1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Scandisk kommt bei jedem Start grundlos

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von delphi, 3. September 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. delphi

    delphi Byte

    Ich habe bei einem Bekannten Win95 neu aufgespielt, dabei nebst Treiberinstallation auch Neustarts problemlos gemacht. Nach getaner Arbeit habe ich den Rechner (AT-Gehäuse/-Board mit 133 MHz Prozessor und 32 MB RAM) heruntergefahren und ausgeschalten. Nun meldet mir mein Bekannter, dass nach jedem Anschalten des Rechners das DOS-Scandisk erscheint und eine Oberflächenanalyse durchführt (dabei wird wohl ein Fehler gefunden?).
    1. Wie kommt es, dass das Programm gestartet wird, obwohl der Rechner ordnungsgemäß heruntergefahren wird?
    2. Es gibt doch einen Trick, das automatische Starten von Scandisk zu unterbinden - wie funktioniert er?

    Ajo
     
  2. turp

    turp Halbes Megabyte

    in der msdos.sys den Eintrag AUTOSCAN=0 unter [OPTIONS] einsetzen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen