1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

SATA- und IDE-Platte gemeinsam nutzen

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Tora, 12. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tora

    Tora Byte

    Registriert seit:
    26. Januar 2002
    Beiträge:
    77
    Hallo zusammen,

    ich würde gerne zusätzlich zu meiner SATA-Platte (80GB Seagate) noch eine IDE-Festplatte (Samsung 250GB) in mein Shuttle SB62G2V3 einbauen. Das OS (WinXP) ist übrigens auf der SATA installiert, von der also auch zukünftig gebootet werden soll.

    Laut Handbuch müsste es eigentlich gehen - die Betonung liegt auf "eigentlich". Leider bekomme ich das blöde Ding aber nicht zum Laufen. Habe schon die Combined Mode und die Enhanced Mode ausprobiert, die Platte an IDE1 und IDE2 angeschlossen, jeweils einmal als Master, dann wieder als Slave.

    Die Platte wird vom Bios auch erkannt, leider hab ich aber keinen Weg gefunden, die Bootreihenfolge richtig einzustellen.

    Kann mit jemand mal Schritt für Schritt erklären, was ich machen muss (schließe ich die IDE-Platte an IDE1 als Master an?), damit ich die Platte doch noch zum Laufen bekomme, vor allem die Einstellungen im Bios sind mir ein Rätsel.

    Tora
     
  2. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Du musst im BIOS nach Boot-Options oder ähnliches suchen.. steht bestimmt im Handbuch. Hast du das schonmal angesehen?
     
  3. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    Die IDE Platte muss formatiert werden...
     
  4. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    :huh: Wo hast du diese "Weisheit" her? :grübel: Ob eine HD formatiert ist oder nicht spielt während des bootens keine Rolle, solange sie nicht das Boot-Laufwerk ist
     
  5. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    Ich glaube, ich habe die Frage wohl nicht richtig verstanden.

    Was bedeutet dann hier in dem Falle "zum Laufen bringen" ?

    Win ist doch auf der SATA Platte drauf. Die IDE soll zusätzlich genutzt werden. Oder nicht? Ich hatte es so verstanden, dass sie im BIOS erkannt wird aber unter Win nicht...
     
  6. Tora

    Tora Byte

    Registriert seit:
    26. Januar 2002
    Beiträge:
    77
    Im Handbuch stehen verschiedene Methoden die beiden Platten gemeinsam zu betreiben. Hat aber nicht geklappt, bin mir allerdings nicht sicher, ob ich es auch korrekt gemacht haben (bin nicht so fit in diesem Bereich).

    Da ist z.B. von verschiedenen Channeln die Rede -> keine Ahnung wo ich das einstellen muss.

    So weit komme ich ja nicht. Er erkennt zwar die Platten, versucht aber immer von der noch nicht formatierten IDE-Platte zu booten, was natürlich mit einer Fehlermeldung endet.

    Wenn ich es schaffen würde, die richtige Bootreihenfolge einzustellen, könnte ich die neue Platte dann ja in WinXP formatieren.

    Tora
     
  7. Tora

    Tora Byte

    Registriert seit:
    26. Januar 2002
    Beiträge:
    77
    Korrekt!

    Ins Windows komme ich erst gar nicht, da ich die korrekte Bootreihenfolge nicht einstellen konnte (siehe mein vorangegangenes Posting).

    Tora
     
  8. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    Aja.

    Aber die Bootreihenfolge an sich kannst du ändern? z. B. wechseln zwischen CD-ROM und der Festplatte?
     
  9. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Es kommt auf den Chipsatz an:
    Zuerst muss generell festgelegt werden, von WO gebootet werden soll, dies ist meist:
    Floppy, CD-ROM, IDE (oder nur Festplatte / Harddrive), SCSI/SATA oder OTHER
    Je nach dem, wie die SATA-HD angesprochen wird (neueste Chipsätze können eine SATA in einem (IDE-)Kompatiblen Modus ansprechen, hier wäre es dann Harddrive, ansonsten entweder SCSI, SATA oder OTHER. Zusätzlich gibt es oft noch die Möglichkeit, die entsprechende HD in einem eigenen Menü auszuwählen: Also entweder die Seagate oder Samsung
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen