1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Scannerschlitten läuft nicht zurück

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von Matti2462, 29. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Matti2462

    Matti2462 Byte

    Registriert seit:
    26. März 2004
    Beiträge:
    16
    Wenn der Scannerschlitten des Scanners nach dem Scannen nicht mehr zurückläuft, liegt das an der Software, oder ist die Elektronik des Scanners defekt.

    Ist jedoch nicht immer, aber immer öfter. :heul:

    Danke für Eure Tip's


    Matti2462
     
  2. Matti2462

    Matti2462 Byte

    Registriert seit:
    26. März 2004
    Beiträge:
    16
    Henner, ich würde ihn Dir den alten Scanner zum ausschlachten schon gern überlassen, aber die Versandkosten von Österreich nach NRW wären bald so hoch wie ein neuer Scanner.
    Wenn wir dann arm sind, die Post kann sich dann auf jeden Fall einen Scanner kaufen :D

    Ich geb es auf, kauf mir bei Ebay einen neuen, wird wohl das beste sein, also bis in einem Forum mal wieder.
     
  3. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Moin Moin, Matti2462,
    Hast Du ja 'ne Nachtschicht eingelegt - hier ist jedenfalls die Frühschicht :jump:

    So war das auch nicht gemeint: ich wollte Dir zeigen, wie so eine Nummer aussieht, à la Microsoft xxxxx-xxxxx-xxxxx-xxxxx, d.h. Fünferkombinationen x Anzahl oder xxxxx-OEM-xxxxx ....
    Wenn Du die Nummer gefunden hättest, hätte ich das schon klargemacht und Dir im Endeffekt mit Glück eine Zeichnung geschickt. Als Beispiel: ich hab' da mal so eine alte Möhre wie Deine identifizieren wollen und im Endeffekt sowas wie Antragsformulare des Chefingenieurs, Pläne, Fotos von Versuchsanordnungen (genaue technische Spezifikationen sowieso) und anderes gekriegt. Als er dann koreanisch anfing, bin auch ich ausgestiegen - aber wer eine technische Zeichnung lesen kann, ist auf Sprachen nur bedingt angewiesen, ist auch so bei mir.
    In die Tonne käme sowas heutztage eh' nicht mehr --> Elektronikschrott - bzw. wo wohnst Du, im Ausschlachten bin ich geübt (aber schon Paketporto würde sich nicht mehr lohnen).

    Falls Du einen neuen kaufst, solltest Du auf USB 2.0 achten, bei Scannern bringt das wirklich was. USB 2.0-Schnittstellen, falls Du keine auf dem Board hast, kann man cheapo nachrüsten per PCI-Karte. Aber laufen tut er mit USB 1.1 an beiden Enden auch...:D
    See you later, Alligator
    Gruß
    Henner
     
  4. Matti2462

    Matti2462 Byte

    Registriert seit:
    26. März 2004
    Beiträge:
    16
    Hallo,

    danke für Eure Antworten ign und henner,

    mein Scanner keinen USB Anschluß, sondern läuft noch mit LPT1 und dahinter dann der Drucker.

    Die Seite mit der FCC-ID Nummer ist ja lieb gemeint, aber ich verstehe vom englichen kaum etwas.

    Der Scanner läuft unter WIN XP genauso wenig wie unter Win98, aber unter beiden Programmen war er mal OK.

    Ich denk mal wenn ich es nicht bald hinbekomme, dann bekommt die Tonne einen Scanner



    ;)


    Bis bald wenn euch noch etwas einfällt:bet:
     
  5. Gast

    Gast Guest

    Hängt er an einem USB Port mit Stromzuführung??

    Wenn ja, nimm den Stromstecker aus dem Port.

    War bei mir und meinem Scanner (Canon) auch die Fehlerquelle.

    mfg
    Martin Schwarz
     
  6. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hallo Jungs!
    ign - kann das sein, daß Du Wochenende nicht verträgst (soll's ja geben)? Für was entschuldigen? Oder bin ich zu down, das zu kapieren?
    @ Matti2462: außer den Angaben, die ign wollte - hat das Ding vielleicht auch eine FCC-ID Nummer? Sowas wie hier: https://gullfoss2.fcc.gov/prod/oet/cf/eas/reports/GenericSearch.cfm .
    Falls ja , schreiben, Du hast die Kiste ja offen, dann kannst Du gleich auf der Platine gucken, wär' auch möglich, daß die Nummer garnicht draußen steht. Wenn man Glück hat, kann man damit nämlich sogar an die Konstruktionszeichnung kommen - dann könntest Du vergleichen, was das Original hat und Deiner evtl. nicht, falls Du Dich wunderst...
    Aber prinzipiell gilt natürlich, daß, wenn man den Scanner für 30 Euro kaufen kann, demnächst vielleicht die Internet-Kosten den Wert übersteigen - oder ist das ein geerbter mit Widmung :D

    Gell, ign, arbeiten wir nicht schön Hand in Hand? :spitze:
    Wenn's sonst keiner tut...

    Gruß
     
  7. ign

    ign Megabyte

    Registriert seit:
    18. November 2000
    Beiträge:
    1.042
    @henner
    Tschuldigung, dass ich mich einmische .... :cool:

    @Matti

    Welcher Scanner? USB 1.1 oder 2.0? Win ? Weitere USB-Geräte angeschlossen? Chip-Satz?

    Danke!
     
  8. Matti2462

    Matti2462 Byte

    Registriert seit:
    26. März 2004
    Beiträge:
    16
    Es liegt leider nicht an der Schmierung, sondern an der Steuerung, selbst wenn ich den Schlitten ausbaue, läuft der Zahnriemen immer weiter nur in eine Richtung und dreht nicht um, so als wenn er den Schlitten in seine Ausgangsposition bringen würde.

    Daher denke ich mal das es die Elektronik sein müßte :bse:

    Aber vieleicht hat ja noch jemand eine Idee.....


    DANKE vorab
     
  9. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hallo!
    Die Schlittenführungen von den Dingern sollten zwar eine Dauerschmierung haben, aber nicht zurücklaufender Schlitten ist in meinen Augen nicht mehr ausreichende Schmierung -> größerer Widerstand -> der Winzmotor packt's nicht mehr -> eine eventuell vorhandene Rutschkupplung löst aus, bevor der Motor durchbrennt.
    Auf jeden Fall habe ich einen Drucker und einen Artec-Scanner wieder zum Funktionieren bekommen, indem ich ganz piano ! das Gerät geöffnet habe, sicherstellte, daß sonst kein mechanischer Grund (Zahnräder verhakt und so, Treibriemen neben den Rollen...) vorhanden war und -> und die Stangen neu geschmiert habe.
    2 Versuche, Erfolgsrate: 200%, hat mich überzeugt. :comprob:
    Womit ich nicht 100% behaupten will, daß das auch Dein Problem löst - aber eine Werkstatt ist bedeutend teuer.

    Gruß
    Henner
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen