Scandisk beim start weg...

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von geierhorst, 18. August 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. geierhorst

    geierhorst Byte

    Registriert seit:
    4. August 2001
    Beiträge:
    25
    huhu,
    ich hab mal wieder rumgespielt und wie wild mit windowwasher gewashen und plötlich startet scandisk beim absturz nicht mehr... und ich finde es doch so toll und hätte es gerne wieder. mit so programmen wie tuneup97, winspeedup und tweakui hab ichs schon versucht, es geht aber immer noch nicht. im windowsmodus läßt es sich noch starten und wenn ich uinter dos scnadisk eingebe auch, aber das automatische starten geht halt nicht.
    hat irgendwer ne ahnung, was in der registry oder sonst wo geändert werden könnte, daß es wieder geht????
    wäre klasse.
    überigens der tip mit family logon beim starten wegen automatische netzwerkanmeldung oder tweakui waren gut, für die, die es interssiert...
    euer geierhorst
     
  2. geierhorst

    geierhorst Byte

    Registriert seit:
    4. August 2001
    Beiträge:
    25
    hab ich getan abert es funzt immer noch nicht...
    es ist einfach scheisse. nach reseten oder ähnlich sagt mein rechner einfach nur starten von win98 und dan diesen ganzen schmarn wie codepage vorbereiten etc.. und npch nocht mal das berühmte aufschreien von windows "bitte beenden sie windows immer über start (oder ahnlich). dieser blaue schirm erscheint eifach nicht.
    ich hab das gefühl daß windows den das "ungehörige" beenden gar nicht mitbekommt....dazu eine idee????
     
  3. Roeselhof

    Roeselhof ROM

    Registriert seit:
    16. Januar 2001
    Beiträge:
    6
    Hallo Geierhorst

    dieses
    > habe alle xxx etc gelöscht, ich hoffe, du meintest das damit, als du oben von löschen geschrieben hast...
    war korrekt - man sollte schon mal in die Datei sehen, bevor man schreibt.

    Nun aber zu Deiner MSDOS.SYS, zu welcher ich hier gleich die Bedeutung der Parameter gebe:
    Paramete: Bedeutun der Parameter mit möglichen Werten:
    [Paths] - Session Name
    WinDir=C:\WINDOWS - Lage des Verzeichnisses in dem WINDOWS installiert wurde
    WinBootDir=C:\WINDOWS - Lage des Verzeichnisses, aus dem Windows seine ersten Datein beim Startvorgang bezieht
    - Achtung %winbootdir% und %windir% können auf unterschiedliche Verzeichnisse verweisen, wenn z.B. ein MS-DOS-System auf "C:" liegt und Windows auf der Platte "D:" installiert wurde. Dann ist "C:" findet man sowohl auf dem C-Lfwk, als auch auf dem D-Laufwerk eine Verzeichnis "Windows".
    - Bei der Standard-Installation auf dem C-Laufwerk ist der Inhalt dieser Systemvariablen identisch.

    HostWinBootDrv=C - Der Inhalt dieser Systemvariablen verweist, auf das Laufwerk, von welchem das System gebootet wird.

    [Options] - Session Name

    BootMulti=0 - für ein Multiboot-System, Also sowohl Win95, als auch Win98 oder MS-DOS installiert
    - 0: steht für Auswahlmöglickeit (z.B. fühere MS-DOS-Installation starten)
    - 1: verhindert die Anzeige diese Auswahlmöglichkeit - Voreinstellung

    BootGUI=1 - Ist für das Laden der grafischen Benutzer Oberfläche verandtwortlich
    - 0: verhindert das Laden der entsprechenden Dateien - nicht nur von EXPLORER.EXE
    - 1: läd die entsprechenden Dateien und ist der Vorgabewert

    DoubleBuffer=1 - Einige Festplatten-Controller unterstützen oder benötigen gerad zu die Doppelpufferung für dessen Aktivierung dieser Parameter steht.
    - 0: deaktiviert die Doppeltpufferung
    - 1: dieser Paramter läßt Windows entscheiden, ob die Doppelpufferung eingeschaltet wird für Controller welche sie benötigen
    - 2: aktiviert die Doppelpufferung, ohne zu beachten ob diese benötigt wird oder nicht
    - Die Standardeinstellung ist 0. Zu beachten ist die die Daten bei eingeschalteter Doppelpufferung 2 x intern verschoben werden, was auf Kosten der Performance geht.

    Autoscan=2 - Dies ist der Parameter, welcher für den Start, bzw. das Verhalten von ScanDisk nach einem Absturz verantwortlich ist.
    - 0 : Scandisk wird nicht gestartet
    - 1 : Startmenü und Auswahlmöglichkeit von ScanDisk, ob dieses gestartet wrden soll
    - 2 : Dieser Parameter wird NUR bei der "WINDOWS95OEM SR2"-VERSION meines Wissens unterstützt.
    - Automatischer Start von ScanDisk ohne Startabfrage aber weiterhin, wie auch bei "1 :" Abfrage auf Korrektur bei gefunden Fehlern.

    WinVer=4.10.2222 - Dieses ist die Versionskennung von Window 98 SE - Betriebssystem

    Fehlererkennung - Schaust Du Dir nun den Inhalt des Parameters von AutoScan an, so steht dort eine 2, da der Computer im Dualen-Zahlensystem benär rechnet,
    - ist dieses für ihn 10 (zur Bais 2)also eine 2-stellige Zahl, das Windows System prüft aber nur die letzte Stelle der Zahl und sieht dort eine NULL.
    - Nun schau mal bei den vom System definierten Werten nach und Du hast es gefunden - NULL = kein Start von ScanDisk, da der 2-stellige Wert nur für die Version "WINDOWS 95 OEM SR 2" definiert ist.
    und Berichtigung: - Also setze den Parameter von AutoScan auf "1" und Dein Problem ist gelöst.

    ; hier stehen die Zeilen, welche nit einem Semikolon beginnen, von großen"X" gefolgt und mit einen Buchstaben, beginnend bei "A" gefüllt sind.
    ; diese Zeilen stehen aus kompatiblitäts-Gründen hier, da einige Programm u.a. Virusscanner voraussetzen, daß die MSDOS.SYS-Datei mindestens eine Größe von 1024 Bytes besitzt.

    LoadTop=1 - Dieser Parameter legt fest, ob die Systemdateien Command.COM, DRVSPACE.BIN/DBLSPACE.BIN in das High-RAM, oberhalb von 640 KB geladen werden darf.
    - 0 : Zwingt das System die Dateien unterhalb der Grenze von 640 KB im Arbeitspeicher zu halten.
    - 1 : Defaultwert, läßt Windows diese Dateien in den RAM-Bereich oberhalb von 640 KB laden.

    BootWIN=1 - Hiermit wird festgelegt, welches Betriebsystem während des Bootvorgangs geladen wird.
    - 0 : Windows ird NICHT gestartet, nur sinnvoll, enn auch ein anderes Betriebssystem, wie MS-DOS oder Linux vorhanden ist.
    - 1 : Defauktwert - Windows wird gestartet.

    Logo=0 - In Abhängigkeit dieses Parameters wird das Windows-Loge auf den Monitor gebracht.
    - 0 : Verhindert die Anzeige des Startlogos von Windows - dann "Black Screen".
    - 1 : Erzwingt die Anzeige des Startlogos und verhindert die Sicht auf das was unter dem Logo auf dem Monitor so abläuft.

    BootDelay=0 - Der Inhalt dieses Parameters legt die Dauer in Sekunden fest, in der die Startmeldung von Windows angezeigt wird.
    - Achtung: Bootdelay wird von den Wind98 - Betriebssystemen nicht unterstützt und könnte hier, in diesem System entfernt werden.

    BootKeys=1 - Über diese Einstellung wird das Verhalten der Funktionstasten während des Startvorgangs gesteuert.
    - 0 : die Funktiontasten werden für die Dauer des Startvorgangs abgeschaltet. Bei einem W95er System hat dann auch der Parameter "BootDelay" keine Auswirkung, da diese Zeitschleife dann üübergangen wird.
    - 1 : Mit diem Wert wird die Benutzung der Funtionstasten zugelassen, die da sind
    - F4, F5, F6 und F8 in einem W95-System
    - und zusätzlich die Strg-Taste bei einem W98-System.

    BootWarn=1 - Ist für das Verhalten des Starts beim "abgesicherten Modus" verantwortlich.
    - 0 : Deaktiert das Startmenü von Windows und verhindert die Anzeige, daß Windows im abgesicherten Modus gestartet wird.
    - 1 : Ist der Standardwert und läßt Startmenü und Warnmeldung anzeigen.

    BootMenu=0 - Der Inhalt von BootMenu beeinflußt des Startmenüs
    - 0 : Default - Läßt das Bootmenü nicht anzeige, es müssen also während des Ladevorgangs von indows die Funktionstasten benutz werden
    - 1 : Das Startmenü wrd angezeigt.

    DblSpace=1 -
    Diese beiden Parameter behandele ich zusammen, da sie für das automatische Laden von Kompremierungsprogrammen
    DrvSpace=1 -
    DoubleSpace bzw. DrvSpave verantwortlich sind, wobei
    - 0 : Das automatische Laden der entspechenden *.BIN - Datei verhindert
    - 1 : entsperechende Umkehrung, also das automatische Laden.

    Problemerkennung: - Bei diesen Treibern handelt es sich um Relikte aus alten DOS Tagen.
    - Und wenn das System wie bei Dir Win98SE heißt, dann dürften diese beiden Einträge doch wohl falsch sein!
    - Hast Du auch noch DrvSpace.sys und DblSpace.SYS auf Deinem System, so werden bei Treiber geladen und dieses geht auf Kosten der Performance.
    - Entweder der eine oder der andere, aber am besten keiner von beiden.
    - Suche doch über Start > Suchen/Finden > Dateien und Ordner nach den beiden Dateien und wenn Du diese nicht findest,
    - so setze in Deinem System doch mal beide Parameter auf NULL und teste dieses.

    BootSafe=0 - Erzwingt den abgesicherten Modus
    - 0 : Default - geht nicht in den "Abgesicherten Modus"
    - 1 : Verzwweigt in den abgesicherten Modus.

    BootMenuDelay=30 - Dieser Parameter ist nur von Bedeutung, wenn gleichzeit der Wert des Parameter "BootMenu" gleich 1 ist.
    - Der Wert selbst ist die Zeitdauer, in welcher höchsten das Bootmenü angezeit wird, bevor es in den durch den Wert von dem im Parameter "BootMenuDefaut" festgelegten Menüpunkt verzeigt.
    - Betätigt der Anwender vorher eine entsprechende Auswwahltaste, bevor der ert auf NULL heruntergezäht wurde, so wird in dem vom User ausgewählten Menüpunkt verzweigt.
    DisableLog=1 - Bildschirmschoner, Netzwerk oder Anwenderprogramm ?
    Network=1 - Ergänzt das Startmenü um den Eintrag: "Abgesichert mit Netzwwerk"
    - 0 : Defaultwert - ermöglicht nicht diese Option
    - 1 : fügt diese Option hinzu
    ----------
    Alo fasse ich zusammen, dann tue bitte folgendes:

    Führe bitte Befehlsfolge, wie ich sie unter DblSpace und DrvSpace beschrieben habe aus und notiere Dir die Ergebisse.
    Anschließend gehe wie gehabt innerhalb der DOS-BOX ins Wurzelverzeichnis von "C:\".
    Also Befehlsfolge:
    cd\[Ret]
    c:\windows\command\attrib.exe msdos.sys -r -s -h[Ret]
    c:\windows\command\edit ms.dos.sys
    Nun setze den Parameter von "AutoScan" auf "1".
    und in Abhängigkeit Deiner Suchergebnisse auch die Parameter von DrvSpace und DblSpace.
    Nach den Änderungen speichere bitte Deine MSDOS.SYS wieder ab, schließe den Editor
    Am DOS-Prompt gibst Du nun
    c:\windows\command\attrib.exe msdos.sys +r +s +h[Ret]
    und startest Dein System neu.

    Wenn ich nicht vergessen und übersehen habe, müßte ScanDisk nun auch wieder richtig werkeln.

    Gruß
    WW
     
  4. geierhorst

    geierhorst Byte

    Registriert seit:
    4. August 2001
    Beiträge:
    25
    hallo willi
    habe alle xxx etc gelöscht, ich hoffe, du meintest das damit, als du oben von löschen geschrieben hast...
    also hier ist meine msdos.sys

    [Paths]
    WinDir=C:\WINDOWS
    WinBootDir=C:\WINDOWS
    HostWinBootDrv=C

    [Options]
    BootMulti=0
    BootGUI=1
    DoubleBuffer=1
    Autoscan=2
    WinVer=4.10.2222
    ;

    LoadTop=1
    BootWIN=1
    Logo=0
    BootDelay=0
    BootKeys=1
    BootWarn=1
    BootMenu=0
    DblSpace=1
    DrvSpace=1
    BootSafe=0
    BootMenuDelay=30
    DisableLog=1
    Network=1
     
  5. Roeselhof

    Roeselhof ROM

    Registriert seit:
    16. Januar 2001
    Beiträge:
    6
    Hallo Björn,

    irgend jemand weiß es.

    Öffne mal deine msdos.sys im rootverzeichnis von c:\ und poste diese hier. Du brauchst keine angst zu haben, das was dort drin steht, steht mehr oder weniger in dieser datei auf jeden windows-rechner.

    <TT>Vorgehensweise:</TT>
    a | Öffne den Notepad-Editor von windows
    b | Gehe über Datei - Öffne zum Öffne Datei Dialog
    c | Setze bei Dateitypen - alle Dateien
    d | Gebe Dateinamen - MSDOS.SYS - ein
    e | über OK öffnest Du dieses Datei - kann nichts passieren, ist schreibgeschützt
    f | Speichere diese gleich unter "Eigene Dateien" als TstMsDos.TXT
    g| Lösche alle Zeilen aus dieser Datei die nach Buchstaben und Leerzeichen nur noch Sternchen enthalten
    h| Schließe nun den Editor und speichere dabei die geänderte Datei ab
    -----------
    Wenn Du hier ins Forum gehst, öffnest Du vorher die Datei TstMsDos.TXT im Verzeichnis "Eigene Dateien" mit dem Editor, makierst den gesamten Datei-Inhalt und kopierst diesen in die Zwischenablage. Nun postest Du eine neue MSG hier in diesem Thread und fügst dabei den Inhalt aus der Zwischablage ein.

    Das war\'s

    Ich werde mir das dann mal anschauen und mich wieder melden.

    Gruß
    WW

    ps. Benutze aber nicht den Washer zwischen Kopierung ins Clipboard und Deinem Posting hier!
    [Diese Nachricht wurde von Roeselhof am 04.09.2001 | 04:34 geändert.]
     
  6. Apollo31

    Apollo31 Kbyte

    Registriert seit:
    3. April 2001
    Beiträge:
    175
    Sorry hab mich vertan.
    [Diese Nachricht wurde von Apollo31 am 04.09.2001 | 00:41 geändert.]
     
  7. geierhorst

    geierhorst Byte

    Registriert seit:
    4. August 2001
    Beiträge:
    25
    weiß vielleicht irgendwer, ob es ne mögllichkeit gibt, zu seheh, ob windows vielleicht gar nicht erkennt, daß die sitzung nicht ordentlich beendet wurde? kann ja auch ne möglichkeit sein?!
    ich verzweiflelangsam...
     
  8. JollyT

    JollyT Kbyte

    Registriert seit:
    30. Oktober 2000
    Beiträge:
    374
    Wahrscheinlich hast Du das auch schon probiert, aber da davon hier noch nicht die Rede war:

    In TweakUI gibt\'s im Register "Boot" auch die Möglichkeit, Scandisk ab- oder anzustellen...
     
  9. geierhorst

    geierhorst Byte

    Registriert seit:
    4. August 2001
    Beiträge:
    25
    Nein leider nicht. wenn ich scandisk aus dem dosmodus bzw eingabeaufforderung starte geht es ja, er startet aber nicht automatisch, in der msconfig ist jedoch alles in ordnung und in der msdos.sys auch!
     
  10. JollyT

    JollyT Kbyte

    Registriert seit:
    30. Oktober 2000
    Beiträge:
    374
    Kommt eine Fehlermeldung wie "Scandisk wurde nicht gefunden", wenn nach nicht ordnungsgamäßem Beenden beim nächsten Start eigentlich Scandisk gestartet werden soll?
     
  11. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Versuch mal den Haken zu setzen, Neu zu Starten, den Haken wieder entfernen. Wenns dann auch nicht klappt weiß ich da auch nicht weiter. Würde es dann mit einer Überinstallation versuchen...

    J2x
     
  12. geierhorst

    geierhorst Byte

    Registriert seit:
    4. August 2001
    Beiträge:
    25
    funktioniert auch jetzt noch nicht, da dort kein häkchen gesetzt war...
     
  13. geierhorst

    geierhorst Byte

    Registriert seit:
    4. August 2001
    Beiträge:
    25
    hat trotzdem nicht funktioniert, es startet einfach nicht. gibt es irgendwelche dateien oder einstellungen, die fürs scandisk notwendig sind, die ich vielleicht gelöscht habe?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen