SBL digitel 5.1; Sound aussetzer

Dieses Thema im Forum "Audio" wurde erstellt von Symann, 28. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Symann

    Symann Byte

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    11
    Bei einigen Kinderspielen wird ein Satz mitten drinne abgebrochen und man bekommt die gestellte Aufgabe nicht mit. Beim weiter spielen ist der Ton aber wieder da, bis neue Aussetzer kommen usw. Dieses passiert z.B. bei Cornelsen Spiel "Artus jagt das Kunst-Phantom" und bei einem von drei TKKG Spielen von Tivola. Andere Spiele funktionieren einwandfrei.
    Cornelsen behauptet natürlich, dass das Spiel unter Win XP läuft.
    Ansonsten hat der PC keine Probleme!!

    Habe das Artus Spiel auch auf 2 andere Windows XP PC getestet, z.B dem teuren Aldi PC war der gleiche Fehler, bei dem Siemens/.. PC aber nicht. Woran kann es liegen??
    Habe auch mal versucht im Bios den "PCI Latency Timer" von 32 auf 0 zu setzen, bringt aber nichts.

    Mein PC:
    Creative Labs Sound Blaster Live 5.1 Digital
    Windows XP pro
    Hercules 3D Prophet II MX Video card mit XP driver
    Firewire board
    ASUS A7V Bios 1009 (Atlon 1Ghz)
    Tekram SCSI
    Fritz card ISDN,PCI
    SCSI Brenner
    IBM SCSI HD
    IBM IDE HD
    Teac CD-ROM
     
  2. ManniBear

    ManniBear Megabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2002
    Beiträge:
    1.970
    Falls du irgendwelche Onboard-Komponenten nicht benutzt, solltest du diese evtl. im BIOS deaktivieren. Dadurch werden wieder einige Systemresourcen wie z.B. Interrupts frei, die dann für andere Hardware genutzt werden können. Vor allem die Parallel- und Seriellen Schnittstellen werden heute nur noch wenig benutzt, da PS/2- und USB-Anschlüsse weite Verbreitung gefunden haben.

    Schon mal auf den Spieleherstellerseiten nachgeschaut ob es nicht etwa ein Update für die Problem-Spiele gibt?

    Mfg Manni
     
  3. tpf

    tpf Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Januar 2002
    Beiträge:
    958
    Evtl. hilft auch einfach mal ein Umstecken der Karten.

    Die Karte mit den wenigsten Daten-Traffic bei mir (ISDN-Karte)
    habe ich direkt neben dem AGP-Port platziert. So ist wenigstens
    die meiste Zeit sichergestellt, das es der AGP-Karte nicht dazwischenfunken kann. Und wenn ich online bin, brauche ich
    zumindest eh keine Highend-Grafikleistung (wie in Spielen üblich).

    Das scheint bei mir zumindest zu helfen. Ich habe auch nur 3 PCI-Slots und einen AGP 4x-Steckplatz. (Gigabyte Mainboard)

    Gruß
    Robert
     
  4. Symann

    Symann Byte

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    11
    Danke Robert,
    werde die Soundkaten HW Beschleunigung bei Bedarf immer ein oder ausschalten. Es sind ja nur wenige Spiele bei denen das Problem auftritt.
    Der Steckplatz neben der AGP Karte ist der einzige der noch frei ist.
    Konflikte werden von Windows nicht angezeigt.
    Ich finde es merkwürdig, dass bei den meisten TKKG Kinderspielen das Problem nicht auftritt sondern nur bei einigen.
    Gruß,
    Hans-J.
     
  5. tpf

    tpf Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Januar 2002
    Beiträge:
    958
    Ich nochmal.

    Evtl. hast Du auch einfach ein IRQ-Problem. Immerhin hast Du
    einen "relativ" großen Gerätepark. Da kann es schon mal
    passieren, das wenn 2 Geräte die selbe Leitung benutzen" es
    zu Soundaussetzern kommt.

    In der Regel funktioniert das IRQ-Sharing bei schnellen Rechnern
    problemlos. In der Regel...

    Check noch mal im Geräte-Manager von XP (Über Systemsteuerung/ System oder rechtsklick Arbeitsplatz - falls du
    das Icon eingeblendet hast auf dem Desktop) ob es irgendwelche
    Konflike gibt. Sehen kann man das an den Ausrufezeichen vor
    Geräten.

    Wenn Du kannst, sollte auch der erste PCI-Steckplatz neben der AGP-Grafikkarte (falls du nicht "onboard" nutzen solltest) frei bleiben. Diese beiden Steckplätze teilen sich nämlich eine IRQ-Leitung, was bei zwei Karten mit großen Datenaufkommen (Grafik/Sound) schon mal zu Problemen führen kann.

    Schönes Wochenende und

    Gruß
    Robert
     
  6. tpf

    tpf Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Januar 2002
    Beiträge:
    958
    Hallo Hans-Jürgen.

    Klar läuft das Ganze dann. Damit umgehst Du den kompletten
    Hardware-Layer, und läufst im "Software"-Modus.

    Das ist zu vergleichen wie Grafik "onboard" gegen eine moderne AGP4x-Karte.

    Vergiss bloß nicht das hinterher wieder ab..., falsche wieder einzuschalten. Also volle Hardware-Beschleunigung nachdem Du das Programm verlassen hast. Sonst läuft dein Rechner bei komplexeren Soundaufgaben (als diese Mini-Spiele) langsamer bzw. überhaupt nicht mehr.

    Gruß
    Robert
     
  7. Symann

    Symann Byte

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    11
    Habe das Problem gelöst. (Alt bekannte Lösung)

    Die Soundwiedergabe "Hardwarebeschleunigung" muß auf minimum ("keine") gestellt werden. Ich hatte es zwar auch vorher schon mal runtergeschraubt aber nicht auf "keine". Mit dieser Einstellung ("keine") laufen auch die alle die Spiele mit denen ich vorher Sound Aussetzer hatte.

    Also: In der "Systemsteuerung"," Sound und Audiogeräte" auswählen, dort Registerkarte "Audio" wählwn, bei "Soundwiedergabe "Erweitert" anklicken, dort Registerkarte "Systemleistung" auswählen und "Hardwarebeschleunigung" auf "keine" herunterdrehen"; fertig.

     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen