1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

SATA Festplatte läuft zu langsam !!!

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von PayChecker, 8. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. PayChecker

    PayChecker Byte

    Registriert seit:
    8. Februar 2004
    Beiträge:
    10
    Hallo erstmal !
    Ich habe ein Problem mit meiner Festplatte Seagate
    Baracuda V S-ATA (3120026AS) wird als eine SCSI Laufwerk angezeigt ! Ich besitze auf meinem Plattine einen RaidController
    (HPT371 UDMA/ATA133 Controller) wenn ich das HighPoint Menü
    gleich nach dem systemstart aufrufe erkennt es zwar die Festplatte aber nur als eine ATA/16 und das dürfte ja ein bischen zu langsam sein oder? Ich habe auch schon versucht den RaidController zu updaten aber die Versionsnummer ändert sich nicht. Ich habe erlich gesagt auch nicht so viel Ahnung.

    Ich würde mich freuen wenn du mir weiterhelfen kannst

    Danke !!!
     
  2. knonzl

    knonzl Byte

    Registriert seit:
    14. Januar 2004
    Beiträge:
    94
    hi leutz
    das kann doch gar net sein ok ich kenn deinen controller net aber bei einer platte steht dir mindestens ma der raid 1 oder raid 0 modus zur verfügung das 5 nicht funzt is mir klar
    aber wenn du im raid setup prog bist musst du ja erst ma nen array dafür erstellen und spätestens da will er dann wissen ob du mirror stripe oder speed willst und das sind da die raid modi



    @ chacky da muss ich mac donald und dir recht geben ich hab 2 baugleiche platten eine als s-ata eine p-ata preis unterschied 15 ? das find ich bei je 160 GB in ordnung und da sind nur paar ms im zugriff und 5mb beim mittleren lesen was die s-ata schneller is

    mfg knonzl
     
  3. MCDONALD

    MCDONALD Kbyte

    Registriert seit:
    28. Dezember 2000
    Beiträge:
    157
    Hallo,

    @Chacky

    Wieso zu teuer??? :confused: Ne 120 gb sata von maxtor kostet nur 99 eur. Und ne ata133 nur 4-5 eur weninger. Und wenn die laufen sind die zwar schnell vieleicht nur 1-2 mb aber sind schneller. Deswegen stimmt deine aussage nicht ganz.

    cu Michael
     
  4. Chacky

    Chacky Megabyte

    Registriert seit:
    30. März 2003
    Beiträge:
    1.024
    also ich halte bis jetz noch nichts von sata, dsie langsamer sind und noch zu teuer.
    aber in 2 bis 3 jahren werden die für mich interessasnt, da sich ab da richtig speed drauf haben
     
  5. PayChecker

    PayChecker Byte

    Registriert seit:
    8. Februar 2004
    Beiträge:
    10
    mir steht kein raid modus zur Verfügung, da ich ja nur "eine" Platte verwende ! und ich habe auch versucht den RAID Controller
    upzudaten aber das will nicht gelingen! Ich installiere den Treiber
    schön und gut es tretten auch keine Fehlermeldungen auf. Dann sagt er mir das ich den Computer jetzt neu starten kann was ich auch getan habe. Wenn der PC dann bootet sehe ich das der HighPoint RAID Controller immer noch auf version1.0 ist. ich kann es mir nicht erklären!
     
  6. knonzl

    knonzl Byte

    Registriert seit:
    14. Januar 2004
    Beiträge:
    94
    hoi leutz

    ich hab auch ne s-ata platte (samsung sp1614c) an einem promise fasttrack 376 raid controller der onboard ist

    @ paycheck damit das du sagst der raid und der s-ata controller ein und das selbe bauteil sind haste recht

    @ mac donald das s-ata platte jumper free sind haste recht


    meiner meinung nach musst du mal probieren die software vom raid upzudaten oder probier nen andern raid modus aus

    weil 12 mb/s sind echt bischen lahm meine pack max 60mb/s
    durchschnittliche lesegeschwindigkeit is 47 mb/s das sollte deíne platte auch packen
    aber wenn du sie nicht lange hast probier des teil umzutauschen und hol dir die IBM (Hitachi) IC35L120AVV207-0 die hatte ich zum vergleich auch drinne die war nur 1 mb/s langsamer als die s-ata
    die normalerweise 150mb/s (theoretisch) packen soll

    ansonsten bios update aber ka obs damit was zu tun hat und was bring aber 12mb is echt lahm

    mfg knonzl
     
  7. MCDONALD

    MCDONALD Kbyte

    Registriert seit:
    28. Dezember 2000
    Beiträge:
    157
    Hi,

    also SATA Platten werden nicht mehr gejumpert. Sind Jumperfree. Haste den auch die Treiber installiert???

    Ansonsten wüße ich jetzt auch nicht weiter. :nixwissen

    cu Michael
     
  8. PayChecker

    PayChecker Byte

    Registriert seit:
    8. Februar 2004
    Beiträge:
    10
    ich bin eigendlich nicht abgeneigt zu sagen das, dass vieleicht auch ein Jumper Problem seihen könnte. Ich habe an der Platte
    keinen jumper verwendet weil sie auch ohne probleme als 3120026AS von Windows XP erkannt wird. sie ist eben nur viel zu langsam !!!
     
  9. PayChecker

    PayChecker Byte

    Registriert seit:
    8. Februar 2004
    Beiträge:
    10
    Ich kann die Platte nicht umstecken!
    Sie hat nur eine SATA Schnittstelle die durch ein SATA Kabel mit dem Motherboard verbunden ist und kann nicht an einen IDE Controller angeschlossen werden.
    Ich benutze auch nur die "eine" Platte wo zu ich den RAID Controller
    eigendlich nicht brauche! und ich denke das der SATA-und der RAID Controller ein und das selbe Bauteil sind! (ich weiß es aber nicht genau weil ich mich mit Festplatten eigendlich auch nicht so auskenne).
     
  10. MCDONALD

    MCDONALD Kbyte

    Registriert seit:
    28. Dezember 2000
    Beiträge:
    157
    Hi,

    haste auch den SATA Controller die Treiber instaliert. Weil ich bekomme mit dem Promise SATA Controller von MSI K7N2 Delta ILSR so um 300000 plus-null eine am 1 SATA Controller im Raid0 natürlich mehr.
    Außerdem wird den die SATA Platte über den HPT371 UDMA/ATA133 Controller genau angezeigt also auch 3120026AS ?? Nicht wenn der Controller dir die andere Platte anzeigt oder ist das die einzigste die du drinnen hast???

    CU Michael

    Nachtrag lade dir mal das Raid Handbuch runter http://www.dfi.com.tw/Upload/Manual/HPT371E.PDF
    auf Seite 54 wird das auf Deutsch erklärt. Das Könnte dir auch Helfen.
     
  11. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.584
    Das weiß ich schon, ich wollte nur wissen, ob die Platte richtig erkannt wird, wenn sie an dem normalen IDE-Controller angeschlossen ist. Dazu muss sie selbstverständlich umgesteckt werden. Ein Anschluss ist sicher noch frei zum Testen? (Jumperung nicht vergessen)
    Vielleicht stimmt ja etwas mit dem RaidController nicht. (vermute ich mal)

    Das Motherboard hat einen VIA KT400-Chipsatz. Ist kein nForce2, was manche Fehler schon mal ausschließt.
     
  12. PayChecker

    PayChecker Byte

    Registriert seit:
    8. Februar 2004
    Beiträge:
    10
    Danke das du mir geantwortet hast!

    Die Platte ist ja garnicht an einem IDE-Controller angeschlossen!Die Festplatte wird über einen RAID/S-ATA Controller erkannt!
    Ich habe die Platte nochmal mit einem Benchmark(SiSoftware Sandra 2004) getestet! nur 12859kb/s !!! das erscheint mir recht wenig. Was ich vergessen habe zu sagen ,
    ich besitze ein DFI AD77 Infinity Motherboard vieleich ist das ja wichtig !
     
  13. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.584
  14. musikerfranky

    musikerfranky ROM

    Registriert seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    4
    Ich hatte das selbe Problem.

    Habe in meinem Rechner 3 Festplatten laufen:

    1. Bootlaufwerk SATA 250 Gb (Seagate) (5 Partitionen)
    2. Master IDE Samsung 80 Gb
    3. Slave IDE Samsung 80 Gb (2 Partitionen)

    Problem war, dass meine beiden IDE-Laufwerke einwandfrei funktionierten, jedoch die SATA-Platte 1,5 Gb-Dateien bis zu 18 Minuten geschrieben hat. (9 Minuten von anderem Quelllaufwerk)

    Habe folgendes gemacht:

    1. Rechner runtergefahren, Netz getrennt.

    2. Den SATA-Anschluss auf einen anderen Slot gesteckt (vorher SATAII00, jetzt SATAII02

    3. Rechner gestartet, Bios aufgerufen, Bootsequenz auf Primär Sata gestellt. (Das wurde durch das anstecken auf einen neuen Slot geändert - Ist aber normal!)

    Hinweis: Lässt man Bios so wie es ist, versucht der Rechner von einer anderen HDD aus zu booten. Also immer drauf achten, dass von der Platte gebootet wird auf der sich das Betriebssystem befindet!

    4. Speichern, neu starten.

    Windows fuhr hoch und siehe da: Lange Zugriffs- Lese- und Schreibzeiten gehören der Vergangenheit an.

    Es ist allerdings völlig normal, dass es fast doppeltsolange dauert auf der selben Platte zu kopieren, als wenn man von einem anderen Datenträger kopiert!

    Die Zeiten sind jetzt alle wieder ok und Treiber neu installieren (vom I-Net runterladen), Bios-Update, etc. - Alles Schnickschnack!

    Ich tippe mal darauf, dass irgendwelche Systemprogramme ein paar Einstellungen in Windows verändert haben. (Ich fummel halt gerne in solchen Programmen rum).

    Nach dem Neustart wurde die Festplatte neu erkannt, die Treiber automatisch neu geladen und alles läuft 100% richtig.

    Durchaus ist es sinnvoll gleich nach der Neuerkennung eine Defragmentierung durchzuführen! Bin mir sicher, dass Laufwerk C auch bei euch danach stark fragmentiert ist - wieso weiß der Geier, aber so ist das halt.
     
  15. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Der Beitrag, an den du dich gehängt hast, ist über 2 Jahre alt! Also mach gefälligst einen eigenen neuen Beitrag auf, dann gibts auch Antworten!
     
  16. Googlen hilft

    Googlen hilft Byte

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    115
    Antworten? Neuer Beitrag? Wozu?
    Er wollte doch nur demonstrieren, dass er auch was weiß. :totlach:

    Vorschlag: :zu:
     
  17. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    bei einer platte kann man kein raid erzeugen... :aua:
    zum einem raidverbund gehören mind. 2 physikalische platten

    wenn deine platte sowenig leistung hat, solltest du als erstmal mal die platte defragmentieren
    andere plattenzugriffe abschalten und nur mit der minimalkonfiguration den plattentest ausführen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen