. Werde dann vllt die Sata platte extern anschließen, via usb oder fw. Kennt ihr zufaellig ne gute Schachtel dafuer? ;) Wenns euch interessiert, hier mein sys, was ich mir kaufen will:

    Athlon 64 3700+ SD
    DFI LP UT NF4 U-D
    1GB OCZ DDR600 Kit
    GF 6800GS oder Ultra

    Greetingz :rolleyes:
     
  6. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Ich hab gesagt: Muss nicht sein. Und ob das RAID aus SATA, IDE oder SCSI Platten besteht ist eigentlich egal. Tatsächlich bietet eine einzelne Raptor häufig mehr SYSTEM-Gesamt-Leistung als ein RAID0. Und NCQ kann, wenn es dumm läuft (z.B bei einigen Spielen) das System sogar ausbremsen.... übrigens kann die Raptor auch Command Queuing, nur(noch) nicht native.
     
  7. SteveZ

    SteveZ Megabyte

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    2.058
    d.h. du wuerdest auf alle faelle eine raptor dem raid vorziehen? dann vertrau ich dir da mal =)

    also dass ncq das system AUSBREMST, davon hab ich nun wirklich noch nie gehoert! Allein, wenn man sich mal die technik/funktion anschaut, schaut es doch eigentlich so aus:

    ncq kann mehr "speed" bringen, MUSS ABER NICHT. Aber verlangsamen, dass kann ich mir da wirklich net vorstellen!
    http://www.amdzone.com/pics/chipsets/nvidia/nforce4/NCQ.jpg

    Greez
     
  8. Keso

    Keso Byte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    13
    Wir unterscheiden da zwischen lese und schreibgeschwindigkeit.

    Ganz einfach die einzelnen Daten müssen beim writing alle aufgeteilt werden, also nicht mal eben gespiegelt.
    Dieser nenn wir es mal "teilungsprozess" braucht systemleistung und verlangsamt alles erheblich.

    Im gegenteil dazu ist das lesen extrem schneller denn er kann von 2 Platten lesen, also ein halbes bit von platte a und halbes bit von platte b in der selben zeit.

    greetz
     
  9. SteveZ

    SteveZ Megabyte

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    2.058
    Allerdings werden die dateien - nach dem langen aufteilen - aber doppelt so schnell geschrieben, dass macht die verlorene Zeit wieder wett und bringt weiteren geschwindigkeitsvorteil gegenueber platten, die nicht in "aufteil-raids" zusammengeschlossen sind.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen