Schallplatten digitalisieren mit Music Cleaning Lab

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von RPCSG, 3. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RPCSG

    RPCSG Byte

    Registriert seit:
    20. Januar 2004
    Beiträge:
    23
    Alles Kinderkram Software,leider.......
    Empfehlung:
    Wave Purity, die ist von wirklichen Profs gemacht.
    Meine Erfahrung:
    35 Jahre Musik gemacht (nicht erfolglos), Studio Kenntnisse.
    ca) 500 LP's digitalisiert.
    Also erst mal recherchieren und das richtig liebe Redakteurin.

    Gruss
    DIGITUS
     
  2. don lupo

    don lupo Kbyte

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    215
    Abgesehen davon taugen die analog-digital Wandler der meisten eingebauten Soundkarten nicht wirklich (Sondchip am Mainboard ist da noch schlimmer). Empfindliche analoge Schaltkreise habe in dem Störstrahlungsgewitter, das im Inneren eines PC-Gehäuses herrscht, eigentlich nichts verloren. (btw: kann sich jemand von Euch noch an das Mainbord mit integrierten Röhrenverstärker erinnern, das kurze Zeit einmal zu kaufen war? Schaltungstechnisch der absoluter Schwachsinn)
    Gut wenn man eine externe Soundlösung besitzt. Wer aber nur Vinyl-Platten auf CD überspielen möchte ist mit dem "Phono PreAmp Studio USB" von Terratec bestens bedient. Um ca. 100 EUR erhält man dort einen Phono-Vorverstärker mit AD-Wandler in einem externen Gehäuse, weit weg von dem "Störstrahlensender" PC.
    Wem die mitgelieferte Software nicht ausreicht der findet im Internet jede Menge Alternativen wie RPCSG bereits erwähnt hat.
    Ich habe damit schon einige hundert Schallplatten digitalisiert und kann das Ding nur wärmstens empfehlen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen